WB 209

Alle Diskussionen rund um die Wochenberichte
Benutzeravatar
N-Frank
in me­mo­ri­am
Beiträge: 1125
Registriert: Freitag 27. Dezember 2002, 23:00
Wohnort: Barmstedt, Schwabach, überall

Re: Noch ne Theorie zur Röhre

Beitrag von N-Frank » Donnerstag 4. November 2004, 16:41

Speed123 hat geschrieben:.... aber dafür gab es auch ein Fremdwort??
"Kommunizierende Röhren", aber darum geht's hier glaub' ich nicht....

Mal sehen, ob Jörg (der ja heute noch mal schauen wollte), noch was Neues
berichtet.... :wink:
Moin Moin aus
(...) Barmstedt
( X ) Schwabach
(...) Sonstwo

N-Frank, der Mittlere der 3 N-Bahnsinnigen, ein Geburstagskind, MdDC

Benutzeravatar
Stef@n
Forumane
Beiträge: 566
Registriert: Sonntag 9. März 2003, 21:15
Wohnort: Bexbach / Saar

Beitrag von Stef@n » Donnerstag 4. November 2004, 17:22

Salü Fans,
Mark hat geschrieben:Neue Theorie:
Hinter der Felsbarriere entsteht ein Schattenbahnhof für U-Boote!
Und der Antrieb fährt auf Rädern durch das Rohr und zieht mit Magnet das U-boot entlang dem Rohr durchs Wasser...

<denkgrübelon>
über diesen Gedanken muß ich noch eine Nacht schlafen....
<denkgrübeloff>


Speed123 hat geschrieben:Eine Verbindung zwischen zwei ansonsten getrennten Wasserteilen (Röhre)
sorgt für ein gleiches Niveau.??!! :lol: :oops:
Oder aber man saugt Wasser aus einem Teil (Meer) heraus, um es z. B. in den Kanal hochzupumpen.

...und ich geh jetzt schlafen...
tschüs...
...Stef@n aus dem Saarland


PS: Wer mir mailt, der schreibt an stefan(at)diwo(dot)eu :)
oder sieht mal unter :arrow: www.diwo.eu oder :arrow: www.mef-heusweiler.de nach!

Benutzeravatar
Ronaaron
Forumane
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2004, 20:16
Wohnort: Heusden-Zolder, Belgien

Keione Idee

Beitrag von Ronaaron » Donnerstag 4. November 2004, 19:44

Ihr habt aber wirklich alle eine wunderschöne Phantasie. Ich habe leider keine Idee was das mit der Barriere und dem Rohr werden soll.
Allerdings finde ich es klasse einfach, im Stillen, mitraten zu können und am Ende fest zu stellen das doch alle falsch lagen :lol:
Wirklich ein WB zum Schmunzeln.
Mach immer weiter so
Gruß
Grüße von Ronald und Aaron aus Belgien!
Besucht doch auch mal
http://www.mustanggarage.be für Alle die Oldtimer lieben!

Benutzeravatar
Gerrit Braun
Geschäftsleitung
Beiträge: 1516
Registriert: Sonntag 12. Januar 2003, 12:59
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Gerrit Braun » Donnerstag 4. November 2004, 20:07

ich sach nur: so falsch liegen die gar nicht! Okay, einige :D

Viele Grüße

Gerrit

Qrt
Forumane
Beiträge: 2363
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 14:24
Wohnort: Schweden

Beitrag von Qrt » Freitag 5. November 2004, 11:52

Also, ich hoffe natürlich das meine Ahnungen korrekt sind. :jump: Das wäre ein :gift:
Mit freundlichen Grüßen - Qrt
"Wenigstens einmal muss es vorgekommen sein"
PS:Das Q ist der 17. Buchstabe des lateinischen Alphabets.
http://www.decodeunicode.org/de/u+0051

Peter(HH)

Beitrag von Peter(HH) » Sonntag 7. November 2004, 13:34

Juhu,

gestern habe ich es auch endlich mal wieder ins MiWuLa geschafft (hatte in der Nähe etwas zu erledigen). Es war zwar sehr voll, aber mit Ruhe und etwas Geduld kommt man ja bekanntlich überall hin :D

Die Baufortschritte sind ja wirklich erstaunlich!!! Hut ab!

Zur Plastik-Röhre: Wenn ich jetzt übertreiben würde, schriebe ich hier, daß da selbst der ICE aus der im Shop angebotenen LGB-Startpackung durchpassen würde :lol: ... naja, wohl nicht ganz ... aber für H0 geht das locker!!!

Die ersten 2 Häuser standen übrigens auch schon in Skandinavien (die im WB gezeigten stehen in der Werkstatt), wird aber wohl nur eine Stellprobe gewesen sein....

So.... ich wollte an dieser Stelle jetzt eigentlich noch aufmunternde Worte an die Geschäftsleitung wegen eines Eintrages im realen MiWuLa-Gästebuch schreiben, habe mich aber jetzt entschlossen, einen eigenen Thread zu starten. Einen Link reiche ich dann per Edit-Mode nach ....

So... naja.. so spannend ist der Thread dann doch nicht... aber Hier geht es weiter

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8446
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

WB 209

Beitrag von Datterich » Donnerstag 11. November 2004, 16:59

Mal wieder weg von der Röhre und zum Gleissystem: Auf dem Bild 15 kann man prima erkennen, dass (ähnlich wie in den USA) in Skandinavien sowohl Puko-Gleise als auch 2-Leiter-Material eingesetzt wird.

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
_________________
... der sich über weitere Details der Röhre dennoch freuen würde

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20210
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von günni » Donnerstag 11. November 2004, 20:23

Hallo,
dann sagt Bild 15 doch mehr aus als der Blick in die Röhre vermute ich
mal. :wink:

Antworten