Postauto Modelle

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt 5 (Schweizer Alpen) schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase 5 (Alps extension).
Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Postauto Modelle

Beitrag von Flo K (der erste) » Freitag 17. Februar 2006, 22:09

Hallo Leute

Wir waren uns ja alle einig, daß die Schweiz ohne die typischen Postauto-Busse unvollständig wäre!
Nun ist mir leider bei der Recherche nach entsprechenden Modellen schmerzlich bewußt geworden, daß es da scheinbar gar nicht so viele gibt!
Deshalb der Aufruf an alle Postauto-Freunde:

Was gibt es für H0-Modelle von den Schweizer Postauto-Bussen?
Ich habe nur Stadt- und Regionalbusse als Modell gefunden, suche aber eher so ganz normale "Setra's", wie sie bei den Überland-Fahrten zum Einsatz kommen!
Kann mir da jemand weiterhelfen oder kennt ihr vielleicht jemanden, der sich da gut auskennt?

Es soll ja auch die Postauto-Station über dem Bahnhof in Chur, mit dem tollen Glasdach, als Vorbild dienen!
Dazu gehören natürlich die entsprechenden Modelle, die ich trotz intensiver Recherche leider nicht finden konnte...
Selbstverständlich wird auch schon über fahrende Modelle auf den Pass-Strassen (mit der charakteristischen Dreiklang-Hupe) spekuliert!

Die besten Hinweise kommen derzeit aus dem Forum von www.albulamodell.ch

Speziell diese Seite ist schon sehr vielversprechend.

Bild

Allerdings wäre jetzt die Frage, wo man diese Modelle in größerer Stückzahl käuflich erwerben kann...
(sonst wird das nämlich nichts mit unseren Postauto-Träumen...)

Besten Dank schon mal...

Flo

... der DARAUF einfach nicht verzichten will!
Bild

Benutzeravatar
Jettaheizer
Forumane
Beiträge: 482
Registriert: Montag 23. Januar 2006, 18:22
Wohnort: Windhagen (Kreis Neuwied)

Beitrag von Jettaheizer » Freitag 17. Februar 2006, 22:23

Hallo Flo,

ich hab mir vor Jahren (sind auf jeden Fall mehr als 10), als ich im Schwarzwaldurlaub einen Tagestrip in die Schweiz gemacht habe, einen ganz billigen Neoplan-Postbus gekauft. Hat mich damals glaub ich etwa 3 SFr gekostet. Maßstab ist 1:87. Hersteller Majorette Nr. 373. Ist ein Neoplan-Bus mit PTT-Aufklebern in der typisch beige-gelben Farbgebung. Qualität ist halt typisch Majorette, also nicht besonders toll. Ich kann dir allerdings nicht sagen, ob es die heute noch gibt.

Gruß,
Franz

P.S.: hier noch ein Bild von dem Teil:

Bild
Sei einfach Du selbst!

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Freitag 17. Februar 2006, 22:29

Hallo Franz

Besten Dank!
Allerdings ist der natürlich leider etwas "alt" und wahrscheinlich auch nicht detailliert genug für die Anlage in Hamburg, oder?

Da die Postauto-Flotte dieses Jahr 100-jähriges Jubiläum hat, ist ggf. noch mit neuen Modellen zu rechnen...

Bild

Hoffen wir das Beste...

Flo
Bild

Benutzeravatar
Felix (der erste)
Forumane
Beiträge: 1408
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2002, 19:27
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Beitrag von Felix (der erste) » Freitag 17. Februar 2006, 22:43

Hey Franz,
Genau das selbe Teil hab ich hier auch rumstehen (sieht zumindest exact so aus), aber das ist schon deutlich älter als 10Jahre.
Das hab ich schon seit meiner ganz frühen Kindheit und hab damals immer damit gespielt.
Ist natürlich nicht so durchdetailiert wie heutige Herpa&Co Modelle, aber nun ja.. es existiert halt

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Samstag 18. Februar 2006, 02:37

Hallo Leute

Neue Info's in Sachen Postauto-Modelle:
Laut EK-Informationen soll die Fa. Con-Rail aus Österreich dieses Jahr anlässlich des 100-jährigen Jubiläums einige Sondermodelle rausbringen:

http://www.con-rail.at/pdf/Katalog%202006(1)_NETZ.pdf

(seltsame Adresse - bitte copy-pasten)

VORSICHT! Große Datei!

Auf Seite 11 findet ihr unten die entscheidende Information!

Die Fotos sehen jedenfalls schon mal sehr vielversprechend aus!

Besonders 620082 "Bus Bova Furtura Post Schweiz" und 629080 "Antriebsteil Car-System" hört sich doch so richtig gut an, oder?

Leider sollte man "Con-Rail" gegenüber lieber zunächst eine skeptische Haltung einnehmen, da dieser Hersteller in der Vergangenhet nicht grade durch Zuverlässigkeit überzeugen konnte...

Flo

... der trotzdem immer das Beste hofft!
Bild

Gast

Beitrag von Gast » Samstag 18. Februar 2006, 16:20

Auf dieser Seite aus den Niederlanden ist auch eine schöne Übersicht über H0 Modelle Schweizer Postautos.

Auf jeden Fall gehört mindestens ein Saurer RH525-23 mit Hess-Aufbau (das Roskopf Modell) dazu. Mehr sind besser weil nur das Modell ein echtes, nur 2,3 Meter breites, Schweizer Postauto darstellt.

Den Saurer / Hess gab es bei Roskopf auch als rotes Modell der RhV, der Bustochter der RhB.

Und wenn schon Saurer dann auch einige der Roskopf Saurer Vierachser LKW mit 28 Gesamtgewicht. Aufgrund des Gewichtslimits früher ein gewohnter Anblick in der Schweiz.
Übrigens sind die "modernen" Roskopf Mercedes Lkws auch nach Schweizer Prototypen - also 2,3 statt 2,5 Meter breit.

Benutzeravatar
Achim
in me­mo­ri­am
Beiträge: 2603
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 17:38

Beitrag von Achim » Samstag 18. Februar 2006, 16:59

Also - es soll ja in Deutschland noch HO Automodellhersteller geben -

kann man denen nicht mal nen Tip geben, die würden ihre Modelle bestimmt gern über die Pässe schaukeln sehen- vielleicht gibts ja auch mal eine Sonderserie "Orginalminiaturwunderland Schweizer Postbus Serie".

Wenn ich son Hersteller wär, ich würd mir die Finger danach lecken.

Achim aus dem Gleisdreieck

Andreas Weise

Beitrag von Andreas Weise » Samstag 18. Februar 2006, 20:11

Hallo,

den von Franz und Flo K. erwähnten Majorette Spielzeugbus gibt es nach wie vor in Souvenir- und Spielwarengeschäften in der Schweiz. Ich habe mir das Teil auch gekauft, für meinen Schweizer Alpenteil auf meiner Anlage. Sicher ist der nicht so durchdetalliert wie solche von Herpa oder Wiking, aber ist im Gegensatz zu diesen nicht unverhältnismäßig teuer. Die Kosten spielen zwar in dem Fall fürs Miniatur Wunderland keine große Rolle (einen 20 € Bus holen die ja mit 2 Besuchern schon wieder rein), aber trotzdem ist der Majorette-Bus auf jeden Fall modellbahntauglich! Ob man den zum Carsystem umbauen kann, ist dann noch die andere Frage, aber auch als Standmodell macht sich der Bus sicherlich hervorragend im Miwula. Am besten wäre jedoch, wenn er die Serpentinen hochkurven und dabei realistisch hupen würde...

Andreas Weise

Gast

Beitrag von Gast » Samstag 18. Februar 2006, 20:19

awulkow hat geschrieben:Also - es soll ja in Deutschland noch HO Automodellhersteller geben -

kann man denen nicht mal nen Tip geben, die würden ihre Modelle bestimmt gern über die Pässe schaukeln sehen- vielleicht gibts ja auch mal eine Sonderserie "Orginalminiaturwunderland Schweizer Postbus Serie".

Wenn ich son Hersteller wär, ich würd mir die Finger danach lecken.

Achim aus dem Gleisdreieck
Roskopf ist zu Wiking gekommen und die Formen für den Saurer / Hess müssten doch eigentlich noch da sein! Der kann von der Detailierung mit Modellen von heute absolut mithalten. Und er ist DAS Schweizer Alpenpostauto der 80er und 90er Jahre.

PS: MAJORETTE: Die waren vor 20 Jahren garnicht so schlecht! Nur das Neoplan Modell, das in meiner Autosammlung auch noch zweimal existiert - auch wenn 1/87 draufsteht - der ist 1/100.

Benutzeravatar
genius
Forumane
Beiträge: 712
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 17:11
Wohnort: Wien

Beitrag von genius » Samstag 18. Februar 2006, 21:16

@ Andreas Weise

Den hatte ich auch vor Jahren zum Spielen :wink: . Der ist ja halb aus Metall und halb aus Plastik! Der ist echt schwer: Der wiegt geschätzt ohne Antrieb (Akkus...) 70 Gramm - maßstäblich gerechnet doppelt so viel als das Original voll beladen haben durfte! Das schafft kein CS Antrieb, schon gar nicht bergauf. Nebenbei müßte man eine neue Bodenplatte einfügen, weil eine Lenkung vorne und ein Antrieb hinten eingebaut werden müßten.

Die meisten Autobusmodelle (komplett aus Plastik 8) ) dürfte Rietze haben.

genius

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Montag 20. Februar 2006, 04:42

bigboy4015 hat geschrieben:Auf jeden Fall gehört mindestens ein Saurer RH525-23 mit Hess-Aufbau (das Roskopf Modell) dazu. Mehr sind besser weil nur das Modell ein echtes, nur 2,3 Meter breites, Schweizer Postauto darstellt.
Das kann ich nur voll unterstützen!
bigboy4015 hat geschrieben:Und er ist DAS Schweizer Alpenpostauto der 80er und 90er Jahre.
Bild
bigboy4015 hat geschrieben:Der kann von der Detailierung mit Modellen von heute absolut mithalten.
Auf jeden Fall:

Bild

Flo

... der übrigens schon in genau so einem Postauto auf der beim Modell angezeigten Linie gefahren ist!

PS: Noch spektakulärer als der Julier ist allerdings der Maloja-Pass! Bei den 22 Kehren hört das Hupen gar nicht mehr auf!
Bild

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Mittwoch 22. Februar 2006, 02:02

Gute Neuigkeiten:

Die oben angesprochenen Modelle von ConRail sind jetzt tatsächlich auch käuflich zu erwerben:

www.toyshop-online.ch

Flo
Bild

Andreas Weise

Beitrag von Andreas Weise » Mittwoch 22. Februar 2006, 14:05

Flo K (der erste) hat geschrieben:Gute Neuigkeiten:
Die oben angesprochenen Modelle von ConRail sind jetzt tatsächlich auch käuflich zu erwerben:
www.toyshop-online.ch
Flo
Umrechnen nicht vergessen - das sind ÜBER 40 MARK !!!!!

Sicherlich wird der Preis beim Miwula keine so große Rolle spielen, aber wenn man bedenkt, dass der Majorette Bus ca. 5 Franken gekostet hat, sind die Modelle von Toyshop-Online einfach nur abartig überteuert.

Andreas Weise

Maxi61K

Beitrag von Maxi61K » Mittwoch 22. Februar 2006, 16:03

Andreas Weise hat geschrieben:
Umrechnen nicht vergessen - das sind ÜBER 40 MARK !!!!!
Falls du es noch nicht weisst, seit 01.01.2002 heisst unsere
Währung Euro.
Andreas Weise hat geschrieben hat geschrieben: Sicherlich wird der Preis beim Miwula keine so große Rolle spielen, aber wenn man bedenkt, dass der Majorette Bus ca. 5 Franken gekostet hat, sind die Modelle von Toyshop-Online einfach nur abartig überteuert.

Andreas Weise
Abartig finde ich deine ewig nervernde Jammerei.

Wem die Modelle zu teuer sind, der braucht sie sich
nicht zukaufen. In meinen Bestand werden aber sicherlich
die 2 epocheälteren Modelle übergehen.

Mir sind sie wert, im Gegensatz zu manch anderem Billigkram.

Gruß
Maximilian

Gast

Beitrag von Gast » Donnerstag 23. Februar 2006, 12:32

Ob's die schönen Brändli-busse und den LKW noch gibt, muß man erst noch abfragen...

Aber lecker, oder??
http://www.modellbaustudio.ch/Flyer_Saurer.pdf

Gruß
Martin

Gast

Beitrag von Gast » Donnerstag 23. Februar 2006, 13:05

MainstreetUSA hat geschrieben:Ob's die schönen Brändli-busse und den LKW noch gibt, muß man erst noch abfragen...

Aber lecker, oder??
http://www.modellbaustudio.ch/Flyer_Saurer.pdf

Gruß
Martin
Martin, waren die H0? Ich bin mir unsicher, meine die wären 1/43 (also Spur 0) gewesen.

Gast

Beitrag von Gast » Donnerstag 23. Februar 2006, 13:41

Also soweit ich weiß, war das H0, hatte schon mal eine Schachtel in der Hand. Das war so in den achtzigern, in meiner "Schweizer" Zeit (ich hab heute noch ca. 50 Schweizer Loks und Triebwagen in den Vitrinen....)

Damals hab ich tonnenweise CH-Eisenbahnzeitschriften verschlungen. Um die damalige "Eisenbahn-Zeitschrift", seinerzeit ein Ableger des EK-Verlags, ist es heute noch schade, das war eines der besten Hefte auf dem Markt überhaupt.
Man muß halt bei dem Born mal fragen, ob er noch was da hat. Ansonsten das berühmte Kaufhaus in den unendlichen Weiten des Cyberspace...

Martin

Zusatz: Ich hab mal eine Mail an Born losgelassen...
Zuletzt geändert von Gast am Donnerstag 23. Februar 2006, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Beitrag von Gast » Donnerstag 23. Februar 2006, 14:52

MainstreetUSA hat geschrieben:.... in meiner "Schweizer" Zeit (ich hab heute noch ca. 50 Schweizer Loks und Triebwagen in den Vitrinen....

MArtin
Komisch, das kenn ich irgendwie!
So um die 100 Hefte LOKI liegen irgendwo hier auch noch..... :D

Ich geb bei Brändli zu das ich unsicher bin, einen Feuerwehr-Saurer (FW Basel) gabs mal in H0, das weis ich noch.

Nigel Phineas Bentley
Forumane
Beiträge: 257
Registriert: Dienstag 29. November 2005, 15:24
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Nigel Phineas Bentley » Donnerstag 23. Februar 2006, 15:35

Sagt mal, wir haben doch auch ein paar Schweizer hier im Forum... wissen die denn nicht, ob es Postbusse in H0 gibt??? Das man die selten in Deutschland findet ist klar, aber in der Schweiz???

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Donnerstag 23. Februar 2006, 17:54

Hallo Nigel

Ich habe das Thema auch mal im Forum von www.albulamodell.ch zur Sprache gebracht.
Dort kommen natürlich viele nützliche Hinweise.

Grüße

Flo
Bild

Antworten