Gleisplan "Patagonien"

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt Südamerika schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase South America.
Antworten
Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 6178
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg bei Knuffingen
Kontaktdaten:

Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von writeln » Montag 5. Oktober 2020, 19:24

Wenn Gerhard Dauscher einen "Gleisplan" für einen neuen Abschnitt veröffentlicht, ist das doch immer irgendwie wie Weihnachten und Geburtstag zusammen.
:santasmiley:

Der Plan für "Patagonien" wurde nun im Viva-Blog vorgestellt und erläutert.
Ich habe mir den Plan mal ein bisschen angeguckt...

Geplant ist anscheinend wieder ein großer Landschafts-Abschnitt mit einem sehr interessantem Bahn-System, Gebirgen und echtem Wasser in zwei Becken. Neben Argentinien und Chile wird auch ein Stück Antarktis u.a. mit dem Ross-Schelfeis gebaut. Das bedeutet, dass die vielen versprengten Pinguine im Wunderland nun endlich auch mal ihre Heimat besuchen können. :wink:
Südamerika-Gleisplan-Patagonien-21-Presse.jpg
_
Das bahntechnische Herz der Anlage bildet der Bahnhof „Ingeniero Jacobacci“, der besonders deshalb interessant werden dürfte, weil dort neben normaler H0 Spur auf H0e zum Einsatz kommen soll. Ein Teil der Strecke wird dann sogar als Dreischienengleis ausgeführt.
Neben einer Verladung für Schafe sind im Plan auch Gleise zu erkennen, die als "Train Cemetery" ausgewiesen sind.
Hoffentlich schaffen es die Wunderländer, die Schmalspur für den reibungslosen Dauerbetrieb zu "härten", auf dass die Friedhofsgleise nicht zu voll werden....
Screenshot01.jpg
Friedhof der Bummelzüge.
_
Der Übergang zwischen Argentinien und Chile wird durch den Gletscher "Perito Moreno" geprägt, der in einem Wasserbecken enden soll und dort kalbt. Das Becken selbst endet lt. Plan an der Anlagenkante mit einer großen Glasscheibe.
Screenshot02.jpg
_
Auf der chilenischen Seite endet die Schmalspuranlage in einem weiteren Bahnhof mit Wasserturm, Schafsverladung und Friedhofsgleisen (wenn da mal nicht doch die Bahnabteilung dahinter steckt). Zum wenden von Dampfloks ist ein Gleisdreieck vorgesehen. Sehr interessant sieht der Anschluss an den "Regenwald Abschnitt" aus, der über das Malleco Vadukt erfolgt. Ob es dort später mal über die Köpfe der Zuschauer hinweg geht? Das würde zumindest auf sehr hohe Berge hindeuten.
Screenshot03.jpg
_
Mindestens ebenso interessant wird der Abschluss auf der anderen Seite. Mit der Antarktis wird gleich noch ein neuer Kontinent thematisiert. Auch dieser Teil schaut im Plan schon sehr interessant aus.
Am Rande des Rossschelfeises liegt eine Landebahn. Bei den eingezeichneten Gebäuden könnte es sich um Forschungsstationen handeln. Vielleicht werden ja auch einige "historische" Expeditionen dargestellt? Die "Endurance" ist jedenfalls links unten im Plan schon eingezeichnet. Direkt davor soll das antarktische Eis anscheinend bis zum Fußboden "schmelzen" (?).
Interessant ist auch der eingezeichnete Eingang in die "Unterwelt", anscheinend mit Ausguckslöchern, durch die Besucher dann mitten in der Eislandschaft "auftauchen" können.
Hier ist auch noch ein weiteres Wasserbecken mit 3,5 qm Fläche eingezeichnet.
Screenshot04.jpg
_
Wenn man den Plan etwas vergrößert und genauer betrachtet, kann man schon jetzt ahnen, was für eine Themenvielfalt "Patagonien" mal bieten wird und dass dort wieder eine sehr plastische Landschaft modelliert werden soll. Auch die Anlagenkante wird wieder eine wichtige Rolle spielen.
Ich bin jetzt schon auf die Umsetzung gespannt und kann somit bis mindesten 2024 nicht mehr richtig schlafen.
:santagreen:


Bei den Welten, die auf Gerhards Zeichentisch entstehen, wird jedes Mal auf´s neue deutlich, warum das MiWuLa so viel mehr zu bieten hat, als viele andere "größte" Modellbahnanlagen.
:up:

PS: Falls noch Vorschläge für den "Eisbrecher" im arktischen Meer angenommen werden, würde ich im Übrigen das Forschungsschiff "Polarstern" wärmstens empfehlen.
Zuletzt geändert von writeln am Montag 5. Oktober 2020, 20:26, insgesamt 1-mal geändert.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Airbus Beluga XS ]

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20315
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von günni » Montag 5. Oktober 2020, 20:23

Moin,
Eisbrecher und Pinguine sollen für Bewegung sorgen, wieso denke ich jetzt nur an die Madagaskar-Pinguine? :clown: :clown:

Benutzeravatar
piefke53
Stammgast
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag 8. Oktober 2019, 08:05
Wohnort: St. Andrä-Wördern, Niederösterreich

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von piefke53 » Montag 5. Oktober 2020, 20:30

günni hat geschrieben:
Montag 5. Oktober 2020, 20:23
Moin,
Eisbrecher und Pinguine sollen für Bewegung sorgen, wieso denke ich jetzt nur an die Madagaskar-Pinguine? :clown: :clown:
Warten wir mal ab, ob die Pinguine nach Fertigstellung des Abschnitts lächeln und winken :santagreen:

https://youtu.be/UDtk4Fx8mz8
Freundliche Grüße aus Niederösterreich
Fred


Jede Bewegung, die nicht der Fortpflanzung oder Nahrungsaufnahme dient, ist unnötig und hat daher zu unterbleiben.

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8490
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von Datterich » Dienstag 6. Oktober 2020, 08:18

Endlich wird klar, wohin u.A. Gittas Pinguinfamilie auf dem Bahnsteig in Kiruna reisen möchte - hoffentlich gibt es bis zum Fertigstellungstermin keine Reisewarnung dort hin!

Liebe Grüße aus Walsrode
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8490
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von Datterich » Dienstag 6. Oktober 2020, 10:33

writeln hat geschrieben:
Montag 5. Oktober 2020, 19:24
Ein Teil der Strecke wird dann sogar als Dreischienengleis ausgeführt.
Das gibt es bereits seit vielen Jahren und wohl inzwischen praktisch erprobt im Schweiz-Abschnitt:
schweiz.jpg
Mehrspurbetrieb in 1:87

Allerdings habe ich dort in all den Jahren noch nicht ein einziges Mal aktiven Zugverkehr beobachten können, vielleicht ist der Betrieb in diesem Maßstab für einen derartigen Dauereinsatz dann doch nicht sicher genug?

Freundliche Grüße aus Walsrode
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 6178
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg bei Knuffingen
Kontaktdaten:

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von writeln » Dienstag 6. Oktober 2020, 10:53

Datterich hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 10:33
writeln hat geschrieben:
Montag 5. Oktober 2020, 19:24
[...] Dreischienengleis [...]
Das gibt es bereits seit vielen Jahren und wohl inzwischen praktisch erprobt im Schweiz-Abschnitt:
Allerdings habe ich dort in all den Jahren noch nicht ein einziges Mal aktiven Zugverkehr beobachten können, vielleicht ist der Maßstab für einen dortigen Dauerbetrieb dann doch nicht sicher genug?
In der Schweiz wird ja die "breite" H0m Meterspur verwendet. In Patagonien ist H0e eingezeichnet, also noch mal ein ganzes Stück schmaler, eigentlich etwas für N-Bahner... :wink: In der Schweiz sind die Strecken betrieblich allerdings auch so getrennt, dass keine Doppelnutzung der Trassen nötig ist. Das dortige Dreischienengleis liegt ja im Wesentlichen im Bahnwerk und dient wohl vor allem zur formellen Verbindung der Strecken.

Mit H0e wird der Dauerbetrieb sicher eine besondere Herausforderung für die Bahntechnik. Es wurde in den vergangenen Jahren allerdings ein ziemlich intensiver Dauerbetrieb auf einer speziellen Teststrecke simuliert, um die Grenzen des Systems auszuloten. Anscheinend war das am Ende doch so vielversprechend, dass die Entscheidung für H0e gefallen ist. Und die Erfahrung ist über die Jahre sicher gewachsen.
Ob dort tatsächlich ein gemeinsamer Betrieb auf dem Dreischienengleis stattfinden wird, geht aus dem Gleisplan ja auch nicht wirklich hervor. Die Normalspur scheint ja nach der Ausfädelung ja an der Wand zu enden.
Das größte Problem dürfte wie immer der Staub sein. Ob es dann auch Reinigungszüge mit spanischen Sprechblasen geben wird?
___

Mich würde mal die gesamte Dimension des Abschnitts interessieren. Lt. Homepage sind zwischen 200 und 220 qm für Rio und Patagonien vorgesehen. Zum Vergleich: Italien inklusive Rom ist ca. 190 qm groß. Rio/Patagonien wird also ein recht großer Abschnitt. Das klingt nach einer tollen, großen Landschaftsanlage, sicherlich ebenso atemberaubend, wie Italien.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Airbus Beluga XS ]

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3592
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von Feuer-wer » Dienstag 6. Oktober 2020, 12:43

Das Thema 3-Leiter-ähh-Schienengleis hatten wir ja schon einmal, es gab die doch recht wilde Versuchsstrecke im Bereich der neuen Brücke.

Damals durfte man ja noch nicht Patagonien zu Patagonien sagen, aber der Chef-Obergleisverleger wurde da schon recht deutlich.

Der Plan macht Appetit auf mehr!

Ich konnte noch "Orca Attack", "Animal sound from freight cars", "Everyday life of gauchos", leuchtende Dinoeier, Kap Horn und vieles mehr lesen!

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2681
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von Harry » Dienstag 6. Oktober 2020, 12:50

Klasse Sascha, vielen Dank für den Überblick. Das macht Lust auf mehr und alles ansehen.
writeln hat geschrieben:
Montag 5. Oktober 2020, 19:24
....Die "Endurance" ist jedenfalls links unten im Plan schon eingezeichnet...
Das Buch zu der Expedition muss man einfach gelesen haben. Selbst im Sommer braucht man dabei eine Decke, sonst friert man schon beim Lesen.


Viele Grüße
Harry

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20315
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von günni » Dienstag 6. Oktober 2020, 15:18

Moin,
...gibt es auch als Film.

Es gibt da eine Versandfirma die verkauft den Film unter "Endurance - Verschollen im Packeis"

Hier die Doku auf der Tube

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2681
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von Harry » Dienstag 6. Oktober 2020, 16:49

Eventuell habe ich genau den Film im Technikmuseum Speyer gesehen. Mit dem Hintergrund des gelesenen Buches ist fantastisches Erlebnis.

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 6178
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg bei Knuffingen
Kontaktdaten:

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von writeln » Dienstag 6. Oktober 2020, 18:30

Ja eine spannende Expedition und ein packendes Drama, das durch Shackletons Tagebuchaufzeichungen aus erster Hand dokumentiert ist.
Klasse, dass das Thema Einzug ins Wunderland findet.

Ich wette, Gerhard und seine Modellbauer werden auch aus der kargen Schneewüste der Antarktis eine sehr lebendige und eindrucksvolle Welt voller Details mit Geschichte und Geschichten machen in die der Besucher eintauchen und viel Interessantes finden kann. Statt einen lustigen Pinguin-Express durch die Schneelandschaft fahren zu lassen werden lieber reale Themen aufgegriffen und in der Landschaft verdichtet dargestellt.

Und (hoffentlich) bestimmt wird es irgendwo auch einen Polarforscher geben, der sich am ewigen Eis festgepinkelt hat... :santagreen:
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Airbus Beluga XS ]

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20315
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von günni » Dienstag 6. Oktober 2020, 18:44

Moin,
vielleicht findet auch ein Modell der Neumayer-Station_III einen Platz.

Netzkamera

Netzkamera

Benutzeravatar
Bernd 123
Bahnhofsjäger
Beiträge: 7754
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Wohnort: Klein Sibirien

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von Bernd 123 » Dienstag 6. Oktober 2020, 19:22

Moin,
wenn ich mir diesen
Südamerika-Gleisplan-Patagonien-21-Presse.jpg
Planabschnitt
mit dem Eisbrecher der durch das Eis pflügt anschaue und der sollte dann mit Echtwasser gefüllt sein
frage ich mich wie das Eis (Eiswürfel :extraconfused: ) schmelzungsfrei am Leben erhalten werden soll. :hm?:
Oder wird da eine Eiswürfelmaschine eingebaut ? :shock:
Da lässt die
DSCN2709.JPG
Schokoladenfabrik
grüßen. :wink:

Bernd
Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
Gewinner der 1JJCLBW, 13MC, 15MC, 20MC,, 23MC, 24MCW, XIV., XV., XVII.-MFM-WANDA-Pokal

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20315
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von günni » Dienstag 6. Oktober 2020, 20:20

Moin,
die Eiswürfel, ähhh Eisberge werden gedruckt. :clown:

Benutzeravatar
Bernd 123
Bahnhofsjäger
Beiträge: 7754
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Wohnort: Klein Sibirien

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von Bernd 123 » Dienstag 6. Oktober 2020, 20:48

Moin,
günni hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 20:20
...ähhh Eisberge werden gedruckt. :clown:
ääääääähhhhhhhh, dann wohl mehr
DSC_0452.JPG
Skandinavien
:bummel:

Freundliche Grüße ans Ende der Welt
Bernd
Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
Gewinner der 1JJCLBW, 13MC, 15MC, 20MC,, 23MC, 24MCW, XIV., XV., XVII.-MFM-WANDA-Pokal

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20315
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von günni » Dienstag 6. Oktober 2020, 21:10

Moin,
ob Norden oder Süden, chemisch gesehen sind die Eisberge gleich. :clown: :clown:

Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2326
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von Stephan Hertz » Mittwoch 7. Oktober 2020, 10:36

Nur hat das eigentlich mehr mit Physik als mit Chemie zu tun, es sei denn, Du berücksichtigst auch noch die Staubablagerungen aus der Luft, da sehe ich dann aber eher deutliche Unterschiede... :devil:
Stephan
Miniatur Wunderland

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20315
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gleisplan "Patagonien"

Beitrag von günni » Mittwoch 7. Oktober 2020, 10:56

Moin,
da der Staub regelmäßig entfernt wird, habe ich ihn vernachlässigt. :clown:

Antworten