Video über die Rettungsgasse

Sendetipps und Diskussionen zu TV-Beiträgen rund ums Thema Miniatur Wunderland
Benutzeravatar
Bernd 123
Bahnhofsjäger
Beiträge: 7185
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Wohnort: Klein Sibirien

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von Bernd 123 » Mittwoch 13. Juli 2016, 16:24

writeln hat geschrieben:Bei Youtube sind derzeit 74.885 Aufrufe verzeichnet und 3400 positive Bewertungen.
Aber auch 26 dislikes, das sind dann die notorischen Idioten, die immer alles sehen, filmen und ins Internet stellen wollen.
Für solche Vollpfosten gibt's von mir nur ein :fresse:

Bernd
Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017, 2018
Gewinner der 1JJCLBW, 13MCMzRTBZlsW, 15MC2SPW, 20MCKgnWiB+SPW, XIV.-MFM-WANDA-Pokal, 23MCZ€idTbW, 24MCKdPdHH+SPW, XV.-MFM-WANDA-Pokal

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19281
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von günni » Mittwoch 13. Juli 2016, 17:33

Moin Bernd,
vielleicht meinen diese 26 Leute die Art der Darstellung und nicht das Thema. Sollten die das Thema meinen, dann stimmt die Theorie, dass es Personen geben soll, deren IQ knapp über dem eines Hühnerschisses liegt.

Benutzeravatar
Bernd 123
Bahnhofsjäger
Beiträge: 7185
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Wohnort: Klein Sibirien

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von Bernd 123 » Mittwoch 13. Juli 2016, 17:40

Moin Günni,
günni hat geschrieben:...meinen diese 26 Leute die Art der Darstellung...
wenn mir die missfällt kann ich schreiben, was besser zu machen wäre.
günni hat geschrieben:...deren IQ knapp über dem eines Hühnerschisses liegt.
So hoch willst Du den ansetzen. :shock:

Bernd
Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017, 2018
Gewinner der 1JJCLBW, 13MCMzRTBZlsW, 15MC2SPW, 20MCKgnWiB+SPW, XIV.-MFM-WANDA-Pokal, 23MCZ€idTbW, 24MCKdPdHH+SPW, XV.-MFM-WANDA-Pokal

Qrt
Forumane
Beiträge: 2363
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 14:24
Wohnort: Schweden

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von Qrt » Mittwoch 13. Juli 2016, 17:43

TT-Toni hat geschrieben:Ich habe es z.B. in allen Foren, wo ich angemeldet bin, unten in meine Signatur reingepackt....Es ist wirklich toll gemacht ...
Ich habe es in allen S c h w e d i s c h e Foren, wo ich angemeldet bin reingepackt...

Hast jemand ein Thread darüber im Englischen Forumsteil geöffnet ?
Mit freundlichen Grüßen - Qrt
"Wenigstens einmal muss es vorgekommen sein"
PS:Das Q ist der 17. Buchstabe des lateinischen Alphabets.
http://www.decodeunicode.org/de/u+0051

Schwanni
Forumane
Beiträge: 289
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2011, 16:31
Wohnort: Kiel

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von Schwanni » Mittwoch 13. Juli 2016, 18:05

Ich glaub wir können aufs Miniatur Wunderland wirklich stolz sein innerhalb von vierundzwanzig Stunden Millionenfach geteilt überall wird übers Video gesprochen endlich wird dieses Thema mal in der breiten Öffentlichkeit angesprochen bleibt nur zu hoffen das auch Taten folgen.

Schöne Grüße aus dem hohen Norden
Schwanni
Mit freundlichen Grüssen aus dem hohen Norden
Schwanni

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6684
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von Stefan mit F » Donnerstag 14. Juli 2016, 20:11

Moin,

jedenfalls hat das Video bei Facebook inzwischen über 4 Millionen Klicks, fast 50.000 Likes und wurde über 150.000 Mal geteilt. :P
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F
Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir eine D7. *träum*

Benutzeravatar
Dankwardt
Forumane
Beiträge: 1753
Registriert: Montag 27. Oktober 2003, 23:12
Wohnort: 40721 Hilden - 402 km von Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von Dankwardt » Sonntag 17. Juli 2016, 12:00

17.7.16 über 200.000 Aufruf bei youtube.
Die Idee von TT-Tony finde ich gut.
Die neu Signatur wird auch in alten Beträgen angezeigt.
(Auch wenn ich festgestellt habe, dass einige Leute die Signatur als Verzierung und nicht als Informationsquelle sehen.)
Zuletzt geändert von Dankwardt am Sonntag 17. Juli 2016, 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Siegmund
So geht die Rettungsgasse!
Schon in der modellbau-wiki.de gesucht?
oder bei modellautobahnen.de
oder Steuerungen für Car-Systeme -> WIKI.DC-Car
oder Forum.DC-Car.de

Benutzeravatar
TT-Toni
Forumane
Beiträge: 605
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 21:21
Wohnort: Zu Hause

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von TT-Toni » Sonntag 17. Juli 2016, 13:32

Siegmund, leider erlauben nicht alle Foren entsprechende Links in seiner Signatur einzufügen. :(
Bei einigen habe ich das versucht, die lassen aber leider nur Foren bezogene Links zu...

Aber immerhin geht es ja bei einigen der Foren, was zur Verbreitung solcher wichtigen Infos betragen hilft.
(darum habe ich auch gleich den 2.Link mit in die Signatur eingefügt, der nicht weniger wichtige Info enthält :wink: )
NeTTe Grüße vom Toni

> DIES < und > DAS < hilft Leben retten!

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19281
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von günni » Sonntag 17. Juli 2016, 14:17

Moin,
mittlerweile ist es über 28 Jahre her. Meine Tochter ging zum Kindergarten und dort wurde ein Erste Hilfe Kurs plus erste Hilfe bei Kleinkindern angeboten. Ich dachte mir, Auffrischung ist nicht schlecht und bin hingegangen. Nach der Vorstellung ging es los und zwar dergestalt, dass ein Teilnehmer gegenüber dem Dozenten, die Hilfsorganisation möchte ich nicht benennen, sehr deutlich wurde.
Teiln.: Sie sollten nicht so einen Unsinn reden!
Doz. ein wenig sauer: wie meinen Sie das?
Teiln.: Sie fordern die Verkehrsteilnehmer auf, sobald sie ein Einsatzhorn hören, umgehend stehen zu bleiben.
So, das machen die nun und Sie kommen von hinten. Wie kommen sie zum Patienten wenn alles vor ihnen stehen bleibt?
Es muss heißen, wenn man ein Einsatzhorn wahrnimmt, ist für das Einsatzfahrzeug Platz zu schaffen.
..Der Dozent schwieg einige Sekunden...dann..
Doz.: Herr ... hat Recht. Man muss Platz schaffen.

Im weiteren Verlauf des Abends sagte der Doz. bei der HLW am Säugling (Puppe :) )zu mir:" Das machen Sie aber nicht zum ersten mal." Ich:"Nö, mir war nach Auffrischung zu Mute."
Der Rest der Gespräche tun hier nichts mehr zur Sache.
Warum habe ich diese Zeilen verbrochen? Weil bei solchen Seminaren auch mal der obige Unsinn erzählt wurde.

Daher sind Initiativen mit Videos wie diesem hier, die den Verkehrsteilnehmer schulen sollen, zu begrüßen.

Benutzeravatar
TT-Toni
Forumane
Beiträge: 605
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 21:21
Wohnort: Zu Hause

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von TT-Toni » Sonntag 17. Juli 2016, 15:31

Günni, das ist seeeehr löblich, wenn man das macht, wie Du... und schadet keinem!
Im Gegenteil, das eigene Wissen ab und an mal etwas aufzufrischen ist nie verkehrt :wink:
Zumal man so auch immer auf dem neuestem Stand der Dinge ist (so es der entsprechende Dozent auch ist :wink: )

Und wegen der Anhalterei und dem Platz schaffen...

Ja, man fragt sich auch, was die Leute bei der Fahrschule zu diesem Thema gelernt bekommen!
Die Beriffe - "Vorausschauendes Fahren" - und - "Vorauseilendes Fahren" - scheinen da Fremdworte zu sein, obwohl es doch so einfach zu erklären wäre.

Die meisten Verkehrsteilnehmer sind bei ertönen eines Signalhornes eh schon nahezu damit überfordert, hier entsprechend richtig zu handeln und bleiben zumeist genau dort stehen, wo es ihnen gerade einfällt und eben gerade kein rechter Platz ist und es so die Situation für die Einsatzfahrer nicht gerade einfacher macht.

Besser ist... das sog. vorausschauende Fahren, wo man zusieht, dass man die Übersicht behält und eben nicht sofort stehen bleibt, wo es einem gerade einfällt.
Da darf man auch mal einige Meter etwas schneller fahren und so dem Einsatzfahrzeug ermöglichen, nicht erst stehen bleiben zu müssen, bis man Platz zum anhalten seines eigenen Fahrzeuges gefunden bzw. geschaffen hat.
Man muss auch nicht unbedingt zwingend anhalten, nur entsprechend viel Platz schaffen.
Und wenn man dazu eben mal einige Meter etwas schneller fahren muss, weil in geringer Entfernung eine Stelle ist, die für das Platz schaffen wesentlich mehr an Raum bietet, dann darf man das auch und wird in dem Falle dafür auch nicht belangt.
Dafür ist z.B. auch eine Bushaltestelle oder ein Taxistand bestens geeignet, wo man sonst eigentlich nicht halten sollte und da kann man bis dorthin auch schon mal etwas aufs Gaspedal drücken, um dann genau dort und ganz einfach, für die Einsatzfahrzeuge ordentlich Platz schaffen zu können.
Manchmal genügt es auch einfach, bis an so eine Stelle nur etwas schneller und dort etwas an die Seite zu fahren, weil dort einfach mehr Platz ist und man selber nicht einmal unbedingt anhalten müsste, um die Durch- bzw. Vorbeifahrt der Einsatzfahrzeuge zu erleichtern.

Leider sind da, wie oben schon angemerkt, die meisten Fahrzeugführer mit so einer Situation z.T. heillos überfordert und dann "fällt der Schütz" im eigenem "Kopfrechner", sprich das zielgerichtete und sinnvolle Denken hört bei den Leuten auf und sie bleiben eben meistens genau dort stehen, wo es leider am ungünstigsten ist.

Wir erleben da als Einsatzfahrer jeden Tag Dinge, die glaubt einem gar niemand, weil man denken möchte, das wäre überhaupt nicht möglich.
Ist es aber eben leider doch :wink:

Also liebe Fahrzeugführer, denkt mal darüber nach und frischt euer Wissen darüber doch bestenfalls einmal auf.
Das schadet keinem und hilft aber in solch entsprechenden Situationen einen klaren Kopf zu behalten und nicht "Plan los" und unsinnig zu agieren :wink:

Auch ihr könnt einmal in so eine Situation kommen, wo man euch schnellstmöglich Hilfe leisten muss und dann werdet ihr es den anderen Verkehrsteilnehmern danken, wenn auch die das hier angesprochene, genau wie ihr, beherzigen und so entsprechend gut und richtig reagieren.

(das leidige Thema Falschparker wollen wir da hier diesbezüglich besser erst einmal gar nicht ansprechen, obwohl es genau so ein "sensibles" Thema ist und jeder, der da eventuell infrage käme, da doch auch mal über sein eigenes Verhalten nachdenken darf :wink: )
NeTTe Grüße vom Toni

> DIES < und > DAS < hilft Leben retten!

Benutzeravatar
Dankwardt
Forumane
Beiträge: 1753
Registriert: Montag 27. Oktober 2003, 23:12
Wohnort: 40721 Hilden - 402 km von Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von Dankwardt » Sonntag 17. Juli 2016, 16:14

Richtig Günni
Nur sollten die Videos auch alles richtig machen.

Der Standstreifen sollte auch frei bleiben.
Der Standsteifen ist nur für Pannen vorgesehen!
Die Auslegung damit Platz zu schaffen ist das selbe, wie das Überfahren einer roten Ampel.
Grundsätzlich verboten, aber für den Notfall, in dieser Ausnahmsituation, machbar.
Wenn man aber generell den Standstreifen für das Bilden der Rettungsgasse benutzt, wird der nächste das nicht erkennen und macht damit die Rettungsgasse wieder dicht.
Nun bewegt sich nichts mehr.

Bei freier Standspur können Fahrzeuge bewegt werden, wenn die Rettungsgasse noch nicht frei ist. (Aber bitte nur kurze vor dem erscheinen der Einsatzfahrzeug.)
Wenn der Verkehr wieder aufrücken kann, sollte die Standpsur wieder frei gemacht werden.

Häufig kam über die Standpsur ein Polzeiwagen oder ein Abschleppwagen.
Kommt der nicht nach vorn, dauert der Stau noch länger.

Das andere ist mehr Theorie.
Wenn mehr Abstand gehalten würde, 10 Meter und mehr, und der Standstreifen freibleibt, sind in dem Verkahrsraum viel weniger Fahrzeug.
Klar der Stau wid viel länger. Aber die Nachfolger haben dann noch die eine Chance die letzte Ausfahrt zu nehmen oder werden später von der Polzei dort abgeleitet.
Außerdem ist ein Stau mit weniger Fahrzeugen viel schneller aufgelöst.
Entweder wenn der Verkehr nach vorn wieder fließt oder wenn auf der Autobahn gewendet werden soll. Das habe ich auf der A3 bei Ratingen und auf der A31 vor Leer schon mitgemacht.
Das sollte ein Autobahner auch gut finden. Es wird weniger Kraftstoff verbraucht.

So wie es ausieht hat die Hälfte der Autofahrer ein "Update" nötig.
Als ehemaliger Fahrlehrer würde ich derartige Kurse begrüßen.

In Holland sind an der A12 an den Autobahnbrücken Schilder, die die Rettungsgasse grafisch dastellt. (3 spurig)
Eigentlich verwunderlich, dass man das nicht auch in Deutschland macht, da es doch ein großes Problem ist.
Nun ja, in Holland dauert eine Baustelle auf der Autobahn 2 Wochen in Deutschland 2 Jahre.
Das ist der kleiner Unterschied.

Zur Zeit habe ich eine Autobahnbaustelle vor der Haustür.
Wie mache ich die Rettungsgasse bei nur einer Fahrspur?
So etwas verrücktes habe ich in Holland noch nicht gesehen.
Dort hat man bei einer einspuren Baustelle noch eine halbe Spur daneben gemacht.
Und wieder gibt es ein Schild, das weiß darauf hin, dass die rechte Spur für den Krankenwagen ist.
Alles ganz Klar.
Gruß Siegmund
So geht die Rettungsgasse!
Schon in der modellbau-wiki.de gesucht?
oder bei modellautobahnen.de
oder Steuerungen für Car-Systeme -> WIKI.DC-Car
oder Forum.DC-Car.de

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6684
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von Stefan mit F » Sonntag 17. Juli 2016, 19:55

Moin,
Dankwardt hat geschrieben:Der Standsteifen ist nur für Pannen vorgesehen!
Die Auslegung damit Platz zu schaffen ist das selbe, wie das Überfahren einer roten Ampel.
Grundsätzlich verboten, aber für den Notfall, in dieser Ausnahmsituation, machbar.
Wenn man aber generell den Standstreifen für das Bilden der Rettungsgasse benutzt, wird der nächste das nicht erkennen und macht damit die Rettungsgasse wieder dicht.
diese Ansicht teile ich überhaupt nicht! Sicher ist es nicht sinnvoll, statt der rechten Spur den Standstreifen zu befahren, aber genauso unsinnig ist es, den Standstreifen als Fahrspur komplett freizuhalten.

Bei gut ausgebauten, zweispurigen Autobahnen sind die Fahrstreifen idealerweise 3,75m breit. Ein LKW hat ohne Spiegel schon eine Breite von 2,55m. Es bleiben also im besten Fall (Spiegel eingeklappt) 1,20m seiner Spur frei, wenn er in seiner Spur ganz nach rechts fährt. Die meisten PKW sind mit Spiegeln auch 2 Meter oder mehr breit (manche schon ohne Spiegel).
Auf der linken Spur bleibt also nach Abzug von 2 Metern noch ein für die Rettungsgasse nutzbarer Platz von bestenfalls 1,75m frei.

1,20m + 1,75m = 2,95m. Das wird für einen Feuerwehr-LKW selbst bei Schrittgeschwindigkeit schon extrem eng und für manche besonders breiten Fahrzeuge (an einen Autokran will ich nicht einmal denken) selbst mit Einklappen der Spiegel zu schmal.

Völlig ausgeschlossen ist es, eine 2,95m schmale Rettungsgasse mit der Rettung von Menschenleben angemessener Geschwindigkeit (50km/h oder mehr) zu durchfahren. Hier bringt ein halber Meter mehr Platz sehr viel. Soviel zum Idealfall einer gut ausgebauten, zweispurigen Autobahn. Es gibt aber auch Autobahnen, deren Fahrstreifen nur 3,50m breit sind, und sogar Kraftstrassen, deren Spuren nur 3,25m breit sind. Hier bliebe ohne Nutzung des Standstreifens höchstens noch Platz für einen Notarztwagen oder sogar nur ein Motorrad. Desweiteren habe ich in meiner Rechnung nicht Wohnwagengespanne, Busse und LKW einbezogen, die unnötigerweise auf der linken Spur unterwegs sind, ebenso wenig wie (vor allem PKW-) Fahrer, die es nicht beherrschen, mit ihrem Auto an den ganz linken Rand der linken Spur zu fahren.

Aus diesen Gründen halte ich es für zwingend geboten, bei zweispurigen Bahnen einen vorhandenen Standstreifen zumindest mit den rechten Rädern teilweise zu befahren. Und solange man zu unter 50% auf dem Standstreifen fährt, wird wohl kein normaler Mensch (Ausnahmen gibt es immer) davon ausgehen, er könne sich auf der rechten Spur danebenstellen.
Dankwardt hat geschrieben:Wenn mehr Abstand gehalten würde, 10 Meter und mehr [...]
Diesen Wunsch teile ich hundertprozentig. Es gibt nichts schlimmeres, als ohne vorhandenen Platz eine Rettungsgasse erst im nicht mehr fließenden Verkehr zu bilden.
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F
Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir eine D7. *träum*

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5595
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von writeln » Sonntag 17. Juli 2016, 21:13

Naja, auf der Autobahn und noch mehr im Stadtverkehr gilt es vor allem, die Situation im Blick zu behalten, vorausschauend und angemessen zu reagieren. Auf der Autobahn hilft´s schon, wenn man auch im Stau einen vernünftigen Abstand zum Vordermann einhält. Das bringt dann Spielraum, wenn´s nötig ist, noch jemanden hinein zu lassen, oder um selbst noch die Position anzupassen. Platz zur Seite ist eigentlich immer da, nur bringt der nichts, wenn man bereits mit der Stoßstange am Vordermann klebt und nicht mehr rollen kann.
Und im Stadtverkehr kann es gerade bei mehrspurigen Straßen auch durchaus vorkommen, dass Rettungsfahrzeuge auf der Gegenfahrbahn unterwegs sind, z.B. um bei Rot eine Kreuzung zu passieren. Kenne ich jedenfalls aus HH so (wir wohnen zwischen zwei gut frequentierten Krankenhäusern...). Da ist es vor allem wichtig, die Situation aufmerksam zu beobachten und sich auch mit den anderen Fahrern zu einigen.

Das Video aus dem Wunderland ist vor allem deshalb gut, weil es sensibilisiert. Ich denke nicht, dass Menschen vorsätzlich die Rettungswege blockieren. Es ist wohl eher Unachtsamkeit und das fehlende Bewusstsein, dass am Kopf des Staus gerade schnelle Hilfe benötigt wird.

Noch viel hilfreicher wäre es m.E. wenn im Verkehrsfunk regelmäßig darauf hingewiesen würde, Rettungswege frei zu halten. Auch die Navis, die heute ja fast in jedem Fahrzeug vorhanden sind könnten bei Stau einen entsprechen Hinweis anzeigen. Technisch wäre das ein lösbares Problem.

Es geht ja vor allem darum, in der konkreten Situation die Aufmerksamkeit möglichst vieler Fahrer zu gewinnen und sie zu einem sinnvollen, gemeinsamen Verhalten zu bewegen.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3257
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von Feuer-wer » Montag 18. Juli 2016, 06:18

Innerorts klappt es ja nicht einmal mit dem Freihalten der Kreuzungsbereiche. Obwohl hier micht nur der Rettungsdienst, Busse und letztlich alle Verkehrsteilnehmer am meisten profitieren würden.

Vorgeschrieben ist die Rettungsgasse allerdings nur außerorts.
SrVO, §11, Abs. (2) hat geschrieben:Stockt der Verkehr auf Autobahnen und Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung, müssen Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen in der Mitte der Richtungsfahrbahn, bei Fahrbahnen mit drei Fahrstreifen für eine Richtung zwischen dem linken und dem mittleren Fahrstreifen, eine freie Gasse bilden.

_________________
Freie Fahrt für die Feuerwehr!

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7914
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

Video über die Rettungsgasse

Beitrag von Datterich » Montag 18. Juli 2016, 07:06

Der BAB-Abschnitt zwischen Darmstädter Kreuz und Frankfurter Kreuz ist seit über 30 Jahren je Fahrtrichtung 4-spurig. Das kennen viele Auswärtige nicht und wissen nicht, wohin sie im Notfall am Besten ausweichen sollen, um eine Gasse zu bilden.

In letzter Zeit habe ich auf Autobahnüberquerungen (Brücken) große Transparente am Geländer befestigt gesehen, die diese Spuren und die Rettungsgasse klar und deutlich und ohne Sprachprobleme als Grafik angeben. Mein Eindruck ist, dass dies eine gute und international sinnvolle Maßnahme ist.

Dankbare Grüße an alle Lebensretter
Datterich
_________________
... der das in Frankreich bereits vor Jahren gesehen hat

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6573
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von HahNullMuehr » Montag 18. Juli 2016, 11:23

Moin Alf,

und wo ist nun bei vierspurigem Verkehr die Gasse?
1 - RG - 2 3 4 oder 1 2 - RG - 3 4 ?

Gruß
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19281
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von günni » Montag 18. Juli 2016, 11:34

Moin,
rp-online hat geschrieben:Auf vierspurigen Autobahnen in Deutschland ist die Rettungsgasse in der Mitte zu bilden.
alles klar?

Der Artikel

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3257
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Video über die Rettungsgasse

Beitrag von Feuer-wer » Montag 18. Juli 2016, 12:04

Ah, auf dem Grünstreifen. Sehr gute Idee.

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7914
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

Rettungsgasse

Beitrag von Datterich » Montag 18. Juli 2016, 13:12

HahNullMuehr hat geschrieben:... und wo ist nun bei vierspurigem Verkehr die Gasse?
1 - RG - 2 3 4 oder 1 2 - RG - 3 4 ?
Das ist ja mal interessant, da sind sich die Hessen wohl selber nicht ganz sicher :oops:

=> https://de.wikipedia.org/wiki/Rettungsgasse
vorstehender Link Wikipedia hat geschrieben:... dass die Rettungsgasse bei vier Fahrstreifen zwischen den zwei linken und den zwei rechten Spuren gebildet werden soll. Um die Kommunikation und Einhaltung der Regel zu vereinfachen, überarbeitet das BMVI die Regelung im § 11 StVO dahingehend, dass keine Unterscheidung nach Anzahl der Fahrstreifen mehr erfolgt, sondern die Gasse immer zwischen der äußerst linken und der rechts daneben liegenden Spur gebildet wird. Der Standstreifen darf laut StVO nicht als Fahrspur genutzt werden, d. h., er darf nicht als Spur zur nächsten Ausfahrt befahren werden.
=> http://www.rettungsgasse-rettet-leben.de/

=> http://www.wiesbaden112.de/land-hessen- ... uecken-vor

=> https://innen.hessen.de/sites/default/f ... _neu_0.pdf

Für vier Fahrstreifen gibt es irgendwie keine richtige allgemeine klare (inter)nationale oder europäische Regelung. WischiWaschi. Ein Kraftfahrer, der das im Internet sucht, findet haufenweise Hinweise, aber nichts wirklich Gültiges für bestehende Autobahnen mit mehr als 3 Fahrstreifen. Nach meiner Erinnerung wird auf den weiter oben erwähnten Bannern die Lösung 1 - RG - 2 3 4 gezeigt.


Allein dieser Thread ist Beweis genug, dass es selbst den hier schreibenden Forumanen, unter denen sich auch mehrere "Fachkräfte" befinden, offensichtlich nicht eindeutig geklärt ist. Wie gut, dass es dann immerhin europäische Normen für Bananen, Gurken und Tomaten gibt ...
:extraconfused:


Freundliche Grüße an alle Verkehrsminister
Datterich
_________________
@HahnNullMuehr: Bis das geklärt ist, würde ich hessische Autobahnen bei Stau großräumig umfahren -

Benutzeravatar
Bernd 123
Bahnhofsjäger
Beiträge: 7185
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Wohnort: Klein Sibirien

Re: Rettungsgasse

Beitrag von Bernd 123 » Montag 18. Juli 2016, 15:27

Moin,
Datterich hat geschrieben:
HahNullMuehr hat geschrieben:... und wo ist nun bei vierspurigem Verkehr die Gasse?
1 - RG - 2 3 4 oder 1 2 - RG - 3 4 ?
Das ist ja mal interessant, da sind sich die Hessen wohl selber nicht ganz sicher :oops: ...würde ich hessische Autobahnen bei Stau großräumig umfahren
:hm?: ich hatte eigentlich vor noch in diesem Monat Hessen zu durchqueren, aber da werde ich wohl diese
"autonome Republik" :pray: auch großräumig umfahren und links oder rechts liegen lassen. :clown:

Freundliche Grüße an alle Stauer

Bernd
Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017, 2018
Gewinner der 1JJCLBW, 13MCMzRTBZlsW, 15MC2SPW, 20MCKgnWiB+SPW, XIV.-MFM-WANDA-Pokal, 23MCZ€idTbW, 24MCKdPdHH+SPW, XV.-MFM-WANDA-Pokal

Antworten