Oberleitung Digital oder Analog ?

Für alle Diskussionen rund um analoge Modellbahntechnik
Benutzeravatar
mobafan_xyz
Stammgast
Beiträge: 182
Registriert: Freitag 3. April 2015, 09:34

Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von mobafan_xyz » Freitag 21. August 2015, 08:25

Hallo,

auch nach dem lesen einiger Forenthemen zu diesem Thema bin ich ehrlich gesagt nicht wirklich schlauer geworden ( ich habe nur C-Gleis mit Digitalbetrieb ohne Oberleitung , aber mit e-Loks die nur mit DigiStrom vom C-Gleis laufen )
Meine Frage zu Oberleitung bei Digitalbetrieb :

- kann man Oberleitung auch digital betreiben oder nur analog ?

Je nach Antwort habe ich dann noch weitere Fragen dazu :-))))
Gruß Arno

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8425
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

Oberleitung digital oder analog

Beitrag von Datterich » Freitag 21. August 2015, 08:42

Man kann - aber "wozu?". Du fährst doch bereits digital. Lies mal bitte, was hier zu Deiner Frage z.B. bereits geschrieben wurde => klick mich bitte.


Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
mobafan_xyz
Stammgast
Beiträge: 182
Registriert: Freitag 3. April 2015, 09:34

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von mobafan_xyz » Freitag 21. August 2015, 12:50

Hallo Datterich,

ich hatte ja bereits geschrieben das ich trotz der Forenthemen hierzu, die ich gelesen habe nicht gerade schlauer geworden bin, wenn ich es jetzt nochmal lesen soll wird es dadurch auch nicht besser :-))

zum "wozu" : na bei analog ist das doch auch keine Frage, da gibt es Strom von oben und von unten,warum also nicht bei digital ??

Ich will ja nur wissen, geht es oder geht es nicht ?? Ich denke doch das die neueren E-Loks die Pantigraphen nicht zur Zierde mit sich rumtragen oder ??

Vielleicht ist meine Frage anders gestellt besser zu verstehen: Die neueren Digital E-Lokomotiven sind die mit Strom versorgt durch die Pantographen oder nur durch das Gleis ??? oder kann man umschalten wie bei den analogen Loks ( dort halt noch manuell ) auf Strom von oben / unten ??
Gruß Arno

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20162
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von günni » Freitag 21. August 2015, 14:22

Moin,
wie stellst Du Dir die Steuerung der Loks vor?

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8425
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

Oberleitung digital oder analog

Beitrag von Datterich » Freitag 21. August 2015, 14:24

Deine Frage wurde ganz klar und deutlich beantwortet => man kann :idea:
mobafan_xyz hat geschrieben:... trotz der Forenthemen hierzu, die ich gelesen habe ...
Du bist mir doch nicht böse, wenn ich aus Deinem Eröffnungsposting nicht ersehen kann, was Du gelesen haben könntest und was nicht? Meine Glaskugel ist gerade in Reparatur -
mobafan_xyz hat geschrieben:na bei analog ist das doch auch keine Frage, da gibt es Strom von oben und von unten, warum also nicht bei digital?
Das kann man aus den oben verlinkten älteren Beiträgen ablesen: Bei analogem Betrieb ist es durch eine getrennte Oberleitung möglich, zwei (oder mehr) getrennte Stromkreise zu betreiben und damit mehrere analoge Lokomotiven gleichzeitig getrennt anzusteuern.
mobafan_xyz hat geschrieben:Ich will ja nur wissen, geht es oder geht es nicht? Ich denke doch das die neueren E-Loks die Pantigraphen nicht zur Zierde mit sich rumtragen oder?
Zu Frage 1 = siehe Anfang, zu Frage 2 = siehe Verlinkungen und den Hinweis, dass digital die Steuerung aller / vieler Loks über das Gleis möglich und sinnvoll ist. Die Pantos auf digitalen E-Loks sind wirklich nur dazu da, das Modell möglichst originalgetreu aussehen zu lassen und haben eigentlich stromtechnisch keine besondere Funktion. Wer es dennoch möchte, kann aber mit Oberleitungsstrom auch digital fahren.

Nun sollte es aber wirklich ganz glasklar sein, finde ich -

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Strom vertragen ...

Benutzeravatar
mobafan_xyz
Stammgast
Beiträge: 182
Registriert: Freitag 3. April 2015, 09:34

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von mobafan_xyz » Freitag 21. August 2015, 14:36

Hallo Günni,

ich stell es mir nicht vor, ich weiß es einfach nicht !!

Deshalb versuche ich ja durch Fragen meine Wissenslücke zu schließen.
Gruß Arno

Benutzeravatar
mobafan_xyz
Stammgast
Beiträge: 182
Registriert: Freitag 3. April 2015, 09:34

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von mobafan_xyz » Freitag 21. August 2015, 14:47

Ich weiss nicht wie das funktioniert mit dem Einstellen der Textabschnitte deshalb kopiere ichs einfach mal rein :
KOPIE
"das Modell möglichst originalgetreu aussehen zu lassen und haben eigentlich stromtechnisch keine besondere Funktion. Wer es dennoch möchte, kann aber mit Oberleitungsstrom auch digital fahren"

Muß jetzt doch lachen, ich will eine einfache Frage beantwortet haben und erhalte eine allumfassende Info.
Ein Fan der Oberleitung schreibt wahrscheinlich das Gegenteil... :D

Ich fasse mal für mich zusammen : Die Pantographen sind digitalstrommässig einsetzbar und somit Digitalbetrieb möglich ( wer es nicht will kanns ja lassen... ).
Werde aber trotzdem mal meinem Märklinhändler einige Zeit stehlen und versuchen das für und wieder der Oberleitung vielleicht im persönlichen Gespräch richtig zu kapieren
Gruß Arno

Benutzeravatar
Bernd W.
Forumane
Beiträge: 1549
Registriert: Dienstag 5. April 2005, 22:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von Bernd W. » Freitag 21. August 2015, 18:24

mobafan_xyz hat geschrieben:Hallo,
... ich habe nur C-Gleis mit Digitalbetrieb ohne Oberleitung , aber mit e-Loks die nur mit DigiStrom vom C-Gleis laufen )

Meine Frage zu Oberleitung bei Digitalbetrieb :
- kann man Oberleitung auch digital betreiben oder nur analog ?
Hallo,
Digital ist Wechselstrom mit einer festen Spannung. Die Lok regelt die Geschwindigkeit in dem sie digital Steuerbefehle erhält.
Somit ist es erst mal egal ob die den Strom über die Oberleitung, Mittelleiter oder eine Schiene in die Lok bringst.

Allerdings ist die Stromaufnahme über Oberleitung nicht so betriebssicher wie über die Mittelschleife oder Achsschleifer. Zudem werden die Pantographen immer filigraner. Sieht schöner aus, erschwert die Stromabnahme. Viele Loks von Fleischmann, Roco, etc. ist ein Oberleitungsbetrieb nicht vorgesehen.

Und nun die eigentliche Frage :
Warum willst du deine E-Loks über die Oberleitung versorgen? Einen zweiten Stromkreis oder ein zweites Digitalsystem kannst du nicht anschließen und einen 2. Stromkreis auch nicht!
Zu analogen Zeiten konnte man mit 2 Stromkreisen also Oberleitung und Schiene dann über 2 Trafos die Loks getrennt steuern. Aber wenn die Digital fährst hast du doch hunderte von Loks die Du steuern kannst.
Die Oberleitung ist im Digitalbetrieb nur Zierde ohne elektrische Funktion.

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
mobafan_xyz
Stammgast
Beiträge: 182
Registriert: Freitag 3. April 2015, 09:34

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von mobafan_xyz » Freitag 21. August 2015, 19:20

Bernd W. hat geschrieben:
mobafan_xyz hat geschrieben:Hallo,
... ich habe nur C-Gleis mit Digitalbetrieb ohne Oberleitung , aber mit e-Loks die nur mit DigiStrom vom C-Gleis laufen )

Meine Frage zu Oberleitung bei Digitalbetrieb :
- kann man Oberleitung auch digital betreiben oder nur analog ?
Hallo,
Digital ist Wechselstrom mit einer festen Spannung. Die Lok regelt die Geschwindigkeit in dem sie digital Steuerbefehle erhält.
Somit ist es erst mal egal ob die den Strom über die Oberleitung, Mittelleiter oder eine Schiene in die Lok bringst.

Allerdings ist die Stromaufnahme über Oberleitung nicht so betriebssicher wie über die Mittelschleife oder Achsschleifer. Zudem werden die Pantographen immer filigraner. Sieht schöner aus, erschwert die Stromabnahme. Viele Loks von Fleischmann, Roco, etc. ist ein Oberleitungsbetrieb nicht vorgesehen.

Und nun die eigentliche Frage :
Warum willst du deine E-Loks über die Oberleitung versorgen?


Hallo Bernd,

ich will doch (noch) garnicht, ich will es nur wissen ob es geht oder nicht.

Also es geht ! So lese ich das mal. Es ist doch letztendlich einfach so das es E-Loks und damit Oberleitungen gibt und wenn es Oberleitungen gibt ist doch autom. die nächste Frage, kann ich meine Lok wenn sie das techn. kann, auch über die Oberleitung laufen lassen. Die zigtausende Tüftler die Märklin fahren verzichten doch nicht alle auf das Original der Oberleitungen ! Jedenfalls glaube ich das.
Da ich nur eine ( bis jetzt ) E-Lok habe ist das ziemlich egal im Moment für mich, ich wollte es halt nur wissen ( Neugierde halt ) ob es geht.

Wenn ich das jetzt weiß , dann besteht doch theor. die Möglichkeit das ich alle E-Loks über die Oberleitung ( ich weiß, ich weiß, es ist Problembehaftet ) und die Dampf-/Dieselloks über die Mittelleiter laufen lasse (mit der gleichen Stromeinspeisung )?
Gruß Arno

Benutzeravatar
Stephan D.
Forumane
Beiträge: 4269
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Wohnort: Zuhause

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von Stephan D. » Freitag 21. August 2015, 19:58

Hallo Arno!
mobafan_xyz hat geschrieben:.....
Die zigtausende Tüftler die Märklin fahren verzichten doch nicht alle auf das Original der Oberleitungen ! Jedenfalls glaube ich das.
.....
Doch das tun sie, denn die wenigsten haben überhaupt eine Oberleitung weil sie ihnen einfach zu teuer ist und diejenigen die sie haben nutzen sie bei Digital in den meisten Fällen nur als "schmückendes Beiwerk", da sie bei Digitalbetrieb als Stromlieferant a) nicht notwendig und b) problembehaftet ist.
mobafan_xyz hat geschrieben:.....
Wenn ich das jetzt weiß , dann besteht doch theor. die Möglichkeit das ich alle E-Loks über die Oberleitung ( ich weiß, ich weiß, es ist Problembehaftet ) und die Dampf-/Dieselloks über die Mittelleiter laufen lasse (mit der gleichen Stromeinspeisung )?
Ja die Möglichkeit besteht, aber auch hier nochmals die Nachfrage: wozu? Ich würde dies einfach nicht weiter verfolgen und als unnötig abhaken.

Gruß
Stephan
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8425
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

Oberleitung im Digitalbetrieb als schmückendes Beiwerk

Beitrag von Datterich » Freitag 21. August 2015, 23:09

Stephan D. hat geschrieben:... diejenigen, die sie haben, nutzen sie bei Digital in den meisten Fällen nur als "schmückendes Beiwerk", da sie bei Digitalbetrieb als Stromlieferant a) nicht notwendig und b) problembehaftet ist ...
Hierzu gehört zum Beispiel auch das Miniatur Wunderland Hamburg, die größte digitale Modelleisenbahnanlage der Welt, mit zur Zeit über 900 Zügen 8)

Wenn das kein gutes Vorbild ist -
Datterich
_________________
... denn sie wissen, was sie tun ... (dort fahren die Dampflokomotiven auch nicht mit Kesseldruck)

Benutzeravatar
Bernd W.
Forumane
Beiträge: 1549
Registriert: Dienstag 5. April 2005, 22:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von Bernd W. » Freitag 21. August 2015, 23:53

mobafan_xyz hat geschrieben: ...
Wenn ich das jetzt weiß , dann besteht doch theor. die Möglichkeit das ich alle E-Loks über die Oberleitung ( ich weiß, ich weiß, es ist Problembehaftet ) und die Dampf-/Dieselloks über die Mittelleiter laufen lasse (mit der gleichen Stromeinspeisung )?
Hallo Arno,
es gibt so einen Namen für Personen die nur des Schreibens Willen Beiträge posten :wink:
Deine Frage ist doch bereits beantwortet, oder?

Und wenn du möchtest das man weiterhin deine Fragen beantwortet und sich überhaupt durchliest, dann lese dir bitte alle Beiträge noch mal durch. Das ewige Nachfragen, obwohl die Frage bereits beantwortet wurde, stimmt mich nachdenklich :hm?:

Gruß,
Bernd

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2644
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von Harry » Samstag 22. August 2015, 06:43

mobafan_xyz hat geschrieben:...ich will doch (noch) garnicht, ich will es nur wissen ob es geht oder nicht...
Ja, es geht.

Benutzeravatar
mobafan_xyz
Stammgast
Beiträge: 182
Registriert: Freitag 3. April 2015, 09:34

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von mobafan_xyz » Samstag 22. August 2015, 07:29

Bernd W. hat geschrieben:
mobafan_xyz hat geschrieben: ...
Wenn ich das jetzt weiß , dann besteht doch theor. die Möglichkeit das ich alle E-Loks über die Oberleitung ( ich weiß, ich weiß, es ist Problembehaftet ) und die Dampf-/Dieselloks über die Mittelleiter laufen lasse (mit der gleichen Stromeinspeisung )?
Hallo Arno,
es gibt so einen Namen für Personen die nur des Schreibens Willen Beiträge posten :wink:
Deine Frage ist doch bereits beantwortet, oder?

Und wenn du möchtest das man weiterhin deine Fragen beantwortet und sich überhaupt durchliest, dann lese dir bitte alle Beiträge noch mal durch. Das ewige Nachfragen, obwohl die Frage bereits beantwortet wurde, stimmt mich nachdenklich :hm?:

Hallo Bernd,

Danke für Deinen Beitrag zu meiner Person. Ich kenne Dich zwar nicht aber offenbar bist oder hälst Du dich hier für eine "wichtige Person" die andere für ihr "Geschreibsel" tadeln darf. Meine wenigen Beiträge die ich hier einstelle weil es mir einfach an Wissen fehlt und das ich mir aneignen möchte, sind glaube ich kaum eine Belastung für das Forum. Ich denke eher dieser Betrag von dir war unnötig weil das Thema wirklich dann auch geklärt war ( für mich ) . Jetzt muss ich mich hierher setzen un meinen Frust runterschrieben über so ein Geschreibsel von Dir. Das ist unnötig und frag`mich nicht was für einen Namen ich für Dich gerade festgelegt habe... Hmmm....
Am liebsten wärs mir, Du antwortest garnicht mehr künftig auf meine Fragen, sowas wie dich brauche ich nicht
Gruß Arno

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8425
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

Don't feed the Troll

Beitrag von Datterich » Samstag 22. August 2015, 07:39

:off topic: Warum schreibst Du Deinen letzten Beitrag (direkt hier drüber) hier im Forum für alle lesbar? Was soll denn das? Für persönliche Informationen gibt es die wunderbare Möglichkeit der PN (persönliche Nachricht). Hiermit verschonst Du allen anderen Teilnehmern, Deine persönliche Mitteilung an einen einzelnen zu lesen und mit Off Topic-Beiträgen dieses Forum zu fluten. Außer der PN gibt es ebenfalls noch die Möglichkeit, auf Wunsch bestimmte Teilnehmer hier für sich zu sperren ("Plonk") ... davon werde ich jetzt nach langer Zeit leider mal wieder Gebrauch machen.
Du brauchst mir hier bitte nicht zu antworten, denn Deine Beiträge sind für mich unsichtbar 8)

Zum Thema "Oberleitung digital oder analog" wurde bereits ganz oben im zweiten Beitrag mit den ersten beiden Worten alles eindeutig und klar beantwortet.

Freundliche Grüße an alle geduldigen Forumanen
Datterich
_________________
Heute Nachmittag gewinnt Darmstadt 98 auf Schalke gegen Schalke 04 mit 1:1 !

Benutzeravatar
Kai Eichstädt
Forumane
Beiträge: 2654
Registriert: Samstag 19. Juni 2004, 23:32
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Don't feed the Troll

Beitrag von Kai Eichstädt » Samstag 22. August 2015, 21:58

Moin Alf,
Datterich hat geschrieben::off topic: Warum schreibst Du Deinen letzten Beitrag (direkt hier drüber) hier im Forum für alle lesbar? Was soll denn das? Für persönliche Informationen gibt es die wunderbare Möglichkeit der PN (persönliche Nachricht).
überforderst du ihn damit nicht? Die Zitatfunktion (Schaltfläche "Zitieren" unten rechts bei jedem Beitrag) nutzt er ja auch nicht...

Gruß
Kai, der das Lesen von Beiträgen ohne richtiges Zitieren als unnötig erschwert empfindet...

Nordexpress
Forumane
Beiträge: 1756
Registriert: Montag 26. November 2007, 19:03
Wohnort: 339 Km NO

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von Nordexpress » Sonntag 23. August 2015, 18:02

Moin Arno,

Ich verstehe dich so, als du meinst, Strom aus der Oberleitung wäre korrekter für die korrekte Modellbahn.

Dazu kann gesagt werden:
1. Eine ambition, auf der erfahrene Modellbaher oft und die Mehrheit der Schauanlagen verzichten.
2. Eine ununterbrochene reibungslose Oberleitung in Kurven, Tunnels (Bergen), Schattenbahnhof und Bahnhofsweichenstrassen ist so eine Sache, die du dir genau widmen muss und Auskünfte sammeln. Grundlegend wäre zB. wirklich befestigte Masten, eine sehr starke Oberleitung, die wie in Natura einen Druck zwischen Pantograph und Leitung erlaubt, korrekt gelötete Sammlungen usw und so fort. Eigentlich egal ob Analog oder Digital.
3. Bei Digitalbetrieb ist ein ungebrochener Kontakt zwischen Stromerzeuger und Empfänger empfindlicer als bei Analogbetrieb. Mangelnder Kontakt heisst Verlust von wichtigen Datenbotschaften. Gehe zurück an 2. Vergleich: Auf Schauanlagen für Mittelleiter läuft jeder einzelner Zug mit Strom aus mehreren Schleifern, bei DC mit Aufnahme von mehreren Achsen/Rädern.
4. Du kannst schon neu hergestellte Loks kaufen mit Oberleitungsbetrieb, sind aber meistens solche, wo alte Loks ohne elektrische Modernisierung neu aufgelegt werden. Keine neu entwickelte. Du kannst auch Anlagen finden, wo mit angelegtem Stromabnehmer in sichtbaren Bereichen gefahren werden.
5. Abgesehen von der Ambition der puren Korrektheit, Punkt 1, berichten Dir hier erfahrene Modellbahner, dass Digital via Oberleitung Dir nichts bringen würde, was nicht per Schiene erreicht werden könnte.
Tschüss Nord-Express
"Die kleine Welt ist die grösste"
Mega Straßenbahnmuseum Dänemark
Eisenbähnle Schweden

Benutzeravatar
kiruna
Forumane
Beiträge: 1088
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 19:18
Wohnort: NRW / Ostwestfalen

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von kiruna » Sonntag 30. August 2015, 11:47

Hallo,

die Einspeisung der Fahrspannung über die Oberleitung ist doch super. Alles genau wie beim Vorbild. Auch die Zusatzfunktion des absenkbaren Stromabnehmers bei wenigen Loks würde ich sofort ausprobieren .... :LOLLOL:

Gruß,
Thomas
märklin H0 - iTrain 4.x - MM+DCC
Ein Leben ohne Modellbahn ist wie Tofuwurst und alkoholfreies Bier!

Arnold Beckenbauer
Forumsgast
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 29. Februar 2020, 17:54

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von Arnold Beckenbauer » Samstag 29. Februar 2020, 18:03

Hallo erstmal, Ich fahre meine mit E Loks Oberleitung und stelle jetzt auf digital um. Jetzt habe ich in der Betriebsanleitung einer 243 von Roco gelesen das ich bei der Montage des Decoders auf Schieneneinspeisung stellen soll. Meine Frage wäre jetzt, gilt das nur für die Montage ? Was ja Sinnfrei wäre. oder für den Fahrbetrieb. Und ja, im Digitalbetrib ist die Oberleitung eigentlich überflüssig. :extraconfused:

Benutzeravatar
Stephan D.
Forumane
Beiträge: 4269
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Wohnort: Zuhause

Re: Oberleitung Digital oder Analog ?

Beitrag von Stephan D. » Montag 2. März 2020, 12:05

Hallo Arnold!

Ja es gilt für den Fahrbetrieb. Wie Du schon richtig erkannt hast ist eine funktionsfähige Oberleitung bei einer digital betriebenen Modellbahn nicht notwendig. Dies war in der Zeit rein analog gesteuerter Anlagen sinnvoll da man so auf einem Gleis zwei Loks / Triebwagen unabhängig voneinenader mit jeweils eigenem Trafo steuern konnte. Heute, im Zeitalter des Digitalbetriebes, ist dies eben nicht mehr nötig da ja jedes Triebfahrzeug durch seine Digitaladresse separat gesteuert wird. Eine Oberleitung hat daher heute eigentlich nur noch die Funktion den Betrieb von elektrischen Triebfahrzeugen realistisch darstellen zu können. Ein stromübertragende Funktion ist daher nicht mehr erforderlich. Es sei auch noch darauf hingwiesen, daß neu erhältliche Triebfahrzeuge heute nicht mehr alle für einen Oberleitungsbetrieb eingerichtet sind. Die Hersteller sparen sich dies zunehmend ein.

Gruß
Stephan
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)

Antworten