Dreckbrigade die ersten Versuche

Hier können Bilder von Modellbahnen und Modellautos eingestellt und besprochen werden.
Benutzeravatar
Mehdornsbaggerfahrer No.1
103er-Killer
Beiträge: 4322
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 01:46
Wohnort: Hotel unter den Sternen

Dreckbrigade die ersten Versuche

Beitrag von Mehdornsbaggerfahrer No.1 » Sonntag 13. Januar 2008, 18:42

Hallo zusammen,
zum Dez. MFM hatte man den Teilnehmern einen Workshop "Alterung" angeboten. Hier sollten die Grundkenntnisse vermittelt werden. Neben dem Modell was mit zubringen war, musste man auch bereit sein sich einwenig Dreckig zu machen.
Am Anfang standen die Grundlagen der Alterung.
Wie sieht ein Waggon / Lok aus, wo ist der Dreck, Rost u.s.w. .
Welche Arten der Alterung gibt es.

Nach dem diese Fragen alle gekärt waren, durften wir unser mitgebrachtes Modell unter anleitung / Aufsicht eines Fachmanns altern. Ich denke es hat allen Teilnehmern Spaß gemacht und man hat was für die weitere Anlagen Gestaltung dazu gelernt.
Hier mit möchte ich Erhard Baltrusch noch mal Danke sagen für die ganzen Informationen und das weiter geben seines Wissens.

Da ich das Wissen auch zu Hause umsetzten will, habe ich mir einige Waggonmodelle herausgesucht, die gealter werden sollen.

1. Da ich von diesen Modell einige mein Eigetum nenne, sollten die Drehge-
stelle auch auch passend gealter werden.
Dazu kommt ein Aufbau des gleichen Modells, der als Lagerraum am Ende eine
Ladestraße stehen wird.
Bild
Bild

Es ist von diesem Modell nur der Aufbau gemeint.

2. Ein Flachwaggon, der zum Transport von Baumaterial und allen anderen Dingen
eingesetzt wird.
Bild

Bei diesen ersten Versuchen habe ich ohne irgend ein Bild, als Vorlage, zu nutzen gearbeitet.
Als erstes kommen die Drehgestelle zum Zuge.
Das Ergebnis:
Bild

Die Drehgestelle habe ich unterschiedlich behandelt.
Bild

Über entsprechende Meinungen würde ich mich freuen. Die Bilder von den anderen Modellen folgen in den nächsten Tagen.
MfG
Thomas
1. BR 103 Killer im Forum
Teilnehmer am 5. Geb. und 10. Geb. MiWuLa, :mfm: 4.,5.,6.,7.,

Benutzeravatar
franz
Forumane
Beiträge: 634
Registriert: Samstag 5. August 2006, 12:20
Wohnort: Lund, Schweden
Kontaktdaten:

Beitrag von franz » Sonntag 13. Januar 2008, 21:41

Hallo Thomas,

sieht sehr gut aus und mich interessieren Deine weiteren Erfolge. Beim Altern gilt (wie immer) ja das richtige Maß - das hast Du eindeutig getroffen!

Da ich leider dem großen Meister nicht selber lauschen konnte, darfst Du gerne aus dem Nähkästchen plaudern: Pigmente? Echt-/Instant-Rost?

Bin gespannt,
Grüße, Franz

Avatar: MAN-Zugmaschine der Ottensener Industriebahn. Foto: Dr. Ullrich Huckfeld.

Benutzeravatar
Maik Costard
MiWuLa Mitarbeiter
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2004, 08:51
Wohnort: Elmshorn

Beitrag von Maik Costard » Montag 14. Januar 2008, 01:13

Noch ein kleine Tip: Radsätze entfernen und das Radlager von innen mit einem Stück Klebeband abdecken oder spezielle "Alterungsradsätze" verwenden. Dann spart man die Reinigung der Räder :wink: .
Schönen Gruß
Maik
Die blaue Schrift sind Links zum draufklicken

Benutzeravatar
Erhard Baltrusch
Forumane
Beiträge: 622
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2002, 09:42
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Erhard Baltrusch » Montag 14. Januar 2008, 08:40

Hallo Thomas,

Sehr hübsch!
Maik's Tip hat eindeutig etwas für sich 8) . Bei Deinem Dehrgestell bleibt jetzt noch ein Q-Tip und Alkohol zum Säubern.

@ franz:
Ganz simpel: Pastellkreide und Mattlack zum Fixieren.

LG,
Erhard
US-Modulares in N eMail: erhard(at)minirails(punkt)de

Benutzeravatar
martin
Forumane
Beiträge: 2299
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 09:25
Wohnort: Velbert

Beitrag von martin » Montag 14. Januar 2008, 10:25

Sehen gut aus die Drehgestelle! Aber sowas darfst Du dann nicht auf diesem optischen Katastrophengleis fotografieren :twisted:
Martin (der Z-Bahner) Moderator am Stammtisch und in den Foto-Foren

Benutzeravatar
Kai Eichstädt
Forumane
Beiträge: 2609
Registriert: Samstag 19. Juni 2004, 23:32
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai Eichstädt » Montag 14. Januar 2008, 12:22

Moin,

naja, wenn er das vorher auch gealtert hätte...

Gruß
Kai

Benutzeravatar
Mehdornsbaggerfahrer No.1
103er-Killer
Beiträge: 4322
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 01:46
Wohnort: Hotel unter den Sternen

Beitrag von Mehdornsbaggerfahrer No.1 » Montag 14. Januar 2008, 16:52

Hallo zusammen,
Erhard Baltrusch hat geschrieben:Hallo Thomas,
Sehr hübsch!
Maik's Tip hat eindeutig etwas für sich 8) . Bei Deinem Dehrgestell bleibt jetzt noch ein Q-Tip und Alkohol zum Säubern.
@ franz:
Ganz simpel: Pastellkreide und Mattlack zum Fixieren.
LG,
Erhard
Sicher hätte ich die Radsätze heraus nehmen können, war mir aber Ehrlich gesagt zuviel Arbeit. Das mit dem Reinigen ist einfacher. Aber trotzdem Danke für den Tipp Maik.

@ Martin und Kai da es zum fotographrien der beste Platz ist, müsst Ihr halt mit dem Gleis vorlieb nehmen. Bei den nächsten Modell werde ich mich für Euch bei Verrenken. :lol: :lol:

Nun möchte ich euch den ersten Waggon vorstellen. Der Aufbau soll als Lagerraum auf der Ladestraße dienen. Von der Ladestraße wird viel Langholz / Stammholz vom LKW auf die Schiene umgeladen werden. Der Baggerfahrer lässt Grüßen. :lol: Da dort auch viel Rinde und Dreck vom Holz liegt, bzw. von der Ladestraße es in die freie Natur sprich Wald / Weinberge geht, sollte der Lagerraum auch entsprechend aussehen.
Wie gesagt ohne Vorbild gealtert.

Bild
Bild
Bild

Die Rückseite habe ich erst einmal noch nicht behandelt, da ich auf dieser es später im Jahr mit der zweiten Methode Airbrush probieren werde.

So jetzt seit Ihr erst mal an der Reihe. Vielleicht morgen gibt es die nächsten Bilder.

MfG
Thomas
1. BR 103 Killer im Forum
Teilnehmer am 5. Geb. und 10. Geb. MiWuLa, :mfm: 4.,5.,6.,7.,

Benutzeravatar
Erhard Baltrusch
Forumane
Beiträge: 622
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2002, 09:42
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Erhard Baltrusch » Mittwoch 16. Januar 2008, 09:35

Moin THomas,
Der Wagen sieht schon ganz gut aus; nur im Dachverlauf scheint mir die Alterung ein wenig unschlüssig. Im letzten Bild sieht es so aus, als ob die Farbe/Kreide in der unteren Dachrundung nicht wirklich angekommen ist. Dort schimmert die Neufarbe rechtwinklig durch...

Gruß,
Erhard
US-Modulares in N eMail: erhard(at)minirails(punkt)de

Benutzeravatar
Mehdornsbaggerfahrer No.1
103er-Killer
Beiträge: 4322
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 01:46
Wohnort: Hotel unter den Sternen

Beitrag von Mehdornsbaggerfahrer No.1 » Mittwoch 16. Januar 2008, 17:28

Hallo Erhard,
Erhard Baltrusch hat geschrieben: Moin THomas,
Der Wagen sieht schon ganz gut aus; nur im Dachverlauf scheint mir die Alterung ein wenig unschlüssig. Im letzten Bild sieht es so aus, als ob die Farbe/Kreide in der unteren Dachrundung nicht wirklich angekommen ist. Dort schimmert die Neufarbe rechtwinklig durch...
Gruß,
Erhard
:oops: Stimmt Erhard, ich habe die eingesetzten Dachhauben nicht rausgenommen. :oops:

So dann will ich ja mal weiter machen mit einem der anderen Modelle. Es ist der Druckgastank Waggon. Hier in der in der Unbehandelten From.
Bild

Das Modell nach der Alterung:
Bild
Die erste Seite.

Bild
Das Dach.

Ein näherer Blick auf den Waggon.
Bild
Bild

Hier sind die Stirnseiten.
Bild
Bild


So das war es erst einmal wieder. :D

MfG
Thomas
Zuletzt geändert von Mehdornsbaggerfahrer No.1 am Donnerstag 17. Januar 2008, 05:45, insgesamt 1-mal geändert.
1. BR 103 Killer im Forum
Teilnehmer am 5. Geb. und 10. Geb. MiWuLa, :mfm: 4.,5.,6.,7.,

Benutzeravatar
franz
Forumane
Beiträge: 634
Registriert: Samstag 5. August 2006, 12:20
Wohnort: Lund, Schweden
Kontaktdaten:

Beitrag von franz » Mittwoch 16. Januar 2008, 19:34

Hallo Thomas,

die guten Ratschläge überlasse ich den Experten :lol: - und beschränke mich auf die Glückwünsche: Sehr gut sieht das aus und es spornt an, das auch mal zu probieren.

Bleibt die Frage nach den Methoden....
Grüße, Franz

Avatar: MAN-Zugmaschine der Ottensener Industriebahn. Foto: Dr. Ullrich Huckfeld.

Benutzeravatar
Mehdornsbaggerfahrer No.1
103er-Killer
Beiträge: 4322
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 01:46
Wohnort: Hotel unter den Sternen

Beitrag von Mehdornsbaggerfahrer No.1 » Mittwoch 16. Januar 2008, 19:45

Hallo Franz,
franz hat geschrieben:Hallo Thomas,

die guten Ratschläge überlasse ich den Experten :lol: - und beschränke mich auf die Glückwünsche: Sehr gut sieht das aus und es spornt an, das auch mal zu probieren.

Bleibt die Frage nach den Methoden....
Erst einmal Danke. :lol:

Zu den Methoden kann ich Dir mal folgende Links geben.
http://www.minirails.de/index.html unter Workshop schauen Alterung
es ist die Seite des Meisters. :D
http://homepage.gms.lu/~kargesp/html/al ... ieren.html
http://www.peter-popp.de/bahn/pm_pigm.html
http://www.modellbahntechnik.at/Pigmentfarben.htm
http://www.ph-modellbau.de/tips__tricks.htm#Farben

Es gehört sicher auch etwas Mut, einen Wagen in die Hand zunehmen.
1. BR 103 Killer im Forum
Teilnehmer am 5. Geb. und 10. Geb. MiWuLa, :mfm: 4.,5.,6.,7.,

Benutzeravatar
Maik Costard
MiWuLa Mitarbeiter
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2004, 08:51
Wohnort: Elmshorn

Beitrag von Maik Costard » Donnerstag 17. Januar 2008, 14:15

Hallo Thomas, die ersten Ergebnisse Deines neuen Hobbys sehen schon sehr vielversprechend aus. Besonders beim Kesselwagen fällt auf, das die Griffstangen und die Schlußscheibenhalter fehlen. Wenn man diese Teile vor der Alterung montiert, wird man auch dort automatisch die Dreckspuren ansetzen. Das nachträglich zu machen ist gar nicht so einfach, es soll ja aussehen, wie aus einem Guss.
Wenn Du noch ein paar Wagen gemacht hast, wirst Du nicht wieder aufhören, solange noch ein Neuling da ist :lol: .
Schönen Gruß
Maik
Die blaue Schrift sind Links zum draufklicken

Benutzeravatar
Mehdornsbaggerfahrer No.1
103er-Killer
Beiträge: 4322
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 01:46
Wohnort: Hotel unter den Sternen

Beitrag von Mehdornsbaggerfahrer No.1 » Donnerstag 17. Januar 2008, 18:29

Hallo Maik,
Maik Costard hat geschrieben:Hallo Thomas, die ersten Ergebnisse Deines neuen Hobbys sehen schon sehr vielversprechend aus. Besonders beim Kesselwagen fällt auf, das die Griffstangen und die Schlußscheibenhalter fehlen.
Das ist richtig Maik, ich habe einen Wagen aus der Zugmitte genommen, so kann ich diesen Ausrangieren, wenn mir das Ergebnis nicht gefallen würde. Der Waggon mit Zugschluss wird noch einwenig warten müssen. :oops: Es ist ja noch kein Meister vom Himmelgefallen. Danke für die Tipps. :D
Maik Costard hat geschrieben: Wenn Du noch ein paar Wagen gemacht hast, wirst Du nicht wieder aufhören, solange noch ein Neuling da ist :lol: .
Schönen Gruß
Maik
Was die Gesamtzahl der Waggons angeht, ist schon ein kleiner Vorrat vorhanden.

Da es noch einen dritten Waggon erwischt hat, möchte ich diesen euch nicht länger vorenthalten.

Das ist der Waggon, der als letztes mir in die Finger gegangen ist.
Bild

So sieht er jetzt aus.
Bild
Bild
Bild

Bild
Das Bild zeigt den Unterschied der Ladefläche vorher / nachher.

MfG
Thomas
1. BR 103 Killer im Forum
Teilnehmer am 5. Geb. und 10. Geb. MiWuLa, :mfm: 4.,5.,6.,7.,

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19224
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von günni » Donnerstag 17. Januar 2008, 23:17

Moin Thomas,
Du wirst immer besser. Mach weiter so! :wink:

Benutzeravatar
Mehdornsbaggerfahrer No.1
103er-Killer
Beiträge: 4322
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 01:46
Wohnort: Hotel unter den Sternen

Beitrag von Mehdornsbaggerfahrer No.1 » Samstag 9. Februar 2008, 13:05

Moin Moin zusammen,
in den letzten Tagen sind weitere Waggons gealtert worden.

Hier sind einige der Waggons die schon fertig sind. :wink:

Bild

Bild

Das waren die ersten Aufnahmen. Weitere werden in Kürze folgen.

MfG
Thomas
1. BR 103 Killer im Forum
Teilnehmer am 5. Geb. und 10. Geb. MiWuLa, :mfm: 4.,5.,6.,7.,

Benutzeravatar
Maik Costard
MiWuLa Mitarbeiter
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2004, 08:51
Wohnort: Elmshorn

Beitrag von Maik Costard » Sonntag 10. Februar 2008, 01:18

Hallo Thomas, willst Du Erhard Konkurrenz machen :lol: ?
Schönes Wochenende noch
Maik
Die blaue Schrift sind Links zum draufklicken

Benutzeravatar
Mehdornsbaggerfahrer No.1
103er-Killer
Beiträge: 4322
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 01:46
Wohnort: Hotel unter den Sternen

Beitrag von Mehdornsbaggerfahrer No.1 » Sonntag 10. Februar 2008, 04:11

Hallo Maik,
Maik Costard hat geschrieben:Hallo Thomas, willst Du Erhard Konkurrenz machen :lol: ?
Schönes Wochenende noch
Maik
Nein ich mache / will Erhard keine Konkurrenz machen. :wink:
Dafür müsste ich noch einige Fahrezuge mehr "Versauen". :lol: :lol: Auch fehlt mir die Erfahrung dazu.
Das kann aber noch was werden. :wink: :roll:

MfG
Thomas
1. BR 103 Killer im Forum
Teilnehmer am 5. Geb. und 10. Geb. MiWuLa, :mfm: 4.,5.,6.,7.,

Paul_i_Norge

Beitrag von Paul_i_Norge » Montag 23. Februar 2009, 10:50

ich finde die Wagen sehr gut gelungen, vor allem der Schiebewandwagen.
Mach weiter so

kwste

Beitrag von kwste » Montag 23. Februar 2009, 11:31

Hallo,

hier ein paar Beispiele älterer Semester aus der Länderbahnzeit:

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß
kwste

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Beitrag von HahNullMuehr » Mittwoch 25. Februar 2009, 16:14

:D Hallo, Fotofreunde, ich bin der Neue.

zu den Niederbordwagen/Planken:
Wenn man die eine oder andere Planke, auch mal zwei nebeneinander, hell läßt, sieht das aus, als wären die gerade ausgebessert worden.

Zu allen, wo man's sehen kann: Die Puffer sind so verdächtig sauber.
Ein unegaler Klecks schwarze Ölfarbe schafft den rechten Eindruck von altem Schmierfett.

Und bei ganz alten Fahrzeugen: Griffstangen/Bedienelemenete sind bisweilen bis aufs blanke Metall abgegriffen.

Aber das alles ist schon ganz schön schön, schon. :wink:
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Antworten