Schiefer geht's nicht

Für alle Diskussionen rund um den Landschaftsbau von Modellbauanlagen & Dioramen
Benutzeravatar
Dr. Peter Holbeck
Forumane
Beiträge: 909
Registriert: Montag 16. Februar 2004, 10:25
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Schiefer geht's nicht

Beitrag von Dr. Peter Holbeck » Montag 1. August 2005, 14:20

Hallo,

jetzt habe ich als Fleißarbeit mal ein Inhaltsverzeichnis von diesem Thread "Schiefer geht's nicht" erstellt:

Seite:

1. Schieferhaus mit Fachwerk, Jugendstilhaus mit Seitenfachwerk, Dachbau, verschieden Fachwerkhäuser, Bügeleisenhaus. Stadthäuser in Oberbarmen.

2. Barmer Häuserzeilen, Wupperapotheke, Kiosk für Sat 1, Kombi Fachwerk-Jugendstil, Karteikartenhaus, Haus mit Inneneinrichtung, Küchengeschäft, Büroklammerhaus.

3. WSW-Ausstellung, div. Häuserfronten, Preiserlein bevölkern, Stadtansichten, Merlins Eckhaus, Lückenschluß, 3er Kombination mit Einhornapotheke.

4. Einhornapotheke, Rückansichten, 1. USA-Haus, Bemberg-Verwaltungsbau, 2. USA-Haus
Auhagenhaus

5. Stadthaus Schritt für Schritt, Schiefererker, Übersicht Bastelequipment, Schornstein aus Tischbein.

6. Kesselhaus mit Inneneinrichtung, Merlins Schuhgeschäft.

7. Kesselhaus auf Anlge, Stuckfassadenbau, Rückseiten, Bahnhof Glückstadt, Kiosk,
Benberg-Fabrikbau, Mauern,

8. Straßenfront von Bemberg, Büro-Inneneinrichtung.

9. Bermberg, Merlins Häuserzeile, 2. Schornstein, Müngstener Brückenfest, Erikas 1. Haus, Inneneinrichtung der Seidenweberei,

10. Merlins Schmiede, Röhrenhaus, Kartonmodellbau mit Bauzeiten, Schaufenserdeko Obst, Dach mit Zackenschere.

11. Fotogeschäft, Wellpappenstuck, Schieferhausbau Berliner Straße,

12. Schieferhaus draußen, Schwebebahnbahnhof Rittershausen, Bau Schritt für Schritt

13. Schwebebahngerüstbau, Lokfriedhof, Bergbau mit Kork, Gleisfeld Rittershausen
Bänke

14. Lampenattrappen, Blumenkübel, Einschotterung,

15. Signalattrappen, Brückengeländer aus Gewebeband, Merlins Spedition, Kiosk, Müngstener Brückenbau

16. Nieten, Straßenbahngleisverlegung, Gräfrathmodul

17. Anschlußmodule, Straßenbahngleisverlegung, Modulrahmenbau, Wupperbett, USA-Brücke,

18. Hafen von Klaus Kötter, "Libelle" in Gräfrath, Hafen,

19. Merlins Haus zum 60., Villa am Wupperufer., Libellenbau, Kursus Schwebebahngerüstbau.

20. Schwebebahngerüstbau, Wagenbau, "Augustiner"-Modellbau,

21. Augustiner, Schwebebahn auf Anlage, Felderbau,

22. Felderlandschaftsbau, Schrebergärten, Schloß Burg in 1:100

23. Schloß Burg, Engelbert

24. Bergfried, Innenhöfe, Rundtürme, Wehrgänge,

25. Außenbefestigungen

26. Luftaufn. N und HO gemischt, Schloß Burg von den Eisenbahnfreunden Solingen

27. Landschaft um Schloß Burg, grüne Leberwurst, Felsbemalung,

28.-30. Schluß Burg in N

31. Schloß Burg in N auf der Anlage

32.-33. auf Anlage, N-Autobau, 1. Wasserturm

34.-35. 2. Wasserturm, Straße in den Höfen, Häuserzeile wird neu gebaut, Ölbilder (Häuser, BW, Schwebebahn, Victoria, Müngstener Brücke)

36. Schloß Burg, Rittershausen, Bergwelt, Landschaft, Gräfrath und rote Lok in Öl

37. Stellwerk aus Eincremedose, Auto aus Tablettenblistern

38. Rittershausen in Öl, Autoscooter aus Tablettenblistern.

39. Kinderkarussel, Kirmeseisenbahn, Hubgondelfahrgeschäft,

40. Kirmeseisenbahn, Riesenrad

41. Riesenrad, Wilde Maus

42. Wilde Maus, Rittershausen in Öl, Gleisölbild zum ersten

43. Gleisölbild zum zweiten, Geisterbahn

44.-45. Geisterschloß bzw. Geisterbahn

46. Currywurstbude

47. Schrebergärten, Felder

48.-54. Wuppertaler Stadthalle

55.-56. Ruhmeshallenreliefs, Engelshäuser

57. Verschieferungsfehler am Engelshaus, Bau eines Tunnelportal, Bau eines Landschaftsgestaltungslehrstücks, Kritik am Tunnelportal.

58. Neubau des Tunnelportals, Beginn des Landschaftsbaus mit der "grünen Leberwurst",
Neubau der Adler für die Ruhmeshalle

59: Landschaftsgestaltungslehrstück, Abstecher zu Ulfs Kirmes, Tunnelbau.

60. Belebung des Landschaftsbaus, Adlerbrücke

61. LKW-Reise durch Deutschland, dabei auch auf den Anlagen von Peter Holbeck und der Wuppertal-Achse

62. Tunnelvorbilder in Wuppertal, Nordbahntrasse und Fledermäuse. Restaurierung des Dioramas "Solingen-Gräfrather Bahnhof"

63. Restaurierung des Gräfrath-Moduls auf der Wuppertal-Achse mit Bau der Straßenbahnkehrschleifen.

64. Bau eines Dioramas vom alten Gräfrather Bahnhof als Auftragsarbeit für das Heimatmuseum im Deutschen Klingenmuseum.

65. Häuserrückseiten, erste Bilder von Band 5 und 6, Ankündigung meines Vortrags auf Schloß Burg. Eigene Acrylbilderserie von Schloß Burg für mein Wartezimmer.

66. weitere Schloß-Burgbilder und Aufhängung im Wartezimmer (der Bilder) Kirche aus Schokoladenfläschchenverpackung.

67. Mehere Zeitungsartikel über den Vortrag im Rittersaal von Schloß Burg (vorher und nachher)


Und hier fängt der Thread an:

Wir sind mal wieder beim Schieferhausbau.
Gerade habe ich aus Jürgen Kunzes Rohbau für die Wuppertal-Achse 2 Schieferhäuser und ein Jugendstilhaus gebaut.
Schieferhäuser sind ja immer etwas schief, sagt ja schon das Wort :wink:
Hinter dem Bahndamm schaut in natura ein Haus heraus
DSC05684 675X506.jpg
Hier der Nachbau
DSC05746 675X506.jpg
DSC05747 675X506.jpg
DSC05748 675X506.jpg
DSC05749 675X506.jpg
Das 2. Haus:
DSC05785 675X506.jpg
DSC05790 675X506.jpg
Das Jugendstilhaus:
DSC05831 675X496.jpg
DSC05832 675X490.jpg


Schöne Grüße

Peter
Zuletzt geändert von Dr. Peter Holbeck am Mittwoch 19. November 2014, 09:24, insgesamt 14-mal geändert.

Opernsänger

Beitrag von Opernsänger » Montag 1. August 2005, 15:17

Hi!

Echt super, Peter. Die Dachplatten sind doch aus Kunststoff, oder?

Gruß,

Yannick

P.S.:Weitere Bauberichte sind erwünscht

Benutzeravatar
Dr. Peter Holbeck
Forumane
Beiträge: 909
Registriert: Montag 16. Februar 2004, 10:25
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Peter Holbeck » Montag 1. August 2005, 15:49

Hallo Yannick,

die Dachplatten des Jugenstilhauses und des Hauses daneben sind aus Kunststoff-Bausatzresten.
Das Dach des 1. Schiefer-Fachwerk-Hauses ist Eigenbau aus Pappe mit einer Zackenschere hergestellt:
DSC07419 730X547.jpg
Schöne Grüße

Peter
Zuletzt geändert von Dr. Peter Holbeck am Montag 25. Februar 2013, 16:59, insgesamt 1-mal geändert.

K!

HALLO PETER

Beitrag von K! » Montag 1. August 2005, 17:17

HALLO PETER WENN EIN HAUS 15,00m LANG IST TEILST DU DIESE DANN DURCH 87 ODER EIN VORSPRUNG 0,30 cm die dann auch durch 87 teilen??

Benutzeravatar
N-Frank
Dienstagsforumane
Beiträge: 1125
Registriert: Freitag 27. Dezember 2002, 23:00
Wohnort: Barmstedt, Schwabach, überall
Kontaktdaten:

Beitrag von N-Frank » Montag 1. August 2005, 17:37

Auch wenn das Haus nicht 15 Meter lang ist, werden bei einer maßstäblich
korrekten Umrechnung in der Baugröße H0 alle Maße durch 87 geteilt..... :lol: 8)

(was mich aber eigentlich garnicht interessiert, da ich lieber durch 160 teile..... :D )
Moin Moin aus
(...) Barmstedt
( X ) Schwabach
(...) Sonstwo

N-Frank, der Mittlere der 3 N-Bahnsinnigen, ein Geburstagskind, MdDC
Visit the N-Brothers...
Bild

miwulafan-michael

Beitrag von miwulafan-michael » Montag 1. August 2005, 18:10

Guten Abend,

@Dr. Peter Holbeck:

Kompliment an deine Baukunst - ich bewundere bereits seit einiger Zeit die Bauberichte mancher Häuser - vor allem die Outdoor aufnahmen haben etwas für sich. Toll. :wink:

Das musste ich jetzt mal loswerden :D

Gruß,
Michael.

Benutzeravatar
Kai Eichstädt
Forumane
Beiträge: 2608
Registriert: Samstag 19. Juni 2004, 23:32
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Schiefer geht's nicht

Beitrag von Kai Eichstädt » Dienstag 2. August 2005, 07:02

Dr. Peter Holbeck hat geschrieben:Schieferhäuser sind ja immer etwas schief, sagt ja schon das Wort
Moin Peter,

nicht nur die...
Mein Nachbau http://img173.imageshack.us/img173/9965/speicher0rh.jpg von diesem Speicher http://img263.imageshack.us/img263/6881 ... ild7qt.jpg hat, wie ich leidvoll feststellen mußte, auch nicht unbedingt überall die rechten Winkel, die er eigentlich haben sollte. :?


Gruß
Kai

Benutzeravatar
Dr. Peter Holbeck
Forumane
Beiträge: 909
Registriert: Montag 16. Februar 2004, 10:25
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Peter Holbeck » Dienstag 2. August 2005, 15:55

Hallo Kai,

das sieht ja sehr gut und gar nicht schief aus.
Darf man weitere Bauabschnitte sehen?

Erwartungsvolle Grüße

Peter

Benutzeravatar
Dr. Peter Holbeck
Forumane
Beiträge: 909
Registriert: Montag 16. Februar 2004, 10:25
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Peter Holbeck » Mittwoch 3. August 2005, 08:24

Hallo,

hier mal viele Tipps zum Hausselberbau aus Pappe:

www.modellbahnlaecheln.de

Schöne Grüße

Peter
Zuletzt geändert von Dr. Peter Holbeck am Montag 25. Februar 2013, 17:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dr. Peter Holbeck
Forumane
Beiträge: 909
Registriert: Montag 16. Februar 2004, 10:25
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Fachwerkwand

Beitrag von Dr. Peter Holbeck » Sonntag 7. August 2005, 10:32

Hallo,

hier mal eine neue Methode zur Herstellung einer Fachwerkwand.
Dabei werden auf die schwarz oder dunkelbraun grundierte Hauswand aus weißem Fotokarton Vierecke oder Dreiecke in Fachwerkmuster aufgeklebt.
Dadurch liegen die Fachwerkbalken wie in natura etwas tiefer:
DSC05688 675X506.jpg
DSC05689 675X506.jpg
DSC05690 675X506.jpg
Es gibt aber auch Fachwerk wo das umgekehrt ist, d.h. die Balken springen hervor.
Dafür muß man beim Modellbau schwarze Balken auf weißen Karton kleben.


Schöne Grüße

Peter
Zuletzt geändert von Dr. Peter Holbeck am Montag 25. Februar 2013, 17:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hannes
Forumane
Beiträge: 1466
Registriert: Freitag 13. Juni 2003, 14:58
Wohnort: Schnaitheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Hannes » Sonntag 7. August 2005, 10:50

Hallo Kai,
es ist doch nicht schlimm, wenn es keine rechten Winkel sind, das ist beim Vorbild oft auch nicht so. Ich und mein Vater haben mal hier im Haus ein paar Zimmer ausgemessen und auch die Winkel gemessen, es hat auch nur einer oder so gestimmt in drei Zimmern. Das sollte man nicht so eng sehen.

@Peter:
Na also die Methode mit dem weißen Karton sieht aber nur aus der Ferne gut aus, da ist die in deinem Buch beschriebene Methode mit den Kunststoffplatten, Schraubenzieher und braunen Kartonstreifen besser.

Benutzeravatar
Kai Eichstädt
Forumane
Beiträge: 2608
Registriert: Samstag 19. Juni 2004, 23:32
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai Eichstädt » Sonntag 7. August 2005, 20:13

Moin Hannes (und Peter),

das sagst du so in deinem jugendlichen Leichtsinn... :wink:
hier mal ein paar Bilder vom Vorbild, da ist nix schief:
http://img97.imageshack.us/img97/6739/speicher4sr.jpg
http://img97.imageshack.us/img97/4103/speicher15hk.jpg
Hier hingegen wurde in den letzten beiden Tagen wie wild gespachtelt und geschliffen, und (wie man sehen kann) bin ich damit noch nicht fertig:
http://img97.imageshack.us/img97/2920/modell11vp.jpg
Besonders etwas rechts von der Mitte springt mir da was schiefes ins Auge *aua*
http://img97.imageshack.us/img97/7792/modell24ub.jpg
Auch auf dieser Seite: spachteln und schleifen, bis der Arzt kommt (Das war so nicht geplant, das hat sich so ergeben... :? ). An der Stirnseite habe ich schon mal die Wandteile, die mit Hilfe einer selbst erstellten Silikonform entstanden, eingepasst. Allerdings: der Knick, den das Gebäude hat, ist vorbildgerecht (siehe auch das erste Vorbildbild).
Was man auf allen Bildern nicht sieht: zuerst hatte ich schon über die Hälfte der senkrechten Teile auf die Grundplatte geklebt, als ich merkte, daß ich diese falsch herum liegen hatte (Unterseite statt Oberseite :( ). Dann mußte ich nach dem Trocknen des Klebers sehen, daß die Grundplatte eher rund war, statt eben auf dem Tisch zu liegen. Einige Sägeschnitte in den waagerechten Polystyrolstreifen entschärfte dieses Manko weitgehend...

Gruß
Kai

Benutzeravatar
Dr. Peter Holbeck
Forumane
Beiträge: 909
Registriert: Montag 16. Februar 2004, 10:25
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Peter Holbeck » Dienstag 9. August 2005, 22:22

Moin Hannes und Kai,

also die Bilder von dem Schuppen sehen super aus. Da ist nix schief.
Ich habe mich aber von Hannes Kritik nicht entmutigen lassen und experimentiere weiter mit meiner neuen Fachwerk-Methode:
DSC06016 675X506.jpg
DSC06017 675X506.jpg
Es ist verrückt, aber es sieht in natura besser aus, als auf dem Foto.
Da habe ich das Haus einfach nur irgendwo hingestellt. Später steht es bei der Wuppertal-Achse im Modellbarmen an einer Straße.

Schöne Grüße

Peter
Zuletzt geändert von Dr. Peter Holbeck am Montag 25. Februar 2013, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dr. Peter Holbeck
Forumane
Beiträge: 909
Registriert: Montag 16. Februar 2004, 10:25
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Peter Holbeck » Mittwoch 10. August 2005, 13:45

Hallo,

weiter Häuser, wobei auch schon mal "verschmutzt" werden kann:
P1000683 750X562.jpg
DSC07118 750X562.jpg
DSC07959 800X600.jpg
DSC08714 700X524.jpg
Schöne Grüße

Peter
Zuletzt geändert von Dr. Peter Holbeck am Montag 25. Februar 2013, 17:30, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Dr. Peter Holbeck
Forumane
Beiträge: 909
Registriert: Montag 16. Februar 2004, 10:25
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Peter Holbeck » Sonntag 28. August 2005, 16:00

Hallo,

jetzt habe ich mal ein Haus aus Wuppertal nachgebaut, das schon von Natur aus schief ist, das Bügeleisenhaus in Oberbarmen:
Bügeleisenhaus1.JPG
Mein Nachbau:
DSC05850 675X498.jpg
DSC05853 675X506.jpg
DSC05854 675X506.jpg
DSC05855 675X506.jpg
DSC05857 675X506.jpg
Hier erste Stellprobe auf der Anlage, es ist das neben dem Schieferhaus
DSC05840 675X577.jpg
DSC05861 675X506.jpg
DSC05844 619X675.jpg
Das Dach habe ich nach der bekannten "Zackenscheren-Methode" gebaut:
DSC05849 675X506.jpg
Schöne Grüße

Peter
Zuletzt geändert von Dr. Peter Holbeck am Montag 25. Februar 2013, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
martin
Forumane
Beiträge: 2297
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 09:25
Wohnort: Velbert

Beitrag von martin » Sonntag 28. August 2005, 17:13

Hallo Peter,
noch so ein toller Selbstbau!

Sag mal, gibt es irgendwie die Möglichkeit, deine Werke in Natura zu bewundern?
Martin (der Z-Bahner) Moderator am Stammtisch und in den Foto-Foren

Benutzeravatar
Dr. Peter Holbeck
Forumane
Beiträge: 909
Registriert: Montag 16. Februar 2004, 10:25
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Peter Holbeck » Sonntag 28. August 2005, 17:26

Hallo Martin,

na klar, es gibt 2 Möglichkeiten:
Bei mir zu Hause mal vorbeischauen, dort sind auf meiner Anlage allerlei Selbstbauten, die auch auf meiner homepage
http://www.modellbahnlaecheln.de
zusehen sind.
Oder mal an einem Samstag in Wuppertal zwischen 11 und 15 Uhr bei der Wuppertal-Achse reinschneien.
http://www.wuppertal-achse.de
Inzwischen auf facebook:
http://www.facebook.com/wuppertalachse
Dort stehen alle Gebäude, die ich in der letzten Zeit gezeigt habe und vieles mehr.

Schöne Grüße

Peter
Zuletzt geändert von Dr. Peter Holbeck am Montag 25. Februar 2013, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dr. Peter Holbeck
Forumane
Beiträge: 909
Registriert: Montag 16. Februar 2004, 10:25
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Peter Holbeck » Mittwoch 7. September 2005, 10:03

Hallo,

hier mal ein paar Stadthäuser, die nach Vorbildern in Wuppertal-Oberbarmen entstanden sind:
DSC05841 675X506.jpg
DSC05918 675X446.jpg
DSC05933 675X506.jpg
DSC05945 675X506.jpg
DSC06985 750X562.jpg
DSC07010 750X724.jpg
DSC05528 675X506.jpg
DSC05763 675X506.jpg
DSC05048 675X506.jpg
DSC05107 675X506.jpg
Die Häuser sind alle bis auf ein paar Kunststoffdächer, die nicht mit der Zackenschere entstanden sind aus Holz und Pappe gebaut.

Schöne Grüße

Peter
Zuletzt geändert von Dr. Peter Holbeck am Montag 25. Februar 2013, 18:00, insgesamt 2-mal geändert.

Gast

Beitrag von Gast » Mittwoch 7. September 2005, 10:17

Schön. Ich muss es Dir nochmal sagen, Peter: Deine Häuser haben Seele.
Ich habe deshalb einen Titel für Dich gefunden:

Friedensreich Hundertwasser des Hausmodellbaus

Irgendwie erinnern mich Deine Bauten an den österreichischen Künstler (das ist zur Abwechslung mal einer, den man symphatisch finden kann).
Vom Baufach her stellt sich allerdings die Frage, was zuerst kommt: Die Backsteine (wie im EG) oder der Putz (wie im OG) ?

Die Ladenschilder würde ich noch mit dünnem Karton verstärken, damit sie etwas "Fleisch" bekommen; evtl. einen Rahmen drum rum...

Scratchbuildende Grüße vom bisher nur kitbashenden
Martin

Benutzeravatar
Dr. Peter Holbeck
Forumane
Beiträge: 909
Registriert: Montag 16. Februar 2004, 10:25
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Peter Holbeck » Freitag 9. September 2005, 15:37

Hallo Martin,

danke für den Hundertwasservergleich. Den Hundertwasser finde ich auch gut.
Hier noch meine letzte Schandtat:
DSC06370 675X490.jpg
DSC06372 675X562.jpg
DSC06374 675X506.jpg
DSC06381 675X506.jpg
Schöne Grüße

Friedensreich, äh....Peter
Zuletzt geändert von Dr. Peter Holbeck am Montag 25. Februar 2013, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten