Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Tipps und Hinweise rund um Eisenbahn-relevante Fotostandpunkte.
Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6644
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von Stefan mit F » Samstag 25. Juli 2015, 23:06

Moin,

hier mal eine Versuchsreihe mit langen Belichtungszeiten. Los ging es um kurz vor 21:00 Uhr an der Bushaltestelle der Hagener Entsorgunsgbetriebe (HEB) mit der Fuhrparkbrücke, noch frei aus der Hand:
Fuhrparkbrücke.jpg
Kaum hatte ich das Stativ erstmals in Stellung gebracht, rauschte der ICE 26 in Richtung Hamburg Hbf :extracry2: durch.
Gefühlte Geschwindigkeit: Rasende 50-60km/h. :clown:
ICE 26 Richtung Hamburg Hbf.jpg
Schienen en masse:
Gleiswüste Eckesey.jpg
Gut beleuchtet: Der Umschlagbahnhof.
Umschlagbahnhof.jpg
In südlicher Richtung befindet sich irgendwo der Hagener Hbf. Rechts Abellio, dahinter Bauhaus:
Blick Richtung Hagen Hbf.jpg
Langsam wird es dunkler... mit dem Teleobjektiv sind einige S-Bahn-Garnituren der neuen Baureihe 1440 zu erkennen:
S-Bahn-Garnituren Baureihe 1440.jpg
Vorbei braust die RB52 in Richtung Dortmund Hbf (Rätselbild beim Bahnhofsraten):
Viele Lichter in Hagen.jpg
Nun verlasse ich die Fuhrparkbrücke und nehme einen Bus zur Altenhagener Brücke. Der RE7 fährt ein:
Hagen Hbf mit Rücklichtern des RE7.jpg
Tagsüber nutzt er zur Weiterfahrt nach Krefeld das Gleis 7, abends um 22:37 Uhr endet die Fahrt aber in Hagen auf Gleis 1. Der Lokführer im Steuerwagen erdreistete sich, in den letzten Sekunden der Belichtung einfach wieder loszufahren:
RE7 fährt unangekündigt wieder los.jpg
Das Stellwerk (Hpf) und der Turm mit Bahnhofsuhr (weißer Fleck) wollten natürlich auch nicht vergessen werden:
Hagen Hbf mit Stellwerk.jpg
Am richtigen Einfangen (beleuchteter) Bewegungen arbeite ich noch... falls es dazu noch Tricks gibt, würde ich mich über entsprechende Tipps (Links?) nicht beklagen. :wink:
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F
Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir eine D7. *träum*

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19110
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von günni » Sonntag 26. Juli 2015, 11:58

Moin,
ein interessanter Fotostandort.
Die Fotos sind gut gelungen.
Trainingsvideos findest Du hier. (Nicht für Personen mit Flatulenz geeignet.)

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3210
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von Feuer-wer » Montag 27. Juli 2015, 13:54

Am besten lernt man doch immer noch aus den Fehlern der anderen, schönes Wetter (trocken, Windstärke max 2, Temperaturen zwischen 15 und 25° C) vorausgesetzt:

Lass uns einen 9/11 Workshop machen!

Also, Blaufilter ein- und die Nacht durchgemacht.

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6644
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von Stefan mit F » Montag 27. Juli 2015, 17:08

Moin,
günni hat geschrieben:Trainingsvideos findest Du hier. (Nicht für Personen mit Flatulenz geeignet.)
danke für den Tipp, einige Videos von Blende 8 habe ich auch schon mal angesehen. 8)
Meine Fotos entstanden aber mit deutlich größerer Blendenzahl... *DUW*
Beim Durchsehen meiner Bilder ist mir aufgefallen, dass ein Zug (links) infolge eines Pupses beinahe entgleist wäre:
Flatulenz.jpg
Feuer-wer hat geschrieben:schönes Wetter (trocken, Windstärke max 2, Temperaturen zwischen 15 und 25° C) vorausgesetzt:
Zwischen Bild 7 (Fuhrparkbrücke) und Bild 8 (Altenhagener Brücke) hat es etwas geregnet. Sieht man, dass die Rücklichter des einfahrenden RE7 leicht benetzt waren? :clown: Es war auch ein Gewitter im Anzug, aber noch einige Kilometer entfernt.
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F
Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir eine D7. *träum*

H0-Holger
Dienstagsforumane
Beiträge: 1111
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von H0-Holger » Montag 27. Juli 2015, 20:23

Stefan mit F hat geschrieben:[...]Pups[...]Flatulenz.jpg[...]Gewitter im Anzug[...]
Hmmmm... :hm?:

Aber die Bilder sind schön. :pray:
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5500
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von writeln » Montag 27. Juli 2015, 22:04

Moin Stefan,

die Fotos gefallen mir. Da ist es schon schade, dass hier nur 800px möglich sind.
Langzeitbelichtungen machen Spaß, gerade im Sommer. Bahnanlagen mit "scharfen" Kurven und rollenden Zügen sind schöne dynamisches Motive. Dein 7tes Bild ist ein klasse Beispiel dafür, da zeichnen die Lichter eine schöne S-Form.

Die D5100 gibt ohne weiteres Zubehör 30 Sek. Belichtungszeit her. Das reicht locker, um bei ISO 100 mit Blendenzahl f8 bis f13 herum zu probieren. Serien dauern dann zwar elendig lange, aber es lohnt sich trotzdem, an einem Motiv verschiedene Blenden zu probieren.

Um Wackler zu minimieren, helfen ein paar einfache Maßnahmen:
  • Fernauslöser, oder Selbstauslöser der Kamera benutzen. Den Selbstauslöser kannst Du ggf. auf 2 Sek. einstellen.

    Lieber das Dreibein auf volle Höhe ausfahren und dafür den Mast unten lassen (Wind und Schwingungen).

    Auch der herum baumelnde Kameragurt kann bei etwas Wind schon zu Unschärfe führen, also ab machen, oder zumindest gut am Stativ fest zurren.

    Brücken die befahren werden haben manchmal die nervige Eigenschaft, zu schwingen. Ein extremes Beispiel ist die Oberhafenbrücke in Hamburg. Da kann man mit dem Stativ echt wahnsinnig werden, wenn ab Sekunde 20 oben ein Zug entlang rattert.

    Ne schöne Kanne Tee, oder Kaffee im Gepäck steigert den Genuss.
Ein paar Beispiel-Fotos mit der D5100 (mit EXIF-Daten) findest Du in der -> █D

Viel Spaß weiterhin und danke für die schönen Bilder.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie [ o°] ]
.......[ Miniatur Traumschiffe ]

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3210
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von Feuer-wer » Dienstag 28. Juli 2015, 06:22

Moin,

Stefan und Sascha, tolle Fotos, danke fürs Teilen.

Dann noch die Spiegelvorauslösung, ein dunkles Stofftuch vor die Linse (falls mal die Brücke wackelt), vielleicht noch mal den Zoomring drehen, ein Blitz (echt oder batteriebetrieben), ein Kreuzfilter, ein wenig Photoshop (Doppelbelichtung geht ja leider digital nicht mehr)...

Ich freu mich auf den Blueport 9/11.


1.jpg
2.jpg
3.jpg

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19110
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von günni » Dienstag 28. Juli 2015, 17:01

Moin,
Feuer-wer hat geschrieben: (Doppelbelichtung geht ja leider digital nicht mehr)...
kleiner Einspruch, die D7100 kann Mehrfachbelichtung. (Wird eletronisch gelöst)

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5500
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von writeln » Mittwoch 29. Juli 2015, 06:47

Langzeitbelichtung ist auch ein probates Mittel gegen lästige Passanten.
(Hey, Ihr Blitz geht nicht...)
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie [ o°] ]
.......[ Miniatur Traumschiffe ]

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19110
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von günni » Mittwoch 29. Juli 2015, 16:58

Moin,
meine Antwort würde dann garantiert so lauten:
"richtig, das kann er auch nicht, der hat keine Beine." :clown:

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6644
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von Stefan mit F » Donnerstag 30. Juli 2015, 08:04

Moin,

danke für das positive Feedback und die zahlreichen Kommentare.
Sascha, die S-Kurven-förmige Belichtung hatte mich mir bei dir abgeguckt. :wink:
writeln hat geschrieben:Die D5100 gibt ohne weiteres Zubehör 30 Sek. Belichtungszeit her. Das reicht locker, um bei ISO 100 mit Blendenzahl f8 bis f13 herum zu probieren.
Das ist mir auch aufgefallen. Ich habe sogar mehrfach deutlich kleinere Blenden (f20 - f36) ausprobiert und bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden.
writeln hat geschrieben:Um Wackler zu minimieren, helfen ein paar einfache Maßnahmen: [...]
Einen Kabelfernauslöser habe ich standardmäßig benutzt, und auch den Tipp zur Einstellung des Dreibeins beherzige ich so oft es geht (wenn man die Höhe braucht geht es halt nicht ansders...) aber auf die Idee, dass baumelnde Gurte (bzw. das Kabel mit baumelndem Kabelfernauslöser) zu Verwacklungen führen, war ich noch nicht gekommen. Auch die weiteren Tipps, die hier teilweise schnell wie die Feuer-wer folgten, werde ich mir merken.

Ich experimentiere gerade noch etwas mit Lichtern, aber auch mit der richtigen Tageszeit. Jetzt, da ich merke wie tolle Bilder man mit der D5100 mit Stativ bei Nacht schießen kann, ärgert es mich schon etwas, dass es nicht tagsüber Nacht ist, wenn man wach ist und in kurzen Abständen Züge fahren. Auch finde ich es schade, dass unterhalb von ISO100 nichts mehr einstellbar ist (ISO75, ISO50 usw.) sodass bei zu gut ausgeleuchteten Motiven kaum Belichtungszeiten >5 Sekunden möglich sind.

War heute früh mal wieder unterwegs... Bilder folgen dann in Kürze...
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F
Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir eine D7. *träum*

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5500
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von writeln » Donnerstag 30. Juli 2015, 11:04

Moin Stefan,
Stefan mit F hat geschrieben:...Auch finde ich es schade, dass unterhalb von ISO100 nichts mehr einstellbar ist (ISO75, ISO50 usw.) sodass bei zu gut ausgeleuchteten Motiven kaum Belichtungszeiten >5 Sekunden möglich sind.
Einfach alle verfügbaren Grau- und Sonstwasfilter übereinander pappen... :wink:

Die Sache mit dem Gurt habe ich beim Fotografieren im Hafen gelernt. In HH gibt es ja auch bei gutem Wetter gerne mal die eine, oder andere kräftige Windböe, besonders an den großen Wasserflächen.

Bin gespannt auf Deine neusten Fotos.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie [ o°] ]
.......[ Miniatur Traumschiffe ]

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3210
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von Feuer-wer » Donnerstag 30. Juli 2015, 13:25

Ich hab da von einer der letzten SoFi noch einen Filter, da kannst Du locker 30 Sekunden belichten. :-)

Gegen wackelnde Brücken hilft übrigens auch ein Sandsack (aka Beanbag) recht gut, da schwingt sich die Kamera nicht so auf wie auf einem normalerweise doch recht wackeligen Dreibeinstativ.
Ach ja, Anti-Verwacklungsdingensbummens ausstellen.
Dateianhänge
Sofi 8 99.jpg

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6644
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von Stefan mit F » Mittwoch 19. August 2015, 01:02

Moin,

hier mit etwas Verspätung noch die angekündigten, weiteren Fotos, bzw. eine kleine Auswahl davon. Oft hat sich erst hinterher herausgestellt, ob ein Motiv sich als lohnenswert erwiesen hat, daher blieben auch manche Fehlversuche nicht aus. Belichtungszeiten jenseits der 30 Sekunden sind auch vermehrt dabei, meistens "nach Gefühl" und ohne eigene Zeitmessung, nach dem Motto: "Ich lasse mich mal überraschen was passiert und spiele zu Hause heiteres Belichtungszeitraten" bevor ich mir später die EXIF angesehen habe.

Diesmal unchronologisch, zuerst vier weitere Fotos von der Fuhrparkbrücke aus:
Dreilicht-Spitzensignal.jpg
Das gefällt mir so an der nicht vorher festgelegten Belichtungszeit: Man drückt den Auslöser, sobald sich etwas bewegt und entscheidet danach selbst, wann man ihn wieder loslässt. So auch hier:
um die Abstellgleise herum.jpg
Letztlich kann man mit DxO so viel Unter- oder Überbelichtung korrigieren, dass die genaue Zeit fast irrelevant ist.
Nachfolgend auf der Fuhrparkbrücke, einmal von der einen- und einmal von der anderen Strassenseite aus Richtung Hagen Hbf fotografiert. Man rate die Belcihtungszeiten (Blende ist identisch) der´folgenden 2 Bilder:
Fuhrparkbrücke mit Geländer.jpg
Gütergleisverzweigungen.jpg
Auch der Blick von der Eckeseyer Brücke (Altenhagener Brücke) in Richtung Fuhrparkbrücke ist interessant:
sich Kreuzende Wege.jpg
Die von links nach rechts kreuzende Bahn ist eine BR 612 des RE17 (obere Ruhrtalbahn) in Richtung Abstellgleis, die andere der deutlich verspätete RE7 aus Richtung Hamm. Warum die BR 612 hinten weiß beleuchtet war, weiß ich nicht.
Hagen Hbf am frühen Abend.jpg
Das vorherige Bild entstand etwas früher am Abend. Die "blaue Stunde" ist ja auch ganz reizvoll - sofern man sie trifft. M.E. ist mir das auf den folgenden Bildern (am frühen Morgen) ganz gut gelungen... am Bahnhofsvorplatz von Hagen Hbf:
Blaue Stunde Hagen Hbf (1).jpg
Besonders vrbeifahrende Busse (mit eingeschaltetem Blinker) ...
Blaue Stunde Hagen Hbf (2).jpg
... und wendende Busse erzeugen ein schönes Farbenspiel.
Blaue Stunde Hagen Hbf (3).jpg
Aber auch unbewegt ist die Bushaltestelle schön beleuchtet:
Blaue Stunde Hagen Hbf (4).jpg
Fortsetzung folgt...
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F
Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir eine D7. *träum*

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6644
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von Stefan mit F » Mittwoch 19. August 2015, 01:02

Fortsetzung:

Halteverbot am Berliner Platz und 2 Personen, die sich in 15 Sekunden nicht bewegt haben:
Blaue Stunde Hagen Hbf (5).jpg
Dazu seitlich angestrahlte Zweige vor dem Hauptbahnhof:
Blaue Stunde Hagen Hbf (6).jpg
Noch ein paar Aufnahmen der Hagener Bahnhofseinfahrt aus Richtung Wuppertal:
Hagen Hbf südliche Bahnhofseinfahrt.jpg
Zwei Gütergleise (links unten und mittig oben):
Gleise für den Güterverkehr zwischen Empfangsgebäude und Bahnsteighalle.jpg
Und Versuche mit unterschiedlichen Farbtemperaturen:
südliche Bahnhhofseinfahrt (1).jpg
Dasselbe Bild leicht erhitzt:
südliche Bahnhhofseinfahrt (2).jpg
Und nochmal näher dran:
südliche Bahnhhofseinfahrt (3).jpg
Noch ein etwas heikles Thema: In der Beschreibung dieses Unterforums steht:
Tipps und Hinweise rund um Eisenbahn-relevante Fotostandpunkte.
Bei den nachfolgenden drei Fotos handelt es sich um reine Strassenfotos. Trotzdem finde ich sie sehenswert, und spätestens seit dem MiWuLa-Car-System gehören Autos ja auch irgendwie "dazu". Darum die Frage: Besteht Interesse, dass ich hier oder in einem separaten Thread noch ein paar Versuche dieser Art hochlade? Ist jemand strikt dagegen?
Altenhagener Brücke halbseitig gesperrt.jpg
Dieses Bauwerk überbrückt immerhin noch Gleise.
Am Hagener Landgericht werden allenfalls Urteile mit Bahnbeteiligung gefällt:
Landgericht Hagen (1).jpg
Besonders schön finde ich es, Rücklichter von bremsenden Autos und Scheinwerfer vom anfahrenden Autos in einem Bild unterzubekommen:
Landgericht Hagen (2).jpg
Diese Straßenfotos sollen von meiner Seite aus nicht überhand nehmen, aber z.B. Blink- und Blaulichter, die es bei der Bahn eher selten gibt, wirken bewegt als Foto nochmal ganz anders als gleichförmig beleuchtete Züge. Was meint ihr?
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F
Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir eine D7. *träum*

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3210
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von Feuer-wer » Mittwoch 19. August 2015, 10:50

Moin Stefan,

vielen Dank für den Teil 2 von "Schlaflos in Hagen". Sehr schöne Bilder!

Ein paar Kommentare:

Das Dreilichtsignal wird durch einen Isolator unterbrochen, ein wenig Photoshop und die Linie durchziehen?

Der Busbahnhof um 5 Uhr morgens ist sehr schön gelungen!

Die blaue Stunde am Bahnhosvorplatz mit den Zweigen: Die Uhr ist etwas hell, die Zweige etwas dunkel. Vielleicht könnte man hier mit ein paar Bitverschiebungen die Uhr dunkler machen, die Zweige im Vordergrund kann man mit einem Blitz aufhellen. Der Blitz würde dann nur das Blattwerk gleichmäßig beleuchtet.

Am Landgericht(1) schöne strahlenförmige Lichter, war das Absicht?


Danke für die schönen Bilder und die EXIFs.

Mit teilweise über einer Minute Belichtungszeit sehr rauscharm und ohne Verwacklungen, prima!

Hast Du auch die Sternschnuppen vor ein paar Tagen erwischt?


P.S.:
Tipps und Hinweise rund um Eisenbahn-relevante Fotostandpunkte.
Bei den nachfolgenden drei Fotos handelt es sich um reine Strassenfotos. Trotzdem finde ich sie sehenswert, und spätestens seit dem MiWuLa-Car-System gehören Autos ja auch irgendwie "dazu". Darum die Frage: Besteht Interesse, dass ich hier oder in einem separaten Thread noch ein paar Versuche dieser Art hochlade? Ist jemand strikt dagegen?
Wäre das Thema nicht insgesamt besser bei den Vorbild-Fotos aufgehoben gewesen? Egal, jetzt ist es hier.

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6644
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von Stefan mit F » Donnerstag 20. August 2015, 14:32

Moin Torsten,

danke wieder mal für dein positives und konstruktives Feedback! 8)
Feuer-wer hat geschrieben:Das Dreilichtsignal wird durch einen Isolator unterbrochen, ein wenig Photoshop und die Linie durchziehen?
Das würde den Isolator aber schwer beschädigen... da liegt es doch näher, das Bild noch etwas aufzuhellen um den formschönen Isolator besser zu erkennen? :wink:
Feuer-wer hat geschrieben:[...] Bitverschiebungen [...] Blitz aufhellen [...] gleichmäßig beleuchtet [...]
Gute Ideen. DxO hat schon vieles an den Bildern verbessert, aber die Idee mit dem Blitz ist mir neu.

Dazu eine (aus meiner Sicht amüsante) Anekdote: Als ich in der Nacht die Altenhagener Brücke fotografiert habe, fuhr mindestens 3 mal ein Streifenwagen an mir vorbei, immer hin und her. Beim vierten Mal hielt er neben mir (auf der 'falschen' Straßenseite) und der Fahrer fragte mich, ob ich dort Fahrzeuge blitzen würde. Ich erklärte, dass die Fotos ohne Blitz und dafür mit Langzeitbelichtung entstehen und zeigte ihm einige der Fotos. Ich betonte auch, dass die Autos zwar auf meinen Fotos erwünschtes Beiwerk sind, jedoch aufgrund der Bewegung außer den Lichtstreifen nichts oder nur sehr wenig erkennbar ist. Die Beamten gaben sich damit zufrieden und fuhren weiter, auch wenn sie - nach meiner subjektiven Einschätzung - nicht wirklich verstanden haben, was eine Langzeitbelichtung ist. Und ich bilde mir ein, denselben Streifenwagen auch danach noch mehrfach gesehen zu haben. Erst später fiel mir ein, dass nur wenige Meter weiter regelmäßg in Richtung Brücke geblitzt wird...
Vielleicht habe ich ja allein durch die Existenz des Stativs zur "Verkehrssicherheit" beigetragen. :shock:
Feuer-wer hat geschrieben:Am Landgericht(1) schöne strahlenförmige Lichter, war das Absicht?
Nein, Absicht nicht, aber schön finde ich sie auch. Mir ist die Entstehung der Strahlen auch nicht ganz klar... z.B. warum es immer genau 14 sind. Interferenz? Brechung im Objektiv? Wechselwirkung mit der Blende? Gibt es dazu lesenswerte Informationen?

Die Sternschnuppen habe ich leider nicht erwischt, musste an dem Abend / in der Nacht zu viel arbeiten. :extracry2:
Feuer-wer hat geschrieben:Wäre das Thema nicht insgesamt besser bei den Vorbild-Fotos aufgehoben gewesen? Egal, jetzt ist es hier.
Im Prinzip ja. Zum Zeitpunkt der Threaderstellung ging es mir erstmal darum, die Vorteile der Brückenstandorte (Eckeseyer / Altenhagener Brücke und Fuhrparkbrücke) zu beleuchten - und die folgenden Fotoserien passen ja thematisch und räumlich in dieses Umfeld. Oder hätte ich für den Bahnhofsvorplatz und die südliche Bahnhofseinfahrt besser separate Threads öffnen sollen? Das könnte ich beherzigen, falls ich nochmal eine Serie zu Haganer Nebenbahnhöfen (Oberhagen - Dahl - Rummenohl / Hohenlimburg / Vorhalle) erstelle.

PS.: Falls keine Widersprüche folgen, folgt in nächster Zeit ein (etwas kürzerer) Thread im Unterforum Vorbild-Fotos mit bewegten KFZ an der Kreuzung vor dem Hagener Landgericht.
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F
Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir eine D7. *träum*

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3210
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von Feuer-wer » Donnerstag 20. August 2015, 15:43

Stefan mit F hat geschrieben: Mir ist die Entstehung der Strahlen auch nicht ganz klar.
Ganz einfach,
ebb1432ea416815b8e1bc189041a9da8.png
(c) Wikipedia
ebb1432ea416815b8e1bc189041a9da8.png (728 Bytes) 1037 mal betrachtet
.. z.B. warum es immer genau 14 sind. Interferenz? Brechung im Objektiv? Wechselwirkung mit der Blende?
Mit einem 4-er Kreuzfilter kriegst Du 4 Strahlen um jede punktförmige Lichtquelle, 14er Filter sind da eher unüblich. Bei einen Effekt durch Brechung/Beugung hätte ich mit Farbverläufen gerechnet. Am wahrscheinlichsten erscheint mit eine Reflektion an der Blende, wieviele Lamellen hat die verwendete Blende, 7?

Dann wäre das ziemlich sicher die Erklärung.

Ansonsten immer gerne genommen sind (Mehrfach-) Reflektionen im Objektiv. Diese fallen normalerweise nur bei sehr kontraststarken Motiven auf, da sie logischerweise nur in den dunklen Zonen überhaupt zu erkennen sind, tagsüber reduzieren sie "nur" den Kontrast.
Gibt es dazu lesenswerte Informationen?
Ja.
Zuletzt geändert von Feuer-wer am Donnerstag 20. August 2015, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5500
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von writeln » Donnerstag 20. August 2015, 15:45

Moin Stefan,

ich sehe schon, wir müssen uns auf ein heiteres Bahnhofsraten bei Nacht einstellen... :wink:

Danke für die schönen Fotos.
Vielleicht solltest Du Dir mal eine Möglichkeit einrichten, die Bilder in höherer Auflösung online zu stellen (?).

Ich gehe dann mal Strahlen zählen...

Vielen Dank für die Bilder und viele Grüße nach Hagen
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie [ o°] ]
.......[ Miniatur Traumschiffe ]

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3210
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Hagen Eckesey und Hauptbahnhof: Brückenperspektive

Beitrag von Feuer-wer » Donnerstag 20. August 2015, 15:49

Du hast es nicht anders gewollt:
Dateianhänge
Image1.png
Image1.png (1.91 KiB) 1037 mal betrachtet

Antworten