Postauto Modelle

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt 5 (Schweizer Alpen) schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase 5 (Alps extension).
Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4278
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Beitrag von Peter Müller » Mittwoch 31. Mai 2006, 18:54

Zu "Fernstrecken":

Mit dem Begriff "Fernstrecken" meinte ich nicht große gut ausgebaute Straßen, sondern Strecken weit entfernt von einer Car-System-Ladestation.


Zu @ssilk's Beitrag 106419 in einem anderen Thread:
Also ich sehe zum Beispiel nicht, warum man nicht eine Strecke bauen soll, wo nur die Busse per Druckknopfaktion rauf und runter fahren. Das ist doch vom Aufwand her eher klein: Keine Weichen, keine Ladestation, einfach nur der Draht und ein paar Start/Stop-Stellen.

Ein "richtiges" Carsystem mit Weichen usw. muss ja nicht sein.
Eine Ladestation muss sehr wohl sein, oder woher sollen die Postbusse ihren "Saft" bekommen?

Aber dafür ja die Auslegung als "Fernstrecke" von einer bestehenden Ladestation aus bis in den Deckendurchbruch. Auf dieser Strecken sollen dann aber ähnlich dem Krankentransporter über die große Brücke in Skandinavien alle anderen Autos stehen und nur die Postbusse fahren. Hupen als Knopfdruckaktion ist nicht ganz so angebracht, weil die Hupe ja immer in Verbindung mit einer Kehre auf dem Serpentinenabschnitt ertönen sollte.
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
meckisteam
Forumane
Beiträge: 1090
Registriert: Montag 6. Juni 2005, 19:55
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von meckisteam » Freitag 2. Juni 2006, 11:08

Die Sache mit der "Fernstrecke" und dem einbinden vorhandener CS Fahrzeuge für die Alpenpässe ist ja schön und gut ...

Ich sehe nur ein Problem dabei : Die Fahrzeuge müssten, um eine Überlastung von Akkus und Motoren ausschließen zu können, eine geänderte Getriebeübersetzung erhalten. Schließlich fahren die "normalen" CS Fahrzeuge für echte Alpenpässe (vor allem bergab) erheblich zu schnell. Das kann man schon in Knuffingen am Schlossberg erahnen.

Ich denke mal das man um spezielle "alpentaugliche" Fahrzeuge nicht herum kommen würde. Eine etwas geringere Geschwindigkeit würde das System auch betriebssicherer machen. Schließlich kann bei Pannen nicht jedes Mal ein Bergsteiger ausrücken um die Fahrzeuge zu bergen.

VG, Holger

Benutzeravatar
Yann
Forumane
Beiträge: 278
Registriert: Freitag 18. Juni 2004, 19:36
Wohnort: Schweiz Abschnitt
Kontaktdaten:

Beitrag von Yann » Donnerstag 6. Juli 2006, 10:32

Hallo,

Bei Con-Rail kann man diese Modelle finden, die sind "Car System ready":

Bild
Viele Grüsse aus der Kanton Waadt - Schweiz
Yann

Benutzeravatar
franz
Forumane
Beiträge: 634
Registriert: Samstag 5. August 2006, 12:20
Wohnort: Lund, Schweden

Beitrag von franz » Mittwoch 13. September 2006, 19:55

Hallo Alle,

um Gerrit und das Forum zu versöhnen - ich finde ja den Posthornsound auch zu sexy: Warum keine Standszene, bzw. Knopfdruckaktion?

Z.B.: Postauto steht auf einer Gebirgsstraße (jeder stellt sich bei einem solchen Auto ja eh vor, daß es gerade fährt.) Dann kommt eine Herde Kühe plötzlich vor dem Postauto auf die Straße gelaufen. Technik wie bei Gabelstapler bzw. lügendem Flohändler, also mit Magneten oder wasweissich. Postauto hupt energisch.

Ooodder?

Gruezi, Franz

(dem bei Schweiz sowieso das Herz aufgeht - als ich den MFM-Sonderzug gesehen habe, habe ich fast geweint. - Auch wenn ich die Ge 4/4 III ...häßlich finde)

Gerhard Dauscher
Planungschef MiWuLa
Beiträge: 170
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 10:41
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Gerhard Dauscher » Donnerstag 14. September 2006, 07:44

Zu dem Bussbahnhof in Chur habe ich noch eine Frage: Wie wir dort der Verkehr geregelt? Das Bussdeck hat 2 Gebäude eines links eines rechts.
In einem habe ich gesehen gibt es eine Aus bzw Einfahrt. Was ist im anderen Gebäude? Wie fahren die Busse ein und aus? Dann stehen auf der Seite zur Strassenbrücke die Busse schräg geparkt, die warten wohl auf ihren nächsten Einsatz? Wie werden Busse für eine neue Fahrt aufgestellt? Wie werden Busse die von einer Fahrt zurück kommen abgestellt? Fragen über Fragen. Und das peinliche daran, ich hab das Busdeck selber in Augenschein genommen, hatte aber nur wenig Zeit dafür.

Benutzeravatar
Hannes
Forumane
Beiträge: 1466
Registriert: Freitag 13. Juni 2003, 14:58
Wohnort: Schnaitheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Hannes » Donnerstag 14. September 2006, 12:24

Hallo Gerd,
im anderen Gebäude ist zumind. auf der Busdeckebene die PostAuto-Verkaufsstelle, sonst könnte das noch zur übrigen Post gehören, die ja auch auf der anderen Seite der Straßenbrücke ihr Lager hat und auch ihren Gleisanschluss.

Nach der Einfahrt fahren die Busse wohl in eine der Busbuchten, wo dann die Fahrgäste aussteigen, so sieht`s für mich zumind. aus, auch wenn ich keinen Bus hab einfahren sehen. Danach bleiben die wohl einfach in den Buchten stehen, wenn die nicht gerade für einen anderen Bus gebraucht wird. Viel mehr kann ich aus meinen Fotos auch nicht erkennen, bei mir steht nur einmal ein Bus hinten schräg geparkt. Könnte davon abhängen, ob er noch einmal einen Einsatz an dem Tag hat, der Busfahrer/Chauffeur Feierabend hat und dann ein Kollege übernimmt. Ich werde mal schauen, ob ich da irgendwoher Infos bekomme.
Wenn ein Bus abfährt, begibt er sich in seine auf dem Boden markierte Bucht, über der Bucht sind ja auch Anzeigen angebracht.

Sind bei mir jetzt zum Teil auch nur Vermutungen, aber ich hoffe, die helfen trotzdem weiter.

Hannes

Nigel Phineas Bentley
Forumane
Beiträge: 257
Registriert: Dienstag 29. November 2005, 15:24
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Nigel Phineas Bentley » Donnerstag 14. September 2006, 12:42

Also was ich immer ganz hilfreich finde, sind Pressestellen und PR-Abteilungen.

Anstatt oder Zusätzlich zum Bilderwälzen und interpretieren kann man auch eine Anfrage an die Pressestelle der Schweizer Post oder der Touristeninformation der Stadt Chur stellen. Ich denke, die werden gern Antworten, da die Darstellung der Postbusse im MiWuLa eine nicht zu unterschätzende Werbung für die Schweiz ist!!!

In Hamburg soll es ja angeblich die höchste Skifahrerdichte einer Stadt außerhalb der Alpen geben ... :wink: :lol: Da wird sich ein wenig öffentlichkeitsarbeit über den Busbahnhof Chur doch lohnen ...

Benutzeravatar
Achim
in me­mo­ri­am
Beiträge: 2603
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 17:38

Beitrag von Achim » Donnerstag 14. September 2006, 13:56

Wenn ich mich Recht erinnere besitzt der Busbahnhof eine Einfahrt und eine extra Ausfahrt.
Die Ausfahrt ist glaube ich an der Nordwestseite des Parkdecks und die abfahrenden Postautos fahren einmal um das westliche Gebäude herum oder hindurch.

Im Haus mit der Ein- und Ausfahrt hab ich einige abgestellte Busse gesehen.
Ebenso sind an der Straßenseite einige Busse abgestellt, die auf Einsatz warten.
In die Abfahrzone wird erst eingerückt, wenn die Abfahrt bald bevorsteht.
Über die Infotafeln über den Bushaltezonen werden die Buskurse angekündigt und man sieht, wo der Bus abfahren wird. So kann man kurzfristig Haltezonen verändern. Die Passagiere warten nicht im Fahrbereich der Busse, sondern in dem Fußgängerbereich. Jeder kann also ruhig warten, die Busse haben freie Fahrt, da praktisch nur zum Einsteigen und Aussteigen die Passagiere den Fahrbereich der Busse betreten müssen.

Die abgehenden Postautos halten in einer Front Richtung Norden(Rheinabwärts)

Die ankommenden Postbusse in einer Front auch Richtung Norden, aber glaube ich eine Reihe dahinter. (da bin ich mir aber nicht so sicher ob das immer so ist.) Ankommende Busse fuhren bald in das Gebäude oder in den Abstellbereich an der Straße oder in das Werkstattgebäude in der Nähe.)

Trotz einer Reihe Abfahrten wirkte der Platz eigentlich immer recht leer- weil die Busse für Anfahrt und Abfahrt wirklich nur relativ kurz zum Ein- und Aussteigen ihren Platz in den "Parkbuchten" einnehmen.

So hab ich das ganze jedenfalls in Erinnerung. Wenn ichs vorher gewußt hätte, hätte ich natürlich noch präziser drauf geachtet. :lol:

Ist schon klasse wie das ganze da fluppt: der Zug aus Zürich kommt, die Passagiere fahren die Fahrtreppe hoch, nach wenigen Minuten sind alle in die Bussen, die in einer Reihe vor ihnen stehen, eingestiegen und obwohl der Zug erst vor 4-5 Minuten eingefahren ist, machen sich ohne das der Eindruck von Hektik aufkäme, eine Reihe von Postautos kurz hintereinander auf den Weg.

Achim
now butter by the fishes

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Donnerstag 14. September 2006, 22:07

Hallo Gerhard

Ich werde dazu nochmal die passenden Fotos durchsehen und ggf. eine An- / Abfahrtsskizze basteln, wenn ich wieder zu Hause bin.
Aber auch auf der Schweiz-Bilder-DVD, die wir Freddy überreicht haben (auch ein Exemplar für Dich) sollten unter "Bahnhofsszenen" -> " Bhf. Chur" einige aufschlussreiche Bilder zu finden sein.

Morgen kommt dann ein kleiner Plan von mir!

Bis dahin beste Grüße aus Kassel

Flo

:EDIT: Ich habe zu dem Thema einen neuen Thread aufgemacht:
Postauto-Station Chur (-briggen)
Bild

Björn
Forumane
Beiträge: 2122
Registriert: Montag 23. Juni 2003, 16:19
Wohnort: Löhne/Westf.

Beitrag von Björn » Donnerstag 19. Oktober 2006, 22:47

Moin.

Ich reaktiviere diesen Thread mal. Und warum? Gerade lief von 23.00 Uhr unter der Sendung "Kompass" auf BR "Mit der Poscht zum Gipfel, 100 Jahre Schweizer Postauto". Sehr interessanter Bericht. :D Es wurden historische Fahrzeuge, wie historische Aufnahmen gezeigt. Sowie die Vier-Pässefahrt, aber auch die teilweise sehr schmalen und engen Streckenführungen. :shock:
Und immer wieder dieses schöne "TüüüüTaaaaaTooooo" (Dreiklanghorn). Die Reportage war sehr interessant. Hätte ich es eher gewusst, hätte ich es hier gepostet...Hier aber ein Link zur Sendung.

Und eigentlich wäre es ja wirklich nicht verkehrt wenn zumindest ein Postauto als CS im Schweizteil die Pässe rauf und runter fahren würde. :) (Und dazu dieses typische Dreiklanghorn)

Viele Grüße

Björn
Zuletzt geändert von Björn am Freitag 20. Oktober 2006, 16:44, insgesamt 1-mal geändert.
10 Jahre Forumane hier im Forum (2003 - 2013) und begeisterter MiWuLa-Fan

Gast

Beitrag von Gast » Donnerstag 19. Oktober 2006, 23:50

Björn hat geschrieben:...

Und eigentlich wäre es ja wirklich nicht verkehrt wenn zumindest ein Postauto als CS im Schweizteil die Pässe rauf und runter fahren würde. :) (Und dazu dieses typische Dreiklanghorn)

Viele Grüße

Björn
Frage an die Schweizer hier. Im VHS in Luzern ist die grandiose Gotthardanlage die mich heute noch schwärmen lässt. Die ist 47 Jahre alt!
Das Depot Erstfeld mit der steilen Felswand dahinter: GENIAL!

Auf der gab es in den 60er Jahren einen Postbus der die Bergstraße, bei Wassen glaube ich, gefahren ist!!! Ist in den 70er Jahren aber ausgebaut worden.

Weiss jemand wie das ging (tippe auf Kette und Magnet unter der Straße).

wildstyle

Beitrag von wildstyle » Donnerstag 23. November 2006, 16:51

da ich in Graubünden wohne (und bei uns sehr sehr viele Modellbahngeschäfte gibt) kann ich mal nachsehen was der shop bei uns hat.Sicher ist dass er Postauto modelle hat,aber welche.......muss ich noch herausfinden :)

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Donnerstag 23. November 2006, 19:02

Hallo Mike

Das wäre narürlch genial!
Das Wunderlnd-Team wird es Dir danken!

Flo

... der es total toll findet, daß wir endlich einen echten Bündner hier im Forum haben! 8)
Bild

wildstyle

Beitrag von wildstyle » Donnerstag 23. November 2006, 19:35

also der Ilanzer hat etwas gefunden, der shop bei uns verkauft Neoplan Postauto Fernbüsse (einstöckig und zweistöckig) und alte Saurer Büse.

versuche noch Fotos zu organisieren.

Gruss aus dem Bündnerland

Mike
Zuletzt geändert von wildstyle am Samstag 25. November 2006, 23:07, insgesamt 2-mal geändert.

Eve

Magirus Postauto 1919

Beitrag von Eve » Sonntag 26. November 2006, 22:00

Hallo,

kann mir hier evt. wer weiterhelfen?
Ich habe ein Magirus Postauto Modell von 1919 mit der Aufschrift
Meiringen - Grimsel - Brig
weiss jemand wieviel Wert das haben könnte?

Danke im voraus und Gruss
Eve

Basler

Modelle gefunden

Beitrag von Basler » Montag 27. November 2006, 22:03

Hallo zusammen

Habe auf der Seite vom Tram Club Basel ein paar interessante Modelle gefunden. Das wäre doch was:www.tramclub-basel.ch/shop/index.html?/ ... delle.html

Gruss, Christian

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4278
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Beitrag von Peter Müller » Mittwoch 7. November 2007, 20:06

Gerrit Braun hat geschrieben:Also, momentan haben wir uns eher dafür entschieden, im Alpenteil kein Car-System zu integrieren, denn es wäre nichts halbes und nichts ganzes, würde aber trotzdem den gleichen steuerungstechnischen Aufwand bedeuten. In Skandinavien hatte ich auch gesagt, dass es keines geben würde, und habe doch eines gebaut, diesmal denke ich aber, dass wir bei "nein" bleiben werden. Der Busbahnhof ist auch in einer ungünstigen Lage, betreffend der Technik unter der Anlage.

Sorry und viele Grüße

Gerrit
Da bin ich aber froh, dass Gerrit seine Meinung geändert hat. Ich habe es nämlich gerade im Fernsehn gesehen, das Car-System-Postauto (wenigstens eine kleine Insellösung). Klasse!

Gibt es denn dazu dann auch den typischen Sound?
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Jörg Spitz
Forumane
Beiträge: 2068
Registriert: Freitag 15. Dezember 2006, 07:41
Wohnort: Zell im Wiesental (LÖ)
Kontaktdaten:

Beitrag von Jörg Spitz » Mittwoch 7. November 2007, 20:16

Da bin ich aber froh, dass Gerrit seine Meinung geändert hat. Ich habe es nämlich gerade im Fernsehn gesehen, das Car-System-Postauto (wenigstens eine kleine Insellösung). Klasse!

Gibt es denn dazu dann auch den typischen Sound?[/quote]

Das hoffe Ich doch schwer!
Denn ohne Dreiklanghorn wäre es wie Emmentaler ohne Löcher.

Viele Grüße aus dem Südschwarzwald
Jörg

Benutzeravatar
sebithoma310
Forumane
Beiträge: 1017
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2006, 13:41
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitrag von sebithoma310 » Mittwoch 7. November 2007, 20:34

Schließe mich an, hab ich auch gesehen den Galileo-Bericht, hab mich sehr gefreut :-)
Gerrit + Freddy sind die Größten!
Bild

Benutzeravatar
kiruna
Forumane
Beiträge: 1088
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 19:18
Wohnort: NRW / Ostwestfalen

Beitrag von kiruna » Mittwoch 7. November 2007, 23:16

Schade nur um den Anbau am Haus und der Mauer, die wieder entfernt wurden, damit der Bus 'die Kurve kriegt'.

Gruß, Thomas
märklin H0 - iTrain 4.x - MM+DCC
Ein Leben ohne Modellbahn ist wie Tofuwurst und alkoholfreies Bier!

Antworten