Züge mit Kamera ausstatten

Für Diskussionen rund ums Car-System und bewegte H0-Autos
Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2150
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Züge mit Kamera ausstatten

Beitrag von Stephan Hertz » Dienstag 16. Juli 2013, 12:49

Stephan
Miniatur Wunderland

Qrt
Forumane
Beiträge: 2363
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 14:24
Wohnort: Schweden

Re: Züge mit Kamera ausstatten

Beitrag von Qrt » Dienstag 16. Juli 2013, 21:57

Tolles Videoclip Stefan. Danke
Eine Führerstandmitfahrt ist es jedoch nicht.Eher eine Sputnikmitfahrt.
Mit freundlichen Grüßen - Qrt
"Wenigstens einmal muss es vorgekommen sein"
PS:Das Q ist der 17. Buchstabe des lateinischen Alphabets.
http://www.decodeunicode.org/de/u+0051

Qrt
Forumane
Beiträge: 2363
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 14:24
Wohnort: Schweden

Re: Züge mit Kamera ausstatten

Beitrag von Qrt » Sonntag 22. Juni 2014, 04:36

Qrt anderswo im Jahr 2013 hat geschrieben:Ich habe mich und andere bei ein Modultreffen in Januar mit eine Funkkamerawagen königlich amüsiert. Störungen haben wir nicht erlebt als ich statt der Rundtanz mit die Lok vor das grosse Fernsehgerät am Steuer saß und mir die verschiedene Bahnhofsvorsteher direkt in die Kamera durch winkte. Dass war wirklich Sesselbahning von feinstem und fungierte prima ohne jedes Grossherstellergerät.
Ein Jahr ist gegangen und nun kommen wirklich(?)eine Kameralok und ein Kamerazug von Roco.
Kan jemand mir den Unterschied zwischen das Set und die Loks erklären ?
Wenn ich die kurze Beschreibungen durchlese erhalte ich den Eindruck, dass das ICEset ein vereinfachtes batteriebtriebenes Spielzeug sein soll.
Ich habe kein Interesse an Kamerasysteme wo das Bild mit Führerstandnachbilder überklebt wird.
Kann ich die Roco Kamerabilder direkt an ein Fernsehapparat ohne so ein "Klebebild" sehen ?

Ich habe das MiWuLa Forum durch gesucht und mehrere Themen über Lok/Wagen Kameras gefunden.
Auch andere Hersteller haben noch Kamerawagen im Programm.
Es gibt ja Digitalzentralelisten und Dekoderlisten.

Hast jemand irgendwo ein Thema oder sogar ein HP gesehen wo die Entwicklung beobachtet wird ?

Ich möchte gerne nicht nur Bildern sondern auch Ton übertragen.
Mit freundlichen Grüßen - Qrt
"Wenigstens einmal muss es vorgekommen sein"
PS:Das Q ist der 17. Buchstabe des lateinischen Alphabets.
http://www.decodeunicode.org/de/u+0051

Benutzeravatar
Maik Costard
MiWuLa Mitarbeiter
Beiträge: 2469
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2004, 08:51
Wohnort: Elmshorn

Re: Züge mit Kamera ausstatten

Beitrag von Maik Costard » Montag 23. Juni 2014, 12:58

Hallo Qrt, gib doch einfach mal Hier in das Suchen-Feld die gewünschte Artikelnummer ein und du hast die Beschreibung zu den Kamerafahrzeugen.
Schönen Gruß
Maik
Die blaue Schrift sind Links zum draufklicken

Qrt
Forumane
Beiträge: 2363
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 14:24
Wohnort: Schweden

Re: Züge mit Kamera ausstatten

Beitrag von Qrt » Montag 23. Juni 2014, 15:28

Moin Maik
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Den einfachen Weg habe ich schon gewandert aber dort gibt es überhaupt keine technische Daten des 51248 - Digital Starter Set, ganz zu schweigen von Funktionsbeschreibungen, zu finden. Auch für die andere, einzelne Loks gibt es dort keine Antworten auf meine Fragen.
Mit freundlichen Grüßen - Qrt
"Wenigstens einmal muss es vorgekommen sein"
PS:Das Q ist der 17. Buchstabe des lateinischen Alphabets.
http://www.decodeunicode.org/de/u+0051

Benutzeravatar
Maik Costard
MiWuLa Mitarbeiter
Beiträge: 2469
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2004, 08:51
Wohnort: Elmshorn

Re: Züge mit Kamera ausstatten

Beitrag von Maik Costard » Dienstag 24. Juni 2014, 15:23

So steht es bei Roco:
1 dreiteiliger ICE 2 der DB AG
1 eingebaute Digi-Cam inkl. Sende-/Empfangsmodul
1 Steckernetzteil

Roco geoLine-Gleisoval:
12 Bogen R3, 8 Gerade G200

zusätzlich Smartphone od. Tablet-PC notwendig!

Ich gehe mal von Mini-USB als Schnittstelle aus. Wenn dein Fernseher so etwas hat, geht es. Ansonsten gibt es Adapter.
Schönen Gruß
Maik
Die blaue Schrift sind Links zum draufklicken

ozoffi
Stammgast
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 20. August 2010, 09:32

Re: Züge mit Kamera ausstatten

Beitrag von ozoffi » Donnerstag 17. November 2016, 11:00

Hallo!
Die Anfrage ist zwar schon eine Weile her, dennoch möchte ich meine bisherigen Erfahrungen und Umbauten diesbezüglich zeigen. Ich habe eine H0-Lok mit einer Analog-Kamera ausgestattet:

http://mobazi.huebsch.at/umbauten/U50/U50.htm

Die Kamera habe ich von da:

http://fbc-maschinen.de/index.php?page= ... 1&Itemid=1

Meine neueste Errungenschaft ist eine WiFi Kamera:

https://www.amazon.de/gp/product/B01GCO ... UTF8&psc=1

Während die erste (analoge) Kamera auch ein schlechtes Bild mit Störungen sendet bzw. eben der Empfänger entsprechend anzeigt, gibt es bei der 2. Kamera zb. am Handy dementsprechend Artefakte oder "Ruckler".

Störungen wird es bei einer Liveübertragung leider immer irgendwie geben....
Die einzige störungsfreie *Aufzeichnung" habe ich mit so einer Kamera zusammengebracht, die ich auf einem Flachwagen montierte und dieser von einer Lok geschoben wird.
HD Kamera: https://www.pearl.at/at-a-PX8191-1320.shtml
Schaut dann so aus: https://www.youtube.com/watch?v=MwWfmhLd_qw
lg
Oliver

kniffo01
Stammgast
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 17. Juli 2009, 15:51
Wohnort: Frankfurt

Re: Züge mit Kamera ausstatten

Beitrag von kniffo01 » Mittwoch 8. März 2017, 10:14

Hi,

ich experimentiere seit geraumer Zeit mit FPV-Systemen in Mikromodellen.
Mein erster Versuch ist hier zu sehen https://youtu.be/Bg1qxGBl47k

Wie man sieht hat man hier die schon erwähnten Störungen. Diese kann man allerdings bestimmt noch um einiges reduzieren wenn man die Antennen optimiert.

Da ich in erster Linie das Video aus der Fahrerperspektive aufzeichnen möchte, habe ich nach einer Lösung gesucht, mit der ich direkt im Fahrzeug das Video aufzeichnen kann.
Nach längerer Suche bin ich auch fündig geworden. Hier der aktuelle Stand der Dinge https://youtu.be/Ecmx-7OfQDs

Zum ersten Fahrzeug hatte ich hier auch mal einen kleinen Beitrag geschrieben http://forum.miniatur-wunderland.de/car ... 33263.html

Um das Video einfach nur live zu übertragen sind im Grunde nur eine kleine Kamera und ein Sender nötig und ein entsprechender Empfänger.

FPV-System:
Sender: TX5813
Kamera: 600TVL 1/4 1.8mm CMOS FPV 170 Degree Wide Angle Lens Camera

Empfänger: RX5808
Monitor: 3,7 Zoll

Grüße Oliver

Benutzeravatar
meckisteam
Forumane
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 6. Juni 2005, 19:55
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Züge mit Kamera ausstatten

Beitrag von meckisteam » Mittwoch 8. März 2017, 11:14

Es gibt im FPV Bereich auch kleine Recorder die dann im Modell auf einer Micro-SD-Karte aufzeichnen. Mit einem Sender kann man gleichzeitig das Signal senden. So hat man beides. Eine störungsfreie Aufzeichnung die man später für Videos nutzen kann und eine Möglichkeit per Videosignal zu fahren. Baut man das ganze in einen Zug ein würde ich aber immer zu einem eingebauten Akku raten. Die Störungen mit einer Stromversorgung über das Gleis sind einfach zu schwer in den Griff zu bekommen. Ein Bekannter von mir hat eine FPV Anlage mit Recorder in einem Silberling Steuerwagen. Mit einem 3400er LiIon Akku fährt der den ganzen Tag.
Vieles rund um Meckisteam und Köln : http://meckiweb.blogspot.com/
Mein Hobby-Blog : https://schiffsmodell.blogspot.de/

kniffo01
Stammgast
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 17. Juli 2009, 15:51
Wohnort: Frankfurt

Re: Züge mit Kamera ausstatten

Beitrag von kniffo01 » Montag 21. August 2017, 10:24

Hallo Zusammen,

falls das Thema noch aktuell ist.
Ich habe auf meiner Webseite ein paar Infos und Bilder vom Bau des "Videofahrzeuges" zusammen gefasst.
https://www.der-theoretiker.de/fahrzeug ... malmbergs/
Momentan hat das Video eine auflösung von 1280x720pixel.
An eine Full-HD Lösung arbeite ich momenten

Grüße OLiver

Antworten