DB zahlte über 500 Millionen Euro an externe Berater

Alles zum Thema Eisenbahn im Maßstab 1:1

Antworten
Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7798
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

DB zahlte über 500 Millionen Euro an externe Berater

Beitrag von Datterich » Sonntag 16. Dezember 2018, 08:08

Hochinteressante Artikel sind sowohl auf FOCUS online als auch auf SPIEGEL online (1) und auf SPIEGEL online (2) zum Thema "Deutsche Bahn zahlte über 500 Millionen Euro an externe Berater" zu lesen.
Torsten Herbst: Das Strategiedefizit im DB-Konzern lässt sich nicht durch den Einkauf teurer Berater lösen. Weder Vorstand noch Aufsichtsrat haben eine klare Vorstellung davon, was der Konzern zukünftig leisten soll und was nicht.
. . .
Thorsten Herbst: Das ist ein klarer Fall von Führungsschwäche. Und diese können auch externe Berater nicht beheben.
. . .
Enak Ferlemann: Wir sind besorgt darüber, wie der DB-Vorstand das System Bahn fährt. Mit der Leistung kann man nicht zufrieden sein.
. . .
Ein Sprecher der Bahn hatte diese Kritik der Rechnungsprüfer zurückgewiesen.
So langsam scheinen inzwischen auch die für die Verantwortlichen Verantwortlichen zu begreifen, was Millionen Fahrgäste und Kunden schon seit einigen Jahren Tag für Tag deutlich formulieren. Ich bin gespannt, welches Konzept bis März 2019 vorgelegt werden wird und was und wie schnell sich etwas spürbar ändert ... und was diese eigentliche Selbstverständlichkeit uns Steuerzahler dann schließlich kosten wird.

Nachtrag am 17.12.18: Dies Thema geht heute massiv durch Presse, Funk und Fernsehen. Man könnte optimistisch daran glauben, dass nun tatsächlich bei den obersten Verantwortlichen eine rote Linie überschritten wurde, und es demnächst wirklich zu Verbesserungen kommen könnte - vielleicht so innerhalb der nächsten 10 - 15 Jahre?!
Schön wärs.

Geduldige Grüße aus Darmstadt
Datterich
_________________
Über 500 Millionen sind mehr als eine halbe Milliarde für externe Beratungen - :dropdown:
wie viel rollendes Material könnte davon erneuert / repariert / instand gesetzt werden

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19103
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: DB zahlte über 500 Millionen Euro an externe Berater

Beitrag von günni » Montag 24. Dezember 2018, 12:22

Moin,
Rückkehr zu mehr Personal im Fernverkehrsticket-Verkauf? Nein. Der Verkauf von Fernverkehrstickets über die Automaten ist der Bahn zu teuer. Man erwägt die Einstellung des Automatenverkaufs.
Hier ist der Artikel auf Web.de
Mir sind zu diesem Vorstand und den verantwortlichen Politikern sehr böse Worte eingefallen.
Hier der Artikel der Stuttgarter Nachrichten

Benutzeravatar
Dirk Zimmermann
MiWuLa Mitarbeiter
Beiträge: 1697
Registriert: Montag 22. Dezember 2008, 08:38
Wohnort: Hamburg/Köln

Re: DB zahlte über 500 Millionen Euro an externe Berater

Beitrag von Dirk Zimmermann » Donnerstag 27. Dezember 2018, 09:52

Berater, Eisenbahn - da war doch noch was --> märklin...

Antworten