"Schaden in der Oberleitung"

Alles zum Thema Eisenbahn im Maßstab 1:1

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6933
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: "Schaden in der Oberleitung"

Beitrag von Stefan mit F » Freitag 24. Juli 2020, 15:55

Moin,

in Münster ist gestern ein leitender Funktionär (akademischer Grad: Pantograph) des RE2 verunglückt.
Ob ein Schaden in der Oberleitung dafür verantwortlich war oder der Pantograph einen Schaden in der Oberleitung verursacht hat und inwieweit die Oberleitung Oberleitungsfehler nicht ausreichend vorgebeugt hat indem die Oberleitung die Oberleitung zu wenig warten ließ, geht aus dem Artikel nicht hervor.
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F


Das Grundgesetz. Der Film.

Benutzeravatar
Bernd W.
Forumane
Beiträge: 1552
Registriert: Dienstag 5. April 2005, 22:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: "Schaden in der Oberleitung"

Beitrag von Bernd W. » Freitag 11. September 2020, 22:37

günni hat geschrieben:
Mittwoch 18. Dezember 2019, 18:18
Moin Bernd,
hier ist noch ein Bernd unterwegs.

Es gibt sogar Leute, die Twittern ein Bild und bekommen sogar Antwort von den Bundesverspätungsbetrieben... (Das ist der ironisch gemeinte Aufhänger)
Hallo Günni,
ne da wird keiner Anrufen. Denen bleibt höchstens die Spucke weg. Abgesehen habe ich weder Twitter noch Frazebook oder andere elektronischen Psychologen und Gesprächskreise :wink:
Aber ich suche mal Bahn Highlights raus, natürlich nur vom Premium Produkt 1. Klasse :elch:

Zum Glück erreiche ich mein Office aktuell in 5 Minuten. Aufstehen, Kaff Maschine anschmeißen, einwählen, Kaff holen und ready to work.
Der Feierabend geht noch schneller : Klick = Offline :D
Und ich muss sagen, seit Monaten keine Bahn :mrgreen: , meine Klima Anlage zuhause funzt. Gut sie ballert dann auch mal 8kw am Tag weg, aber egal, 22-24 Grad in Dachzimmerbüro bei über 30 Grad draußen. Frische Luft ist immer ausreichend vorhanden, es kullern keine Flaschen auf dem Boden, der Stuhl ist sauber.
Und ganz wichtig, KEINE MASKE :D

Grüße,
Bernd

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20273
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: "Schaden in der Oberleitung"

Beitrag von günni » Freitag 11. September 2020, 22:55

Moin Bernd,
alaska, ähhh alles klar. :clown: :up:

Antworten