WB 208 !!

Alle Diskussionen rund um die Wochenberichte
wind-bär

WB 208 !!

Beitrag von wind-bär » Mittwoch 27. Oktober 2004, 16:52

Wow, nun legt ihr aber mal wieder Tempo vor.

Wieder zwei WB in einer Woche, alle Achtung! :shock:

Hier der WB 208

Toller Bericht mit kleinen netten Details. Das kleine grasbewachsene Häuschen dürfte wohl die grüne Grenze nach Dänemark sein ...

Weiter so..

:lol: :lol: :lol:

Oliver

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8446
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

WB 208

Beitrag von Datterich » Mittwoch 27. Oktober 2004, 17:02

Ja, ja, wenn man(n) trödelt, muss man(n) sich hinterher eben etwas sputen! Schöne Aussichten im neuen WB -

Mir fällt auf, dass der gezeigte Bahnhof (Bild 9) ausschliesslich Punktkontakt-Schienen und dazu noch "unschlanke" Weichen erhält. Habt Ihr doch Platzprobleme in Skandinavien, oder täuscht das irgendwie?

Bei dieser Gelegenheit die Frage (gehört nicht ganz zum WB), wie hoch denn eigentlich die Tiede wird, also der Unterschied zwischen Hoch- und Niedrigwasser.

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
_________________
... der sich das ganze doch gerne mal wieder life ansehen würde   :cry:

Benutzeravatar
Wolfgang E.
Forumane
Beiträge: 239
Registriert: Freitag 25. April 2003, 18:59

Beitrag von Wolfgang E. » Mittwoch 27. Oktober 2004, 18:45

Moin,

das mit dem Bild 11 dürfte ein Grenzübergang
oder die Einfahrt zu den beiden letzten Bildern
Siedlung sein........

Gruss

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20205
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von günni » Mittwoch 27. Oktober 2004, 19:01

Donnerwetter, Ihr seid wieder turbomäßig drauf.
Atemschutz wg. der Dämpfe Mann oh Mann, ob die Baustelle wohl am 8.11.
wieder zu besichtigen ist?
Zu Bild 11, könnte eine Zollstation oder die Zufahrt zum Legoland a la MiWuLa sein.

decoolegangsta

Beitrag von decoolegangsta » Mittwoch 27. Oktober 2004, 19:21

Mal wieder ein Super Bericht!
Interessant mit dem Wasserbau.

Ronald

Super Bericht

Beitrag von Ronald » Mittwoch 27. Oktober 2004, 19:35

Mein allererster Eintrag im Forum.
Nachdem ich mir (fast) alle Einträge erst einmal durchgelesen habe, möchte ich mich ab sofort auch regelmäßig im Forum melden. Diese Seiten sind einfach Wunderlandmäßig schön! Glückwunsch.
Jetzt aber zu dem WB 208:
Zu den Bilder 3 & 4: Der Unterschied ist die lebensgroße Figur die sich auf zauberhafte Manier in Kunstharz verwandelt hat und schließlich, einfach so, über die Anlage zerlaufen ist! *frechheit* :shock:
Zu der Frage: Das könnte ein Kölner sein, der mit ein Auto eines Bayerischen Herstellers, die Grenze zwischen Deutschland und Dänemark überquert. Wie man aber sehen kann, ist der Grenzposten schon vor längere Zeit geschlossen und das Unkraut hat allen Platz zum wuchern! Es lebe die EU! :)

Benutzeravatar
Ronaaron
Forumane
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2004, 20:16
Wohnort: Heusden-Zolder, Belgien

Ich bin Ronald

Beitrag von Ronaaron » Mittwoch 27. Oktober 2004, 19:39

Ich bin der Ronald vom Bericht hier drüber. Da es mein erster Beitrag ist muß ich mich erst mal einfinden im System.

Immer weiter so, Jungs, Ihr seid spitze!
Grüße von Ronald und Aaron aus Belgien!
Besucht doch auch mal
http://www.mustanggarage.be für Alle die Oldtimer lieben!

Benutzeravatar
Gerrit Braun
Geschäftsleitung
Beiträge: 1516
Registriert: Sonntag 12. Januar 2003, 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: WB 208

Beitrag von Gerrit Braun » Mittwoch 27. Oktober 2004, 20:15

Datterich hat geschrieben:Bei dieser Gelegenheit die Frage (gehört nicht ganz zum WB), wie hoch denn eigentlich die Tiede wird, also der Unterschied zwischen Hoch- und Niedrigwasser.
Tja, im Moment bereuen wir ein wenig die Ankündigung mit der Tiede, da sie zum einen ernorme Kosten und zum anderen eine massive Beeinträchtigung der Schifffahrt (Strömungen) verursacht. Wir haben mittlerweile hunderte von Stunden in Strömungs- und Einströmungsanalysen investiert und werden aber aller Wahrscheinlichkeit nach die geplanten 4 cm Tiede machen können. Vermutlich jedoch nicht in den geplanten 6 Minuten (passend zum MiWuLa-Tag) sondern in 15 Minuten, da jeweils fast 3000 Liter Wasser umgepumt werden müssen.

Viele Grüße

Gerrit

Gast

Re: WB 208

Beitrag von Gast » Mittwoch 27. Oktober 2004, 21:57

Gerrit Braun hat geschrieben:
Datterich hat geschrieben:Bei dieser Gelegenheit die Frage (gehört nicht ganz zum WB), wie hoch denn eigentlich die Tiede wird, also der Unterschied zwischen Hoch- und Niedrigwasser.
Tja, im Moment bereuen wir ein wenig die Ankündigung mit der Tiede, da sie zum einen ernorme Kosten und zum anderen eine massive Beeinträchtigung der Schifffahrt (Strömungen) verursacht. Wir haben mittlerweile hunderte von Stunden in Strömungs- und Einströmungsanalysen investiert und werden aber aller Wahrscheinlichkeit nach die geplanten 4 cm Tiede machen können. Vermutlich jedoch nicht in den geplanten 6 Minuten (passend zum MiWuLa-Tag) sondern in 15 Minuten, da jeweils fast 3000 Liter Wasser umgepumt werden müssen.

Viele Grüße

Gerrit

Dast ist ja waaahnsinnn was Ihr da macht

Gruß
Joachim

MANAL

Re: WB 208

Beitrag von MANAL » Donnerstag 28. Oktober 2004, 07:39

Bin auch ganz neu hier im Forum und muß ein riesiges Lob an das MiWuLa-Team aussprechen. Ihr seid wirklich absolut genial! Gerade wenn ich jetzt so etwas lese wie dass Ihr sogar die Tide berücksichtigt!!! Unglaublich! :shock:

Macht so weiter, bin schon gespannt auf den Flughafen, für mich als Flugzeugfan der auch schon Modellflugzeuge mit Lichtelektronik ausgerüstet hat wird Euer Flughafen sicherlich ein Highlight!

Andi

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2656
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Beitrag von Harry » Donnerstag 28. Oktober 2004, 08:31

Wasser!!!!!!

Das wäre doch etwas für Harle Gatt.

Ich melde mich freiwillig zum Probefahren ;-)

Viele Grüsse
Harry

Railjoe

@Datterich

Beitrag von Railjoe » Donnerstag 28. Oktober 2004, 11:19

Hallo Datterich,
glaube Du täuscht Dich:
Es SIND die schlanken K-Weichen. Durch die starke Tele-Aufnahme
wirken sie allderdings ziemlich steil. Auch die Kurve im Vordergrund.
Gruß von
railjoe

Andi
Forumane
Beiträge: 469
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 13:39
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Andi » Donnerstag 28. Oktober 2004, 15:31

Hey klasse, an solche Berichte könnte man sich echt wieder gewöhnen!!! :wink: :lol:

Ist ja echt irre was ihr da in den letzten Wochen gebaut habt!!!

Björn
Forumane
Beiträge: 2122
Registriert: Montag 23. Juni 2003, 16:19
Wohnort: Löhne/Westf.

Beitrag von Björn » Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33

Wieder einmal zwei WBs hintereinander!

Ich kann mich den anderen nur anschließen: absoluter Wahnsinn!!! :shock: Ich konnte vor einigen Wochen die Arbeiten an dem "Meeresboden" mal live begutachten, es sieht klasse aus. Wenn dann erst das Wasser (mit Tiedenhub!), drin ist und die Schiffe fahren...

Also Bild 11 ist ganz klar ein ehemaliger Grenzübergang, auch von Deutschland nach Dänemark sind die Grenzen gefallen. An die Kontrollpunkte erinnern nur noch die verlassenen Gebäude, wo sich die Natur langsam alles wieder zurückerobert. Was die letzen Bilder angeht - hmm, kann nur in Schweden oder Norwegen sein (vom Baustil her). Nur was es ist, kann ich nicht sagen. Bin mehr der DK-Freak :D .

Liebe Grüße

Björn
10 Jahre Forumane hier im Forum (2003 - 2013) und begeisterter MiWuLa-Fan

Severin

Beitrag von Severin » Donnerstag 28. Oktober 2004, 17:15

Mich erinnert das Bild mit dem "Grenzübergang" ein wenig an die derzeitig laufende Fernsehreklame für Volvo (?), bei der zwei Zöllner ein Auto "filzen", um es zu besichtigen. Die Zöllner fehlen aber noch - deswegen liege ich wahrscheinlich falsch...

Und noch etwas fehlt: Bei dem BMW von Herpa müssen die Spiegel extra angeklebt werden... Aber darüber kann man mal bei der Qualität der Anlage hinwegsehen.

Viele Grüße aus Köln

Severin

Simon aus Tarp
Forumane
Beiträge: 1964
Registriert: Montag 6. Januar 2003, 09:27

Beitrag von Simon aus Tarp » Freitag 29. Oktober 2004, 10:43

Ohooo, ihr seid gut informiert, wie? :lol: "Grenzübergänge, die die Natur langsam zurückerobert...". Ich weiss, ist fies - aber das kann fast nur ein Nordlicht wissen :D .

Man hat angefangen die Grenzgebäude entlang der Grenze restlos abzureissen. Der Übergang an Krusau ist eine grosse Baustelle, wo Bagger und Abrissbirnen ihr bestes geben. Als nächstes ist der Übergang Pattburg dran.

Das soll aber keineswegs eine negative Aufmunterung sein die Grenzposten von der Anlage zu nehmen... Es ist trotzdem ein tolles Gimmick :D

Bis dann:
Simon aus Tarp

elch

Beitrag von elch » Freitag 29. Oktober 2004, 18:06

ich muss auch sagen mal wieder ein top bericht.
mal gucken ob ich es in den weinachtsferien mal schaff wieder nach hamburg zu kommen

elch

Benutzeravatar
VT_340
Forumane
Beiträge: 683
Registriert: Samstag 13. März 2004, 01:07

Beitrag von VT_340 » Freitag 29. Oktober 2004, 22:29

Guten Tag,
Sieht wirklich super aus.
Ich bin allerdings gespannt ob man, wenn man vor der Anlage steht, auch noch erkennen kann was ganz hinten abläuft..
Schon bei der Knuffinger Autobahn hatte ich da probleme, alles genau zu sehen.
Wohl eint Trick für mehr Backstage Touren,was? ;-)

Wo wollt ihr das Wasser denn hinpumpen?
In einen Tank unter der Anlage?

Mfg Alex
Greatness is no Question of Size

Matze136

Beitrag von Matze136 » Samstag 30. Oktober 2004, 13:47

Cool, baut ihr auch den großen Turm, der in Ribe steht???

Ich war schon oft in Ribe wollt ich nur mal so sagen. Ist cool da.

Allerdings kommt mir auf den Bildern so ein bisschen der Eindruck, dass Skandinavien fast nur aus Wasser besteht, ich seh immer nur Echtwasserteile

Olli

Beitrag von Olli » Samstag 30. Oktober 2004, 17:30

Matze136 hat geschrieben:Allerdings kommt mir auf den Bildern so ein bisschen der Eindruck, dass Skandinavien fast nur aus Wasser besteht, ich seh immer nur Echtwasserteile
Das sieht bloß so aus, weil vom Rest des Abschnittes noch nicht so viel zu sehen ist und der Echtwasserteil das Interessanteste ist. Schau dir doch den Plan von Skandinavien an.

Antworten