Postauto Modelle

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt 5 (Schweizer Alpen) schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase 5 (Alps extension).
Benutzeravatar
Ole Oberste Berghaus
Dienstagsforumane
Beiträge: 298
Registriert: Sonntag 23. November 2003, 15:25
Wohnort: Hamburg / Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Beitrag von Ole Oberste Berghaus » Dienstag 25. April 2006, 09:17

Wer auf dem letzten mfm genau aufgepasst hätte, hätte meinen CS-PTT Bus gesehen... (Konjunktiv II irrealis, vorgestellte Möglichkeit)!
Ich habe derzeit fünf 1:87 Die Post bzw PTT Busse die noch fahrbar gemacht werden... also Modelle gibt es ohne Ende, man muss nur mal aufmerksam im MiWuLa Shop stöbern!
Was sagt eigentlich unser Daniel Kägi dazu?

Beste Grüße Ole
WARNUNG: Das MiWuLa kann süchtig machen!

Andreas Weise

Beitrag von Andreas Weise » Dienstag 25. April 2006, 14:12

Hallo,

steht denn eigentlich langsam mal fest, ob es die PTT-Busse wirklich im Miwula geben wird, und das auch mit dem typischen Posthorn-Sound??? Letzteres dürfte ja kein Problem darstellen, funktioniert ja bei den Feuerwehr-Wagen auch.

Andreas Weise

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Dienstag 25. April 2006, 14:18

Hallo Andreas

Also ich denke das steht (felsen)-fest!

Schweiz ohne Postauto wäre ja wie Schweiz ohne Berge... --> geht garnicht!

Die spannende Frage ist doch, ob sie auch fahren werden?

Der Postauto-Sound darf aber natürlich in keinem Fall fehlen, wäre aber mit fahrenden Modellen logischerweise nochmal doppelt so gut!

Gruezi

Flo
Bild

Benutzeravatar
Ole Oberste Berghaus
Dienstagsforumane
Beiträge: 298
Registriert: Sonntag 23. November 2003, 15:25
Wohnort: Hamburg / Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Beitrag von Ole Oberste Berghaus » Freitag 5. Mai 2006, 08:42

Das müsste man doch technisch mit mp3 Technik hinbekommen, die Busse sind ja groß!!!

Ich setze mich da mal nächste Woche dran...
WARNUNG: Das MiWuLa kann süchtig machen!

Benutzeravatar
Hannes
Forumane
Beiträge: 1466
Registriert: Freitag 13. Juni 2003, 14:58
Wohnort: Schnaitheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Hannes » Freitag 5. Mai 2006, 18:40

Hallo Ole,
von Con-Rail gibt es einen mp3-Sounddecoder, ob der allerdings für CS-Busse geeignet ist, weiß ich nicht. Artikelnummer 313910, zu finden im Katalog von Con-Rail auf http://www.con-rail.at.

Hannes
...der meint, mit solchen Decodern ließe sich sicher noch mehr im Wunderland bewerkstelligen...

Benutzeravatar
Yann
Forumane
Beiträge: 278
Registriert: Freitag 18. Juni 2004, 19:36
Wohnort: Schweiz Abschnitt
Kontaktdaten:

Beitrag von Yann » Samstag 13. Mai 2006, 17:50

Hannes hat geschrieben:Hallo,
Yann hat ein Neuheitenblatt aus der Schweiz eingescannt. Dieses Jahr kommt dort zum 100-jährigen Postautojubiläum auch ein Startset mit einem Postauto raus, hier mal das Neuheitenblatt:
Bild
Zum vergrößern anklicken.

Hannes
Leider fehlt die Illustration, hier ist: (zum vergrößern anklicken)
Bild
EDIT: Da habe ich gekauft... :wink: :P
Viele Grüsse aus der Kanton Waadt - Schweiz
Yann

Benutzeravatar
Yann
Forumane
Beiträge: 278
Registriert: Freitag 18. Juni 2004, 19:36
Wohnort: Schweiz Abschnitt
Kontaktdaten:

Beitrag von Yann » Donnerstag 25. Mai 2006, 00:03

Hallo Postauto Fans :P

Hier ist ein kleines Video über mein erster Fahrt mit dem CarSystem.
Wie ich oben geschrieben habe, diese erster Versuch ist mit dem Start-Set mit einem Postauto als Fahrzeug. :)
Die "Strasse" ist direkt auf das Wohnzimmertisch zeichnen... :lol:
Ich habe auch der Liebling "Dreiklanghupe" von Flo angehängt :P

Hier kann man das Video herunterladen.
Viel Spass!
QuickTime ist nötig um das Video zu sehen können.
Viele Grüsse aus der Kanton Waadt - Schweiz
Yann

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Donnerstag 25. Mai 2006, 00:11

JUHUU!

So ein fahrendes Postauto (auch noch mit dem passenden Sound) zu sehen, macht natürlich noch mehr Lust auf fahrende Modelle in den Alpen!

Vielleicht kann Gerrit ja dazu mal ein Statement abgeben?

Neugierig:

Flo
Bild

Benutzeravatar
Gerrit Braun
Geschäftsleitung
Beiträge: 1516
Registriert: Sonntag 12. Januar 2003, 12:59
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Gerrit Braun » Donnerstag 25. Mai 2006, 16:11

Also, momentan haben wir uns eher dafür entschieden, im Alpenteil kein Car-System zu integrieren, denn es wäre nichts halbes und nichts ganzes, würde aber trotzdem den gleichen steuerungstechnischen Aufwand bedeuten. In Skandinavien hatte ich auch gesagt, dass es keines geben würde, und habe doch eines gebaut, diesmal denke ich aber, dass wir bei "nein" bleiben werden. Der Busbahnhof ist auch in einer ungünstigen Lage, betreffend der Technik unter der Anlage.

Sorry und viele Grüße

Gerrit

Benutzeravatar
Jörg Thyroff
Dienstagsforumane
Beiträge: 435
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 16:40
Wohnort: HafenCity Hamburg :-)

Beitrag von Jörg Thyroff » Freitag 26. Mai 2006, 08:21

SCHADE :cry: :cry: :cry:

Grz

JT

Benutzeravatar
Jettaheizer
Forumane
Beiträge: 482
Registriert: Montag 23. Januar 2006, 18:22
Wohnort: Windhagen (Kreis Neuwied)

Beitrag von Jettaheizer » Freitag 26. Mai 2006, 08:40

Hallo Gerrit,
Gerrit Braun hat geschrieben:Also, momentan haben wir uns eher dafür entschieden, im Alpenteil kein Car-System zu integrieren, [...] diesmal denke ich aber, dass wir bei "nein" bleiben werden.
wir werden unser Bestes geben, deine/eure Meinung noch zu ändern! ;)

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Nigel Phineas Bentley
Forumane
Beiträge: 257
Registriert: Dienstag 29. November 2005, 15:24
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Nigel Phineas Bentley » Freitag 26. Mai 2006, 12:25

Das ist schade ... :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

Als kleiner Junge sind wir im Skiurlaub mit einem Postbus hoch zu den Liftanlagen gefahren und habe zu meinem Vater gesagt, so eine Hupe soll er auch in seinem Auto einbauen. Deswegen habe ich mich gerade daruf gefreut ....

Aber vielleicht ist es ja möglich nur auf einem ganz kleinem Teilstück einen Postbus ein paar Serpentinen hochfahren zu lassen ... Als Knopfdruckattraktion??? Natürlich mit Postbushupen vor den Kehren ...


Büdde... Büdde... Büdde... Büdde... Büdde... Büdde... Büdde... Büdde... Büdde... Büdde... Büdde... Büdde... Büdde... Büdde... Büdde... Büdde...

Andreas Weise

Beitrag von Andreas Weise » Freitag 26. Mai 2006, 12:27

Yann hat geschrieben: Hier kann man das Video herunterladen.
Viel Spass!
QuickTime ist nötig um das Video zu sehen können.
Das klappt leider nicht, da "die benötigte Komprimierungsart nicht gefunden wurde".

QuickTime hab ich natürlich installiert.

Andreas Weise

Werder Bremen Fan

Beitrag von Werder Bremen Fan » Freitag 26. Mai 2006, 14:38

Hallo

:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

Warum kein Car System in den Alpen :?: :?: :?:
So etwas halte ich für eine nicht genutzte Chance für eine weitere schöne Attraktion.

Björn
Forumane
Beiträge: 2122
Registriert: Montag 23. Juni 2003, 16:19
Wohnort: Löhne/Westf.

Beitrag von Björn » Freitag 26. Mai 2006, 16:53

Jetzt kommt bitte mal wieder auf den Teppich!

Ich weiß, ein CS ist faszinierend. Ich selbst stehe immer wieder gerne in Knuffingen oder im Amerikateil und sehe den fahrenden Fahrzeugen zu. Wie sie ihr Licht ein-und ausschalten, an Ampeln halten, abbiegen, etcpp. Nur da steckt auch gewaltig Arbeit dahinter!
In Skandinavien sollte es erst kein CS geben, nun gibt es ein kleines: im Hafen von Bergvik wo die LKWs auf die Aufstellspur am Hafen fahren, kurz halten und wieder zurück in den Tunnel fahren. Später dann (hoffentlich) wie sie auf eine Fähre fahren werden. Dann kurvt auf der großen Brücke noch ein Krankenwagen. Aber ich erinnere mich noch an das 3.MFM: Samstagabend, Gerrit kniet über der Anlage und "quält" sich mit einer Stoppstelle oder was das war, herum. Seiner Gestik zu urteilen, war er schon ziemlich genervt.

Daneben die Schiffssteuerung, die schon etliche Stunden und auch Enttäuschungen gebracht hat. Und jetzt soll es "fliegende" Flugzeuge geben, zumindest sollen sie auf dem Rollfeld fahren und einen Start/Landung simulieren. Auch das kostet viel Zeit in der Entwicklung. Ich muss zugeben: man kann von mir nicht behaupten das ich ein Techniker bin. Mehr sehe ich es von der menschlichen Seite.

Sind die Alpen nicht schon ein Highlight an sich, muss es da noch ein CS geben? Bitte nehmt meine, vielleicht etwas, harschen Worte nicht übel. Nur wenn ich bei manchen diese Bettelei lese, kann ich nur mit dem Kopf schütteln :roll: .

Ich persönlich akzeptiere Gerrits Entscheidung voll und ganz!

Liebe Grüße

Björn, der die Alpenerweiterung auch ohne CS als neues Highlight ansieht
10 Jahre Forumane hier im Forum (2003 - 2013) und begeisterter MiWuLa-Fan

Benutzeravatar
Achim
in me­mo­ri­am
Beiträge: 2603
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 17:38

Beitrag von Achim » Freitag 26. Mai 2006, 21:57

Hallo Leute!
Hallo Björn!
@ Björn
Du hast die anderen aufgefordert auf dem Teppich zu bleiben. Wenn wir da bleiben (auf dem Teppich), bleiben wir leider zu Hause und fahren nicht ins Wunderland um uns mal wieder von den dortigen Magiern verzaubern zu lassen. Die brauchen unsere Wünsche um zu wissen, wie sie uns verzaubern können. Dein Bedürfnis der Geschäftsleitung deine Art von Unterstützung zu geben ist leider dafür kontraproduktiv. Nur mit "auf dem Teppich bleiben" gäbe es kein Wunderland.
Die Planstelle des Berufsrealisten ist im Wunderland doch längst gut besetzt.
Wenn ich mir Gerrits Posting genau durchlese, sehe ich eine Menge Relativierungen: Man hat sich "eher" und "momentan" dafür enschieden diesmal wahrscheinlich nicht es sich doch noch mal anders zu überlegen.

Entscheidungen die man voll und ganz unterstützen sollte, sehen anders aus.

@ Gerrit

Wenn es nicht geht, dann gehts eben nicht! Wenn es aber gehen sollte, würdet ihr allerdings auf eine große Attraktion verzichten. Ich denke da an die Besucherhäufung vor Knuffingen. Da wäre mal Entspannung angesagt.
Ich bin kein großer Fan von Autos und Carsystem, registriere aber, das das einen erheblichen Anteil an eurem Erfolg ausmacht.
Das Szenario mit den hupenden Postbussen ist doch Klasse und würde ein Highlight in den Alpen.

Ihr werdet sicher die richtige Entscheidung finden.

Gruß Achim
now butter by the fishes

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Samstag 27. Mai 2006, 04:00

Hallo Leute, Hallo Björn, Hallo Achim, Hallo Gerrit

Zunächst war ich nätürlich auch erst einmal etwas entäuscht nach Gerritt's Posting, habe aber jedoch auch die vielen Eventualitäten herausgelesen.

Sicherlich ist die Reaktion von Gerrit (der immer noch mehr oder weniger alleinverantwortlich für Programmierung und Herstellung der CS-Fahrzeuge ist) verständlich, dennoch möchte ich an dieser Stelle mal vermuten, daß er sich hier irrt:

Ich stelle mir folgende Szene vor:
16.08.2011: Jubiläum! 10 Jahre Wunderland!

Gerrit steht nach den vielen offiziellen Feierlichkeiten ganz alleine auf dem Besucherbalkon über der "Schweiz":
Er blickt herab auf die vielen festgeklebten Fahrzeugmodelle auf den spektakulären Pass-Strassen, den hochmodernen Postautobahnhof und die Autoverlad-Station...
"Hätte ich mir doch damals bloss die Zeit genommen... - ... wir hatten es doch garnicht mehr eilig..."
Ich glaube auch Gerrit könnte es sich im Nachinein nicht verzeihen, daß man auf die einmalige Gelegenheit verzichtet hat, die wunderschönen, fahrenden Autos von oben, aus der Vogelperspektive über die gewundenen Pass-Strassen fahren zu sehen und sie auf die, in der Schweiz obligatorischen, Autoverlad-Züge rollen zu lassen um sie (später) am Mittelmeer wieder zu entladen.

Außerdem würde das ja eigentlich einigen Aussagen von Gerhard Dauscher widersprechen, der ja im Zusammenhang mit dem BA 5 von "technisch anspruchvollen Motiven" und "Autoverladung ist in der Schweiz ein MUSS" geschrieben hat!

Aber die technische Herrausvorderung den Postauto-Bahnhof direkt über den Gleisen bauen zu müssen wäre wieder eine Pioniertat des Modellbaus, die sicher die entsprechende Anerkennung in der einschlägigen Fachpresse finden und dem Orginal zur Ehre gereichen würde!
Wartungstechnisch ist das natürlich extrem problematisch, aber wenn sich Peter und Alex mal "kurz" damit beschäftigen, ist das bestimmt 'Ruck-Zuck' erledigt! ;-)

Was ich damit sagen will:
Ich würde liebend gerne ein halbes Jahr länger auf die Fertigstellung des neuen BA's warten, wenn er dafür mit einigen technischen Highlights mehr versehen ist!

Ganz abgesehen davon stände es speziell einem Bauabschnitt "Schweiz" (die bekanntlich für Innovationen, Technik auf dem höchste Stand und eine sprichwörtliche Qualität bekannt ist) nicht gut zu Gesicht, wenn man ausgerechnet dort, wo wie sonst nirgens auf der Welt, die Kombinationen von Schienen- und Strassenverkehr gefördert wird und garantiert jeder noch so kleine Ort mit dem ÖPNV (Postauto) erreichbar sein muss, auf bewegte Strassenfahrzeuge verzichten würde!

Flo

... der sich die "Schweiz" noch immer nicht ohne fahrende Postautos vorstellen kann... :roll:
Bild

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4278
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Beitrag von Peter Müller » Samstag 27. Mai 2006, 23:13

Mir schwebt da weniger ein eigenständiges weiteres Car-System vor, sondern eine "Fernstrecke", die aus einem bestehendem Car-System (Knuffingen bzw. der neue BA 6 "Flughafen" in diesem Fall) bedient wird. Ich habe so eine Idee als grundsätzliche Möglichkeit schon mal in meinem Beitrag 100254 vom 1.3.06 erwähnt:
Ich finde, es sind nicht die besonderen Einzelaktionen das große Ziel, sondern eine schrittweise Ausweitung des Car-Systems auf die ganze Anlage. Beginnen würde ich mit ausgesuchten "Fernstrecken", über die die Fahrzeuge, nachdem sie gerade frisch aufgeladen sind, eine Runde drehen, ehe sie in ihren angestammten Gebieten (Knuffingen, Fährhafen) eintreffen.
Und auch für den BA 1.2 Knuffingen, speziell für die Wand zum Flughafen, habe ich mir solche "Fernstrecken" schon mal einfallen lassen (Beitrag 95650 vom 8.1.06), wenn ich das auch seinerzeit nicht im Detail beschrieben habe:
Als erstes neu gestalten würde ich die Bergwelt im BA 1.2 Knuffingen (die Wand zum zukünftigen BA 6 Flughafen). Dort sind an Tagen mit hohem Besucherandrang immer noch große Lücken im Geländer, sprich, hierhin könnte man den Besucherstrom noch auseinander ziehen. Außerdem dürfte es technisch leichter zu lösen sein, hier z.B. noch ein paar Car-System-Autos fahren zu lassen (doppelstöckige Ladestation, sie muss ja den Flughafen auch noch mitbedienen).
Die eine Frage ist, ob ein relativ ausfallsicherer Betrieb zu erwarten ist, wenn sich z.B. stündlich ein Postbus vom Flughafen aus über eine dann 30 Meter oder längere Strecke auf den Weg macht, zuerst am Fluchttreppenhaus über die Köpfe der Besucher, dann im Deckendurchbruch nach unten in das 3. OG, wieder nach oben und zurück zum Flughafen. Wird das ein Akku aushalten? Darf man einen nicht ganz leeren Akku wieder aufladen (der Postbus soll ja auf jeden Fall die ganze Runde schaffen, nicht auf halber Strecke schlapp machen), oder müssen diese Busse dafür extra mit besonderen Akkus ausgerüstet werden? Das normale Verfahren, bei Erkennen einer schwächer werdenden Stromquelle das Fahrzeug kurzer Hand in die Ladestation zu bestellen, funktioniert hier so nicht.

Die andere Frage ist, ob eine solche "Fernstrecke" tatsächlich mit relativ wenig Aufwand erstellt werden kann? Ich stelle mir halt vor, das etliche Meter Strecke ohne großen Aufwand gebaut werden können. Die Ansteuerung der Fahrzeuge (Licht an/aus etc.) müsste über "Hot-Spots" geschehen. Abzweigungen, Haltebuchten und was sonst noch notwendig ist, weil sich ja eventuell mehrere Postbusse zur gleichen Zeit auf dem Parkours befinden, wären dann noch zu überlegen.

Als Vorteil des ganzen Aufwandes stelle ich mir ein neues kleines Highlight vor, dass letzendlich fernsehwerbespottauglich ist und südlich der Donau oder besser oberhalb 1000 Metern ein Synonym für das Wunderland werden könnte (wobei ich im Moment beim Betrachten der Wartezeiten keine Notwendigkeit zu einer Werbeoffensive erkennen kann, aber es kommen ja vielleicht auch mal andere Zeiten).


Abgesehen von oben angeregten "Fernstrecken" kommt eine regelrechte Ausweitung des Car-Systems über die ganze Anlage im Moment wohl nicht in Frage. Vielleicht noch eine vierte Car-System-Ladestation irgendwann in der fernen Zukunft, wenn auch der Seminarraum "Bauland" wird?

Das wäre dann der Moment, wann der moderne Busbahnhof bewegte Autos bekommt. Vorher müssen wahrscheinlich erst einmal extrem flache Car-System-Weichen entwickelt werden, die in einen 0.5 Zentimeter hohen Fahrbahnboden passen.
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Werder Bremen Fan

Beitrag von Werder Bremen Fan » Sonntag 28. Mai 2006, 11:27

Hallo Leute

Die Idee mit den Fernstrecken ist auch nicht schlecht. Damit das Car System für die Besucher aber besonders interesant wird, müssen aber eine Menge Unregelmäßigkeiten bzw. Spezialeffekte passieren. Auf einer langen größeren Straße(Autobahn oder ähnliches) ist dies nur schwer möglich da die Themen Baustelle und Stau schon in Knuffingen und Amerika verbaut sind. Auf den Passstrecken könnte man hingegen viele kleine Effekte einbauen, z.B. dass ein Lkw in einer engen Kurve auf die Gegenfahrbahn ausweichen muss und der Gegenverkehr warten. Oder ein Steinschlag, wo so ein paar Modellfelsen auf die Staße fallen(habe mir
aber noch nicht überlegt, wie die wieder hochkommen sollen)

Ich weiß, dass den "armen" Fahrzeugbauern, Programmierern und co. jetzt schon die Nackenhaaare zu Berge stehen, aber ich vertrete in diesem Fall die Meinung von Flo; nämlich lieber halbes oder ganzes Jahr länger warten und dann SuperMega Bauabschnitt ansehen, als nicht warten und dann "nur" Super Bauabschnitt sehen. Außerdem ist das zugucken beim bauen mindestens genauso interresant wie beim fertige BA zu zuschauen.
Zuletzt geändert von Werder Bremen Fan am Montag 29. Mai 2006, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ssilk
Forumane
Beiträge: 1816
Registriert: Montag 23. Februar 2004, 21:59
Wohnort: Würzburg

Beitrag von ssilk » Montag 29. Mai 2006, 00:49

Also mal was grundsätzliches dazu: Weil ich hab mir heute morgen mal vorgestellt wie der Berg später aussehen wird und ich war ziemlich beeindruckt. :)

Aber er wirkte auf mich ein wenig zu ruhig. Nicht dass man da jetzt unbedingt noch etwas mehr Bewegung braucht, aber der Berg ist so verdammt groß und viele Besucher haben zu wenig Zeit oder Lust sich in die Details zu verlieben. Also braucht man Fixpunkte und Bewegung zieht die Augen an. Daher sind das solche "Fixpunkte", wenn sich etwas bewegt. Da wären ja schon die Seilbahnen (?) und so, aber das ist nichts, was wirklich fixiert, weil das schwebt ja in der Luft.

Also hab ich mir dann eine sehr, sehr lange Bergstraße vorgestellt, die sich über etliche Serpentinen nach oben windet zu einem Pass und dort hinter den Kulissen verschwindet. Das war schon besser. Und dann hab ich mir vorgestellt, dass sich auf dieser Straße tatsächlich Verkehr abspielt. Das war absolut fantastisch!

Also ich finde es ist ein Muss, dass sich dort etwas bewegt. Ich finde es ist wichtig, dass der Besucher sich auf etwas fixieren kann, womit er nicht nur in Gedanken den Berg hochklettert. Bei den Zügen ist das sicher möglich, eine Straße bietet aber einfach mehr Möglichkeiten, was die Steigung, Kurvenradien usw. anbelangt, daher gibts zur Straße keine richtige Alternative.

Und genau so stell ich mir das vor: So ähnlich wie der Krankentransporter über die große Brücke in Skandinavien, also als Druckknopfaktion. Postauto fährt im Tal los. Windet nach oben. Vorbei an vielen "Szenen". Zwischendurch der typische Sound der Hupe (oder soll man den Hupensound einfach als zweite Druckknopfaktion machen?). Oben verschwindet es, dreht irgendwie und wartet drauf, dass wieder jemand drückt.

Das reicht doch auch völlig aus.

Antworten