Das Wunderland braucht Eure Hilfe: Konzert in der Schweiz...

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt 5 (Schweizer Alpen) schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase 5 (Alps extension).
mindfield

Beitrag von mindfield » Mittwoch 16. August 2006, 22:56

Guten Abend allerseits, die Frage für einen Schweizer Interpreten nimmt ja immer wildere Formen an :wink:

Ich aber würde folgende Band wärmstens Empfehlen:

Lunik

Es ist eine junge, in Deutschland noch wenig bekannte Band mit einschlägigen Popsongs. Lunik ist gerade im Sinne sich ein Standbein in Deutschland zu schaffen.
Besuchen könnt ihr Sie unter:

http://www.lunik.com/

Gruess aus dem Nachbarland

Benutzeravatar
Frederik Braun
Geschäftsleitung
Beiträge: 773
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 10:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Frederik Braun » Donnerstag 17. August 2006, 13:10

Phil Collins habe ich über sein englisches Management vor zwei Jahren mal eingeladen. Leider habe ich damals keine Antwort bekommen. Es ost aber bestimmt auch nicht beim persönlich angekommen :wink:

Er mag Eisenbahnen der gerne. Das war meines Erachtens auch der Grund warum er damals die Hauptrolle für den Film Buster angenommen hat.

Benutzeravatar
Mehdornsbaggerfahrer No.1
103er-Killer
Beiträge: 4322
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 01:46
Wohnort: Hotel unter den Sternen

Beitrag von Mehdornsbaggerfahrer No.1 » Donnerstag 17. August 2006, 18:01

Hallo,

Phil Collins lebt zwar in der Schweiz. Es sollte doch ein Künstler sein, der auch dort Geboren ist.
Es ist ok, das man einen Internationalen Künstler haben will, was ja auch OK ist.

Doch wer von den Jüngeren Leuten kennt Phil Collins, bzw. seine Hits???
1. BR 103 Killer im Forum
Teilnehmer am 5. Geb. und 10. Geb. MiWuLa, :mfm: 4.,5.,6.,7.,

Feuerwehrfreak

Beitrag von Feuerwehrfreak » Donnerstag 17. August 2006, 18:13

...ich würde auch für DJ Bobo plädieren. Er passt einfach am besten. Ich habe mal eine Reportage gesehne, wo sie seine Bühne mit dem Piratenschiff aufgebaut haben, und ich muss schon sagen, die Bühne sah beeindruckend aus. Da lässt sich auch ne menge mit effekten machen, denke ich.

Benutzeravatar
Achim
in me­mo­ri­am
Beiträge: 2603
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 17:38

Beitrag von Achim » Donnerstag 17. August 2006, 23:23

Hallo!

Also Phil Collins steht meinem Geschmack immer noch am nächsten.

ABER

warum sollte der eigentlich zählen ---

machts doch wie bei den Wechseldioramen .Die Bühne ist austauschbar und alle paar Monate wird das Programm gewechselt, so kommt jeder mal in den Genuß "seines Konzertes", von Emil, über Schürzenjäger, Mickie Krause, Yello, Phil, DJ Bobo, Jazz, Klassik, Heavy Metal.etc. etc.
so haben die Modellbauer :lol: immer was zu tun.
Und wir machen hier einen Threat, wo man sich immer die tollsten Bühnenprogramme und Lightshows wünschen kann.

Achim
now butter by the fishes

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4278
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Beitrag von Peter Müller » Donnerstag 17. August 2006, 23:38

Hallo Achim,

"Threat" hört sich aber irgendwie bedrohlich an.
:devil:
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Tom aus Mannheim
Forumane
Beiträge: 241
Registriert: Mittwoch 16. August 2006, 23:46
Wohnort: Mannheim

Beitrag von Tom aus Mannheim » Freitag 18. August 2006, 00:46

Hallo an alle:

Also, ich geb zu ich kan DJ Bobo nicht riechen.

Ich stimme für Phil Collins, das wäre Wahnsinn

Gruss

Tom aus Mannheim


:clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap:

Benutzeravatar
Kai Eichstädt
Forumane
Beiträge: 2654
Registriert: Samstag 19. Juni 2004, 23:32
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai Eichstädt » Freitag 18. August 2006, 12:21

Peter Müller hat geschrieben:"Threat" hört sich aber irgendwie bedrohlich an.
:devil:
Moin,

nun ja, ganz so unrecht hat er ja nicht, wenn man beim Betrachten der Anlage auch gezwungen wird, Töne zu hören, die man im normalem Alltag gerne vermeidet...

Gruß
Kai
"Musik wird als störend oft empfunden, zumal sie mit Geräusch verbunden." (W. Busch)

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4278
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Beitrag von Peter Müller » Freitag 18. August 2006, 12:25

... keiner versteht mich ... :cry:

Es gibt zwei englische Wörter, Threat = Bedrohung und Thread = Faden. Das, was hier im Forum mehrere mehr oder weniger zu einem Thema gehörige Beiträge zusammenfasst, sind Fäden, also Thread mit "d" am Ende.
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Kai Eichstädt
Forumane
Beiträge: 2654
Registriert: Samstag 19. Juni 2004, 23:32
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai Eichstädt » Freitag 18. August 2006, 12:38

Moin Peter,

doch, ich schon...
Aber es gibt Musikarten, die ich durchaus als Bedrohung für mein Wohlbefinden ansehe. :evil:

Gruß
Kai

Qrt
Forumane
Beiträge: 2363
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 14:24
Wohnort: Schweden

Beitrag von Qrt » Freitag 18. August 2006, 12:42

Er könnte jedoch auch "treat" (Vergnügen {n}; besondere Freude {f})gemeint haben. :devil:
Mit freundlichen Grüßen - Qrt
"Wenigstens einmal muss es vorgekommen sein"
PS:Das Q ist der 17. Buchstabe des lateinischen Alphabets.
http://www.decodeunicode.org/de/u+0051

Scout
Forumane
Beiträge: 244
Registriert: Montag 5. Juni 2006, 09:11
Wohnort: Borken

Beitrag von Scout » Freitag 18. August 2006, 15:05

Hallo,

Igsvkurpfalz hat geschrieben:
Also, ich geb zu ich kan DJ Bobo nicht riechen.

Ich stimme für Phil Collins, das wäre Wahnsinn
Ich mag die Musik von DJ Bobo auch nicht, aber er ist der erfolgreichste und bekannteste Schweizer Künstler, und damit sicher auch der geeignete Kandidat für ein Konzert im Schweizbauabschnitt.

Phil Collins wohnt zwar in der Schweiz, ist aber kein Schweizer und inzwischen in einigen Altersgruppen sicher unbekannter als DJ Bobo, daher in meinen Augen nicht wirklich eine Alternative.

Außerdem ist DJ Bobo für seine ausgefallenen Choreografien mit vielen Tänzern auf der Bühne bekannt, da ist es sicher interessant, wie die Preiserlein zum tanzen gebracht werden.

Gruß, Simon

lumsi

Beitrag von lumsi » Freitag 1. September 2006, 11:35

Ich stimme für manni Mater, er ist zwar schon lange tot doch seine Liede werden immer wieder gesungen.
Und handeln von Themen wie Anarchisten die das bundeshaus in die Luft sprengen wollten, aber das feuerzeug vergessen haben oder er besingt einen toten Kater über Himmigä ( Hemmungen) oder Leute die auf den Zug warten.
Alles Kinderlieder und schweizerdeutsch => besser als BOBO der englisch singt.

Manni Mater hat in der Schweiz schon seit über 30 Jahren Kultstatus und ist bei Jung und alt sehr beliebt ( Bin 17 und wir singen seine Lieder immer noch)

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4278
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Re: Das Wunderland braucht Eure Hilfe: Konzert in der Schwei

Beitrag von Peter Müller » Freitag 1. September 2006, 11:52

Frederik Braun hat geschrieben:... Diesen Künstler werden wir dann versuchen zur Eröffnung einzuladen ...
lumsi hat geschrieben:Ich stimme für manni Mater, er ist zwar schon lange tot ...
Mit der Einladung wird aber dann schwierig :?
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Laszló
Forumane
Beiträge: 626
Registriert: Sonntag 2. November 2003, 11:19
Wohnort: Karlsruhe, Exilhamburger und im Herzen Freiburger
Kontaktdaten:

Beitrag von Laszló » Freitag 1. September 2006, 12:02

mindfield hat geschrieben:Ich aber würde folgende Band wärmstens Empfehlen:
Lunik
Oh ja, da bin ich auch für! Allerdings hab ich in meiner Hamburger Zeit festgestellt, das die "da oben" noch total unbekannt sind, im Gegensatz zu hier im Süden, wo die Lieder im Radio rauf- und runterlaufen. Allerdings klappt das nicht damit:
Gerhard Dauscher hat geschrieben:Denn wir wollen viel Bewegung und spezial Effekte. Bühenteile die sich bewegen, ein Kamerakran, ...
Wobei die auf dem Konzert damals "nur" Vorband waren, vllt sind ihre eigenen Konzerte ja mit mehr Bewegung und Action verbunden? *hoff*
Gruß, Laszló

Teilnehmer des dritten, siebten MFM und des WiMFM06.

systp

Guggenmusik

Beitrag von systp » Montag 18. September 2006, 20:57

Hallo,

wie wäre es mit einem Guggenmusiktreffen (Ist zwar kein Konzert), aber viel krumme Musik und bunte Gestalten wäre sicherlich mal etwas anderes und würde aufallen.
Siehe Link
http://www.katzenmusik.ch/FU_GuMu/Sumpf ... iaendr.htm

Gruss

systp

Benutzeravatar
Laszló
Forumane
Beiträge: 626
Registriert: Sonntag 2. November 2003, 11:19
Wohnort: Karlsruhe, Exilhamburger und im Herzen Freiburger
Kontaktdaten:

Beitrag von Laszló » Dienstag 19. September 2006, 17:05

Gruß, Laszló

Teilnehmer des dritten, siebten MFM und des WiMFM06.

frasi@tonisbach.ch

Beitrag von frasi@tonisbach.ch » Donnerstag 26. Oktober 2006, 09:40

DJ Bobo ist auf jeden Fall der Richtige!
Vor allem jetzt wo er sogar UNO-Botschafter geworden ist und sich für Hungernde Kinder einsetzt!

http://www.djbobo.ch

Nigel Phineas Bentley
Forumane
Beiträge: 257
Registriert: Dienstag 29. November 2005, 15:24
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Nigel Phineas Bentley » Donnerstag 26. Oktober 2006, 10:56

Vielleicht sollte man versuchen, mit einer Kooperation mit einem Lokalen Radiosender (RHH, FFN, RSH, NDR) Kontakt zu entsprechenden Künstlern herzustellen, da die ja damit ir täglich Brot verdienen ...

Wir sollten vor allem weitere Künstler aus der Schweiz (was wahrscheinlich sehr schwierig werden wird ...) und mit Schweizbezug sammeln, denn umso mehr wir finden, desto mehr können Die MiWuLaner anfragen.

Und ich finde es sehr wichtig, viele anzufragen, den es wäre äußerst Ungünstig, wenn der/die Künstler(in)(nen) es nicht zu würdigen wissen, so ein Denkmal gesetzt zu bekommen.

So sehr ich als früherer Genesis-Fan es mir wünschen würde, wenn Phil Collins eine Bühne bekäme, so bin ich dagegen, wenn er sich nicht einemal für eine Ehrung dieser Art bedanken würde. Das er allerdings nicht mehr zur Eröffnung kommen wird, kann ich mir allerdings denken. Er hat erhebliche Gehörprobleme unjd sich deswegen aus dem Musikgeschäft und damit auch aus der Öffentlichkeit zurückgezogen (soweit ich das gelesen habe) ... Aber zumindest mit einem späteren Besuch ohne viel Rummel mit entsprechender Berichterstattung mit ausgewählten Medien (ein zwei Zeitungen, ein Radiosender ein Fernsehteam ... ).

Yello hat mit seinem Sound natürlich auch die 80iger geprägt, wer erinnert sich denn nicht an "The Race" (war das nicht auch das Titel von der Musikshow Formel 1??? Mein Gedächtnis lässt langsam nach :oops: )

Patrick Nuo ist bestimmt eine Möglichkeit, da er mit Seiner Musik auch viel mehr Menschen anspricht, als DJ Popo, aber er hat nicht den Bekanntheitsgrad.

So nett DJ Bobo auch in interviews und auch als Mensch wahr auch ist, so sehr mag ich persönlich seine Musik nicht. Aber ... er ist der bekannteste Künstler der Schweiz ...

Mir fallen mit Schweizbezug höchstens noch Vico Toriani (Weiß gott, wie ich auf den komme, aber in meiner Kindheit trat der noch bei Dalli Dalli und anderen Shows auf ... und wahrscheinlich ist der eh schon tot)
Oder Celine Dion ein, die glaube ich für die Schweiz den Grand Prix d'Eurovision gewonnen hat ...

Benutzeravatar
Achim
in me­mo­ri­am
Beiträge: 2603
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 17:38

Beitrag von Achim » Donnerstag 26. Oktober 2006, 15:40

Hallo Nigel!

Nigel hat geschrieben
Mir fallen mit Schweizbezug höchstens noch Vico Toriani (Weiß gott, wie ich auf den komme, aber in meiner Kindheit trat der noch bei Dalli Dalli und anderen Shows auf ... und wahrscheinlich ist der eh schon tot.
Vico Torriani???

Ich dachte der hieße Vico Torri!!!!

Liegt wahrscheinlich daran, das ich immer so schnell umgeschaltet habe, wenn der im Fernsehen kam.

Achim
now butter by the fishes

Antworten