Tunnelwände

Alle Diskussionen rund um die Wochenberichte
Antworten
Leos Modellbahnkeller

Tunnelwände

Beitrag von Leos Modellbahnkeller » Dienstag 18. Februar 2003, 18:06

Hallo,

ihr habt in dieser Woche die Tunneleinfahrt von eurem Gleiswendel gezeigt, wie sie auf dem Kopf liegt.
Hierzu unsere Frage:
Unter Pappmasche können wir uns nichts genaues drunter vorstellen. Könnt ihr uns da vielleicht genauere Erklärungen zu geben? :?:

Gruß

Michael & Leo

http://leos-modellbahnkeller.bei.t-online.de/

Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2117
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Stephan Hertz » Dienstag 18. Februar 2003, 19:45

Mann nehme Zeitungspapier, zerzupfe es in kleine Stücke und mischen das ganze mit Tapetenkleister... gibt eine wunderbar matschige, klebrige Masse, aus der sich allerhand formen lässt....
Stephan
Miniatur Wunderland

Benutzeravatar
Sebastian
Forumane
Beiträge: 1895
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian » Donnerstag 20. Februar 2003, 16:13

Hallo,
man kann auch Die Schnipsel aus dem Reißwolf nehmen, dann muss man nicht so viel rupfen. Ich Modelliere mit dem Zeugs meine ganze Anlage, und es ist superleicht und sehr stabil. Beim aushärten schrumpft es allerdings ein wenig zusammen, aber man kannproblemlos nachstopfen, weil Pappmache eine sehr lange Austrocknungszeit hat (je nach dicke bis zu 3 Tagen).
Sebastian

WMME Micha

Beitrag von WMME Micha » Donnerstag 20. Februar 2003, 23:23

Hallo,

wem das normale Pappmache zu grob ist, kann es mal mit folgendem Trick :idea: probieren: Papier auf ca Din A 5 Größe ( oder kleiner ) bringen, in einem Eimer mit Kleister einweichen und mit einem Quirl auf der Bohrmaschine zu einer wunderbaren feinen Pappmache verrühren. :arrow: Achtung: auf keinen Fall gelackte Papiere dafür verwenden ( Illustrierte ) die kleben nicht.
@Sebastian
Größere Gebilde forme ich aus Drahtgittern, zerknülltem Zeitungspapier oder Luftballons. Darüber drei - vier Lagen Zeitung, verkleistern , dünn Pappmache drauf und nach wenigen Stunden fast trocken.

Turbotrocknung mit Föhn oder im Backofen ( max 1oo° c ) [Vorteil der N - Bahn alles etwas kleiner ]
:lol:
Gruß Micha

Benutzeravatar
Thwe16
Forumane
Beiträge: 216
Registriert: Freitag 17. Januar 2003, 12:56
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

Beitrag von Thwe16 » Freitag 21. Februar 2003, 08:31

Stimmt, papmachee ist echt ne feine Sache, vorallem wird dann auch di AP-Tonne nicht so schnell voll *g*

Benutzeravatar
Felix (der erste)
Forumane
Beiträge: 1407
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2002, 19:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Felix (der erste) » Freitag 21. Februar 2003, 20:12

Auch ich hab meine Landschaft in dieser Art gebaut.
Allerdings hab ich eher mehrere Lagen Papier übereinandergelegt und dann mit Kleister eingestrichen. Am ende kam noch etwas Gibs drüber, aber das ist jedem selber überlassen, wie er es am besten findet.

MFG
Felix(der Erste)
Teppichbahning ist cool!!!
Jetzt auch mit eigener Internetseite:
http://www.teppichbahn.org

Benutzeravatar
Sebastian
Forumane
Beiträge: 1895
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian » Samstag 22. Februar 2003, 10:59

Ich finde die Methode ist speziell für Modulbauer geeignet, weil sie so leicht ist.
Sebastian

*Bernd.ffe*

Beitrag von *Bernd.ffe* » Dienstag 25. Februar 2003, 20:30

Hi,

ich habe bis jetzt immer meine Landschaft aus Gips gefertigt, aber ich werde demnächst den Grund aus Styrodor (R) machen und dann mal Montageschaum nehmen, und wenn dann ne ecke nicht gefällt nen bischen zurecht schnitzen und dann papmache drüber, spare ich mir das drahtgestell!!!!!

Benutzeravatar
Uli
Forenurgestein
Beiträge: 1765
Registriert: Dienstag 7. Januar 2003, 10:30
Wohnort: Bad Ems
Kontaktdaten:

Beitrag von Uli » Dienstag 25. Februar 2003, 21:42

@ Bernd: Vorsicht mit Bauschaum, da er u.U. noch lange nachquillt. Das gibt hässliche Risse in der Landschaft!

Uli
*** Ei Gude, Uli ***

Bild

*Bernd.ffe*

Beitrag von *Bernd.ffe* » Mittwoch 26. Februar 2003, 20:22

Uli hat geschrieben:@ Bernd: Vorsicht mit Bauschaum, da er u.U. noch lange nachquillt. Das gibt hässliche Risse in der Landschaft!

Uli
Thx Uli,
aber ich bin Tischlerazubi,

ich werd den Schaum dann schon so bearbeiten, das der nich mehr quillt,
bzw ich nehme sofort, 2k Schaum, nach 24 std definitiv ausgehärtet!!!

Antworten