Vor-MFM 2020, Freitag Abend

Forum zum Organisieren von Treffen im Wunderland

Freitag Abend

1. Gröninger
6
46%
2. Zum Brandanfang
3
23%
3. Pier 3
3
23%
4. anderer Vorschlag
1
8%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 13

Benutzeravatar
Bernd 123
Bahnhofsjäger
Beiträge: 7759
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Wohnort: Klein Sibirien

Re: Vor-MFM 2020, Freitag Abend

Beitrag von Bernd 123 » Freitag 8. Mai 2020, 18:43

Moin,

in der Hoffnung das das MFM wie geplant stattfinden kann hätte ich als Vorschlag das Vor-MFM diesmal nicht mit
einem Bummel durch Hamburgs Kneipen zu beginnen, sondern im Wunderland, sofern dies möglich wäre, durchzuführen.
Das war nur so ein Gedanke von mir, was haltet ihr davon.

Bernd
Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
Gewinner der 1JJCLBW, 13MC, 15MC, 20MC,, 23MC, 24MCW, XIV., XV., XVII.-MFM-WANDA-Pokal

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 6186
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg bei Knuffingen
Kontaktdaten:

Re: Vor-MFM 2020, Freitag Abend

Beitrag von writeln » Freitag 8. Mai 2020, 19:29

Einerseits ein guter Gedanke, andererseits die Frage, wie viel Platz / Zeitfenster wir dieses Jahr vom vermutlich sehr limitierten Kontingent des Wunderlandes beanspruchen können / wollen / dürfen.

Wenn die Besucherzahl im WUnderland im September stark begrenzt ist, sollten wir auch diesbezüglich auf einige gewohnte "Privilegien" verzichten, oder diese entsprechend gegenfinanzieren.

Dieses Jahr ist es m.E. ganz wichtig, das Wunderland nicht finanziell zu belasten.
Aber man könnte natürlich für einen ordentlichen Umsatz im Bistro sorgen (sofern es überhaupt in Betrieb ist).
:hm?:
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Airbus Beluga XS ]

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2681
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Vor-MFM 2020, Freitag Abend

Beitrag von Harry » Freitag 8. Mai 2020, 19:53

writeln hat geschrieben:
Freitag 8. Mai 2020, 19:29
...Dieses Jahr ist es m.E. ganz wichtig, das Wunderland nicht finanziell zu belasten..
Sehe ich auch so. Ebenso würde ein MFM es aber belasten (vermute ich). Die Schlussfolgerungen daraus überlasse ich dem MiWuLa und der Orga.
Viele Grüße
Harry

martin236
Forumane
Beiträge: 306
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 22:56
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Vor-MFM 2020, Freitag Abend

Beitrag von martin236 » Freitag 8. Mai 2020, 19:54

Bernd 123 hat geschrieben:
Freitag 8. Mai 2020, 18:43
Moin,

in der Hoffnung das das MFM wie geplant stattfinden kann hätte ich als Vorschlag das Vor-MFM diesmal nicht mit
einem Bummel durch Hamburgs Kneipen zu beginnen, sondern im Wunderland, sofern dies möglich wäre, durchzuführen.
Bernd
Das ist ein guter Vorschlag. Je nach Lage, werde ich -so wie es momentan aussieht(Abstimmung) um Paltzreservierung
bei Gröninger in der Willy Brandtstraße bemühen, oder den Abend im Wunderland verbringen.
Je nachdem was dann möglich ist, und was die Mehrheit möchte.
Allerdings tendiere ich persönlich für Unterstützung des Wunderlandes.
VG Martin

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6949
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: Vor-MFM 2020, Freitag Abend

Beitrag von Stefan mit F » Freitag 8. Mai 2020, 21:14

Moin,
Bernd 123 hat geschrieben:
Freitag 8. Mai 2020, 18:43
[...] sondern im Wunderland, sofern dies möglich wäre, durchzuführen.
wobei wir damit natürlich - sofern das MFM überhaupt stattfindet - verhindern würden, dass ein paar mehr zahlende Besucher die Heiligen Hallen betreten.
Überhaupt sollten wir uns bewusst sein, dass ein Forumane, der von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr anwesend ist, genauso viel Platz beansprucht wie 4 zahlende Besucher, die jeweils nacheinander nur 3,5 Stunden da sind.

[Beginn: Verschwörungsblödsinn, bitte nicht ernst nehmen]
Jetzt weiß ich auch endlich, warum im äußerst günstigen MFM-Teilnahmebeitrag stets auch ein kostspieliges Außenevent und ein wunderbarer Vortrag der GF enthalten ist. Das ist alles Kalkulation, damit in der Zeit unserer Abwesenheit mehr zahlende Besucher durchgeschleust werden können. Außerdem starten immer dann die Chemtrailflugzeuge am Knuffinger Airport, von denen wir Forumanen nichts mitbekommen dürfen, denn wir sind die einzigen, die das bemerken würden. Die Seemänner dürfen während des Außenevents natürlich bleiben, denn an der Nord-Ostsee fliegen diese Flugzeuge nicht.
[Ende des Verschwörungsblödsinns]

Das Gefährliche an Verschwörungstheorien ist, dass sie teilweise wahre Tatsachen mit absurden Unterstellungen vermischen. Den wahren Kern meiner gesponnenen Verschwörungstheorie sollten wir bei unseren Überlegungen dennoch beherzigen.
In diesem Sinne werde ich bei meinem nächsten Besuch (wann auch immer, ob noch in 2020 oder erst in 2021) mal die Priorität auf einen relativ kurzen Besuch legen und statt wie sonst kräftezehrend mitten in der Nacht in NRW loszufahren um von morgens früh bis abends da zu sein lieber erst am Nachmittag oder frühen Abend ankommen und dann bis zur Schließung bleiben. :)
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F


Das Grundgesetz. Der Film.

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2681
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Vor-MFM 2020, Freitag Abend

Beitrag von Harry » Samstag 9. Mai 2020, 06:39

Stefan mit F hat geschrieben:
Freitag 8. Mai 2020, 21:14
...sollten wir uns bewusst sein, dass ein Forumane, der von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr anwesend ist, genauso viel Platz beansprucht wie 4 zahlende Besucher, die jeweils nacheinander nur 3,5 Stunden da sind...
Genau das ist der Punkt.
Viele Grüße
Harry

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3598
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Vor-MFM 2020, Freitag Abend

Beitrag von Feuer-wer » Samstag 9. Mai 2020, 08:21

Forumanen sind alle schlank und brauchen nicht viel Platz. Alles andere ist nur eine optische Täuschung.

Nach aktuellem Stand ist übrigens für den Freitag Abend 18.9.20 eine "Nacht im Wunderland" geplant.

Wenn (und falls überhaupt) wir das mfm zum geplanten Termin stattfinden lassen dürften wäre hier zu überlegen, dass wir mit einer individuellen Buchung dieser Veranstaltung dem Wunderland keinen Extraumsatz bescherten, da vermutlich der Termin auch ohne uns ausgebucht wäre.

Kuli ist am Donnerstag (17.9.).

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8498
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

Vor-MFM 2020, Freitag Abend

Beitrag von Datterich » Samstag 9. Mai 2020, 11:55

Das ist zwar im Augenblick Kaffeesatzleserei, aber alle offiziellen Sonderveranstaltungen (KULI + NIW + sw.) waren sowieso noch nie Bestandteil im Programm eines MFM. Also würden MFM-Teilnehmer, die an diesen Veranstaltungen teilnehmen, auch dafür bezahlen. Da würde es dem MiWuLa wohl finanziell und wirtschaftlich gesehen egal sein, ob ein Forumane oder ein normaler Besucher zahlt und teilnimmt.

Allerdings wird eine Teilnehmerzahl / Besucherzahl tagsüber und dann auch abends wohl brutal reduziert sein, so dass ich zumindest damit rechne, dass die KULI mangels erlaubter Masse überhaupt nicht stattfinden würde, da sich für die paar Besucher der erhebliche Aufwand nicht lohnt. Aber das ist meine persönliche Einschätzung, ebenso die Befürchtung, dass aufgrund der reduzierten Besucherzahlen und erforderlichen Mindestabstände überhaupt so etwas wie PÖTTE oder KULI in diesem Sommer und Herbst sinnvoll und vertretbar erscheint.
Hoffentlich irre ich mich!

Ach - was für eine ungeheure Scheiße! :extracry:

Allerbeste Grüße und Wünsche an alle
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3598
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Vor-MFM 2020, Freitag Abend

Beitrag von Feuer-wer » Samstag 9. Mai 2020, 15:47

100 % Zustimmung.

Ich wollte nur schreiben, dass es für das Wunderland finanziell vermutlich keinen Unterschied macht, ob sich zur irgendeiner Sonderveranstaltung ein Forumane im Rahmen des inoffiziellen Vor-MFM anmeldet oder nicht, die Veranstaltung ist, wenn sie denn stattfindet, ziemlich sicher ausgebucht.

Thema Gastro, ein offenes Buffet, egal ob all-you-can-eat oder auch das ganz profane Salatbuffet "jeder nur einmal einen Teller" bei Maredo(*) ist dann noch etwas ganz anderes, wird es das dieses Jahr überhaupt noch irgendwo geben dürfen?

Merde alors!

(*) https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinla ... n-100.html

Benutzeravatar
Bernd W.
Forumane
Beiträge: 1556
Registriert: Dienstag 5. April 2005, 22:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Vor-MFM 2020, Freitag Abend

Beitrag von Bernd W. » Sonntag 10. Mai 2020, 03:48

writeln hat geschrieben:
Freitag 8. Mai 2020, 19:29
....
Aber man könnte natürlich für einen ordentlichen Umsatz im Bistro sorgen (sofern es überhaupt in Betrieb ist).
:hm?:
Hallo,
wird es :-) Im übrigen ist meine 1. Amtshandlung wenn ich am Freitag in Hamburg ankomme erst mal eine "MiWuLa Manta Teller". Ich habe so einen Heißhunger auf Pommes, das ich wohl eine 3 fach Portion bestellen werde ;-)

Also ich gehe ganz fest davon aus das ab Mitte des Jahres, egal welche Erkrankungsraten wir dann haben, fast alle Beschränkungen aufgehoben sind. Die "Masken" die ja keinen Schutz bringen wie man uns sagte, müssen wir dann vielleicht noch tragen, aber der Rest ist im Herbst weg.
Die Politik wird schlicht erkennen das man nicht die ganzen Leute zuhause in Kurzarbeit parken kann die die Steuern erwirtschaften, damit Politiker, der Ö-Dienst , der Sozialstaat und Staat bezahlt werden kann. Aktuell arbeiten noch viele Firmen alte Aufträge ab, neue stehen in den Sternen. Der ganze Gastro-, Unterhaltungs-, Einzelhandel steht stil. Die Fixkosten laufen weiter und Einnahmen = 0. Wie lange glaubt man überlebt so ein kleiner Einzellhändler, ein Hotel, ein Handwerksbetrieb, Dienstleister wenn er 0 Einnahmen hat, aber alle anderen Kosten weiter laufen?

Wir werden gegen Ende das Jahres leider explodierende Arbeitslosenzahlen, Konkurse und Pleiten erleben und das nicht nur in Deutschland sondern weltweit.
Vergleicht doch einfach mal wie viel Kurzarbeitergeld in der EU gezahlt werden, wir sind da auf dem letzten Platz! Bei uns wird Kurzarbeitergeld zu 100% NUR aus den Kasse der BA gezahlt. Also der gesetzlich Versicherte sichert sich durch seine Beiträge selber ab. Unser Staat zahlt da nix! Aber was viele nicht wissen, Kurzarbeitergeld hat Auswirkungen auf die Steuern ;-)
http://files.vogel.de/iww/iww/files/496.pdf
2021 werden einige Bauklötze staunen, was unser Staat da auf einmal haben will ;-)

Gruß aus dem Homeoffice,
Bernd

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6949
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: Vor-MFM 2020, Freitag Abend

Beitrag von Stefan mit F » Sonntag 10. Mai 2020, 06:46

Moin,
Bernd W. hat geschrieben:
Sonntag 10. Mai 2020, 03:48
Der ganze Gastro-, Unterhaltungs-, Einzelhandel steht stil. Die Fixkosten laufen weiter und Einnahmen = 0. Wie lange glaubt man überlebt so ein kleiner Einzellhändler, ein Hotel, ein Handwerksbetrieb, Dienstleister wenn er 0 Einnahmen hat, aber alle anderen Kosten weiter laufen?
genau diese undifferenzierte Panikmache ist das, was wir jetzt am allerwenigsten brauchen.

Mein Lieblings-Italiener hier in Hagen hat die Tür zu einer Durchreiche umfunktioniert und verkauft bereits seit 4 Wochen wieder Pizza zum Mitnehmen.
Supermärkte waren nie geschlossen. Ist das kein Einzelhandel?
Viele andere Geschäfte sind längst wieder geöffnet. Man findet Lösungen. Wenn ein Geschäft nach 4 Wochen Schließung insolvent ist, dann sind wesentliche andere Faktoren schuld, das kann man nicht auf die Corona-Maßnahmen schieben. So etwa im Fall von Vapiano.
Bist du nicht derjenige, der sich erst vor 2 Wochen über zu hohe Hotelpreise beschwert hat?
Bernd W. hat geschrieben:
Freitag 24. April 2020, 21:54
Das Hotel buche ich haber noch nicht. Die haben die Preise in den letzten Jahren so nach oben geschossen, die sollen jetzt erst mal bluten und Rabatte raushauen.
Vor allem, da jetzt Hotels auch nur noch 7% MWSt für die Übernachtung abführen müssen, können die jetzt wie früher mal wieder das Frühstück inkl. machen!
Entscheide dich mal bitte ob du die Hoteliers in Schutz nehmen oder gegen sie polemisieren willst.

Wir diskutieren hier darüber, wie wir als Forumanen gemeinsam dem MiWuLa ein wenig helfen bzw. es während unseres Treffens weniger belasten können. Sicher ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Wenn 50 Forumanen je 25€ mehr bezahlen, sind das gerade mal 1250€ Mehreinnahmen, das deckt imho nicht einmal die Kosten, die unser Treffen sonst jedes Jahr verursacht hat. Ich habe für 40€ Extra-Verzehrgutscheine gekauft. Wenn 100 Forumanen meinem Beispiel folgen, hat das MiWuLa vielleicht genug Geld, um 3-8 Stunden länger zu überleben. Das sind alles Peanuts.
Wenn sich aber ein paar tausend Unterstützer finden die entweder Gutscheine kaufen oder den Shop plündern, dann sind schnell ein paar Wochen zusätzlich ohne Kredit drin.

Was hindert dich daran, auch deinen Einzelhändler vor Ort zu stärken? Hier in Hagen waren in den letzten Wochen Autofahrer die Gewinner der Krise. Tanken für knapp über 1,00€ für Diesel und für 1,10€ für Benzin. Wann gab es das zuletzt?
Das gesparte Geld kann man gut nutzen, um sich jetzt im wieder geöffneten Buchhandel ein Buch zu kaufen oder Essen "to go" beim Restaurant um die Ecke mitzunehmen. Auch Kurzarbeitergeld bedeutet nicht, dass man nun völlig mittellos ist. Die Brief- und Paketdienste können sich vor Arbeit kaum retten, nicht nur durch Bestellungen bei Online-Händlern sondern auch durch Menschen, die nun zu Hause mal aufräumen und ihre Staubfänger in der Bucht einstellen.
Der Run auf Baumärkte ist enorm weil viele Hobbyhandwerker nun endlich mal Zeit haben. Und in 2 Wochen dürfen es dann die Profihandwerker richten, weil Heimwerker falsch entschieden haben. :wink:

Wenn wir als eines der hochtechnologisiertesten Länder des Planten nicht mal 12 Wochen Stillstand aushalten, dann läuft etwas falsch. Dann ist jetzt ein guter Moment, um Fehler zu erkennen und in naher Zukunft zu beheben. Vielleicht indem man Krisengewinner wie A****n endlich mal richtig besteuert. Oder indem man manche Berufsgruppen (z.B. Altenpfleger) endlich mal nach Leistung bezahlt. Und dabei hatten wir hier - im Gegensatz etwa zu Italien - nie einen richtigen Stillstand.
Änderungen würden natürlich ein Umdenken der Gesellschaft erfordern. Mehr Solidarität. Ein Fremdwort für diejenigen, die trotz Verboten Demos gegen Kontaktbeschränkungen organisieren und wie im Mittelalter die Überbringer schlechter Nachrichten zu lynchen versuchen, etwa Kamerateams des öffentlich-rechtlichen Fernsehens oder Virologen.

Das sind die Probleme, die uns nachhaltig Schaden zufügen. Nicht die Gegenmaßnehmen in der Corona-Krise. Wenn Menschen die Existenz des Virus leugnen, Corona-Partys feiern und die Bundesliga einen höheren Stellenwert hat als Kinderspielplätze, dann läuft hier etwas ganz gewaltig schief.

Ich sehe derzeit ein MFM im üblichen Rahmen nicht kommen. Das ist zwar schade, aber nicht lebenswichtig.
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F


Das Grundgesetz. Der Film.

Antworten