LED-Decke statt Leuchtstoffröhren und Bewegung im Wasser

Hier können Sie Fragen zur Ausstellung an das MiWuLa-Team stellen
Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8012
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

LED-Decke statt Leuchtstoffröhren

Beitrag von Datterich » Donnerstag 16. Oktober 2014, 08:59

Ist der Versuch im Knuffingen-Abschnitt inzwischen beendet? Erfolgreich? Bleiben die neuen Elemente dort im Einsatz?

Ich meine, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die gesamte Anlage über LED-Elemente entsprechend beleuchtet werden wird.

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3299
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Licht und Wellen

Beitrag von Feuer-wer » Donnerstag 16. Oktober 2014, 09:14

Datterich hat geschrieben:Wenn die automatische Schiffssteuerung erst einmal funktioniert[...]. Ich rechne damit, dass dies noch in diesem Jahr sein könnte.
76 Tage and counting...

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19406
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: LED-Decke statt Leuchtstoffröhren und Bewegung im Wasser

Beitrag von günni » Donnerstag 16. Oktober 2014, 10:43

Moin,
gibt es dafür auch einen Vorfreudezähler? :clown:

scnr

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3299
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: LED-Decke statt Leuchtstoffröhren und Bewegung im Wasser

Beitrag von Feuer-wer » Donnerstag 16. Oktober 2014, 11:11

Ja.


SCNR2

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5660
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: LED-Decke statt Leuchtstoffröhren und Bewegung im Wasser

Beitrag von writeln » Donnerstag 16. Oktober 2014, 12:06

Bella Italia hat geschrieben:Es ist aber auch möglich weitere Lichtstimmungen, wie Sonnenuntergang, Nacht und Morgendämmerung zu setzen. Und auch Effekte wie Wolken oder stilisierte Blitze sind jetzt möglich.
Die nicht ganz unwichtige Frage ist, wie viel an der Steuerungssoftware gemacht werden muss, um Effekte wie Wolkenzug, Blitze und Dämmerung mit der neuen Technik zu steuern.
Würde vermutlich Sinn machen, das an ein, oder zwei Abschnitten zu entwickeln, bevor die ganze Anlage umgerüstet wird.
Gerade in Skandinavien und in der Schweiz gibt es ja einige "geologische" Hürden, die viel hin- und her Probieren verbieten.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19406
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: LED-Decke statt Leuchtstoffröhren und Bewegung im Wasser

Beitrag von günni » Donnerstag 16. Oktober 2014, 12:39

Feuer-wer hat geschrieben:Ja.
Moin,

:LOLLOL: :LOLLOL:

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3299
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: LED-Decke statt Leuchtstoffröhren und Bewegung im Wasser

Beitrag von Feuer-wer » Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:20

Moin Sascha,

was ich mir als relativ leicht vorstellen kann, ist die Änderung der Farbtemperatur bzw Lichtstimmung, Blitze, ok, aber was ist mir überhaupt nicht vorstellen kann, sind Wolken.

Wie soll das gehen, einfach nur, wie vor einem Gewitter, das Licht über halb Knuffingen dimmen? Sieht das nicht eher nach einem Fehler in der Beleuchtung aus?

Wenn man es jedoch hinkriegen würde, die Dramatik eines aufziehenden Gewitters nachzubilden...ich bin gespannt!

Sven Hinzmann
MiWuLa Mitarbeiter
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 22:48
Wohnort: Hamburg

Re: LED-Decke statt Leuchtstoffröhren und Bewegung im Wasser

Beitrag von Sven Hinzmann » Freitag 17. Oktober 2014, 08:44

Moin,
Wolken lassen sich relativ leicht "nachbauen", da man einfach einzelne LED leicht dimmt. So entsteht auf der Anlage der Eindruck, das ein Wolke die Sonne verdeckt. Allerdings hat die Sache auch einen kleinen Schönheitsfehler, denn man muss diesen Effekt relativ schnell machen, da er sonst nicht wahr genommen wird.

Die Steuerung wird dafür ein wenig aufwendiger, da man jetzt nicht nur mit drei einzelnen Farben arbeitet. In unserem Fall sind es RGBW + WWWW, also rot,grün,blau, weiß in einem Chip und 4x warm weiss einzeln. Daraus ergeben sich grundlegend 8 Steuerungskanäle. Zusätzlich kommen dann noch 3-4 weitere Steuerungskanäle für weitere Funktionen.

Gruß Sven

Antworten