Bautipp: Lagerfeuer

Für alle Diskussionen rund um den Landschaftsbau von Modellbauanlagen & Dioramen
Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19224
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von günni » Freitag 9. April 2010, 23:51

Moin,
Du machst aus einer Mücke einen Elefanten.

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von HahNullMuehr » Samstag 10. April 2010, 23:38

günni hat geschrieben: Moin, Du machst aus einer Mücke einen Elefanten.
Würde ich nie tun, das wäre ja Maßstab 1:500, also etwa Doppel-Z-Spur.

Im Ernst, die Diode ist NICHT hin, (hab mit einer 3V-Li-Zelle mal Strom auf die einzelnen Teile der Schaltung gegeben). Da wird irgendwo eine kalte Lötstelle sein.
Im Moment versuche ich grade die Aerodynamik (kein Scherz) in den Griff zu kriegen, sieht schon vielversprechend aus.

Demnächst mehr, stay tuned.
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19224
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von günni » Samstag 10. April 2010, 23:41

Moin,
dann warnst Du also vor der Art, wie Du es aufgebaut hast. Verstehe. :clown:

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von HahNullMuehr » Sonntag 11. April 2010, 00:02

Ich wollt halt nur nicht, dass hinterher einer ankommt und heult und sagt:
Einer hat geschrieben: "Ich hab das aber genauso aufgebaut, wie der Muehr das gezeigt hat... :cry: *schnief*"
Und Du, GüNNi, hattest ja auch "gewarnt", "bei Betrieb von nur einer LED ist der R1 in 390 Ohm zu ändern."
Ich wollte eben nicht direkt zwei von den 0,98-EUR-Teilen verheizen, und das auch keinem anderen wünschen.

Gruß
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19224
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von günni » Sonntag 11. April 2010, 00:06

Moin,
der LED wäre nichts passiert. Es fließt dann mehr Strom über die Z-Diode und das muss ja nicht sein. Also begrenze ich den Strom durch einen "größeren" Widerstand.

Leuchte

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von Leuchte » Sonntag 17. März 2013, 13:17

Darf ich mal blöd fragen, welche LEDs ihr eingsetzt habt? Die beim großen C als Flacker LEDs angeboten werden funzen ja nur über Umpolung, was bei der Schaltung mit Brückengleichrichter quasi ausgeschlossen ist, oder hab ich irgendwas auf den 4 Seiten hier übersehen? :hm?: :hm?:

P.S: Ich kaufe natürlich lieber bei Reichelt ein. :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19224
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von günni » Sonntag 17. März 2013, 13:39

Moin,
im Datenblatt dieser Kerzen-LED finde ich nichts, was auf umpolen hindeutet. Bei Reichelt habe ich diese LED nicht gefunden.

mowe789
Forumsgast
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2018, 13:54

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von mowe789 » Dienstag 4. Dezember 2018, 20:11

Hallo zusammen,

Ich muss nochmal den alten Thread hervoeholen.

Ich baue aktuell eine Krippe für Weihnachten und sucht noch nach einem passenden Lagerfeuer...

Leider gibt es die hier im 1. Beitrag erwähnten LED Teelichter nicht mehr.
habe welche gekauft jedoch ist dort keine Platine verbaut sondern eine LED die von sich aus das regelt.
benötige jedoch eine Platine da ich eine farbige LED verbauen will.

Kennt von euch noch jemand LED Teelichter mit Platine oder hat gar noch einen andere Idee?

Besten Dank euch im voraus.

Gruß mowe789

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19224
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von günni » Dienstag 4. Dezember 2018, 21:17

Moin,
die LEDs mit Flackereffekt, die in den Teelichtern verbaut sind eignen sich auch zur Darstellung eines Lagerfeuers. Beispiel: Nimm 2 Stück und schalte unterschiedliche Vorwiderstände vor jede LED. Unten am Boden einige rote LEDs schwach leuchten lassen, das soll die Glut darstellen.

mowe789
Forumsgast
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2018, 13:54

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von mowe789 » Dienstag 4. Dezember 2018, 21:59

günni hat geschrieben:Moin,
die LEDs mit Flackereffekt, die in den Teelichtern verbaut sind eignen sich auch zur Darstellung eines Lagerfeuers. Beispiel: Nimm 2 Stück und schalte unterschiedliche Vorwiderstände vor jede LED. Unten am Boden einige rote LEDs schwach leuchten lassen, das soll die Glut darstellen.
Vielen dank das klingt auch super. Auf die Idee muss man erst mal kommen.
Ich werde es mir durch denn Kopf gehen lassen und schauen wie ich das am besten umsetze.

Wenns fertig is gibt's auf jeden Fall nen Bild.

Gruß mowe789

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4529
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von Mr. E-Light » Dienstag 4. Dezember 2018, 22:25

Im Bedarfsfall kann man Flacker-LEDs auch in anderen Farben bekommen, z.B. : https://modellbau-schoenwitz.de/de/elek ... rmwei-pink (falls zu groß, einfach das Gehäuse kleiner feilen, nur dabei die Innereien nicht beschädigen!).
Außerdem kann man Blink-LEDs mit normalen in Reihe schalten und somit als Blinkgeber verwenden. Die eigentlich blinkende LED dabei wie Blinkschaltung irgendwo verstecken oder auch gleich mitbenutzen, ebenfalls ganz nach Bedarf (kann in der Kombination nette Lichtfarben ergeben).

mowe789
Forumsgast
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2018, 13:54

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von mowe789 » Mittwoch 5. Dezember 2018, 11:28

Mr. E-Light hat geschrieben:Im Bedarfsfall kann man Flacker-LEDs auch in anderen Farben bekommen, z.B. : https://modellbau-schoenwitz.de/de/elek ... rmwei-pink (falls zu groß, einfach das Gehäuse kleiner feilen, nur dabei die Innereien nicht beschädigen!).
Außerdem kann man Blink-LEDs mit normalen in Reihe schalten und somit als Blinkgeber verwenden. Die eigentlich blinkende LED dabei wie Blinkschaltung irgendwo verstecken oder auch gleich mitbenutzen, ebenfalls ganz nach Bedarf (kann in der Kombination nette Lichtfarben ergeben).
Ah an das in Reihe schalten... Darauf bin ich nicht gekommen. Das hört sich auch gut an. So kann ich dann auch welche der roten zum flackern bringen. Danke dir.

Deine Idee wird ebenfalls umgesetzt.

Gruß mowe789

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2356
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von Harry » Mittwoch 5. Dezember 2018, 11:50

Vergiss nicht, bei in Reihe Schaltung brauchst Du entsprechend höhere Betriebsspannung. Eine rote LED leuchtet in etwa bei 2,2 Volt, bei zwei LED brauchst Du schon 4,4 Volt

Viele Grüße
Harry

mowe789
Forumsgast
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2018, 13:54

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von mowe789 » Mittwoch 5. Dezember 2018, 11:57

Harry hat geschrieben:Vergiss nicht, bei in Reihe Schaltung brauchst Du entsprechend höhere Betriebsspannung. Eine rote LED leuchtet in etwa bei 2,2 Volt, bei zwei LED brauchst Du schon 4,4 Volt

Viele Grüße
Harry
Danke für den Hinweis, das wird beachtet.

Gruß mowe789

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4529
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von Mr. E-Light » Mittwoch 5. Dezember 2018, 14:08

Upps, dieser Gedanke war für mich so selbstverständlich, dass ich das nicht extra erwähnt habe - dickes sorry, schlechte Angewohnheit von mir. :oops:
Bei dieser Gelegenheit dennoch nicht auf Vorwiderstände verzichten!

Übrigens fällt mir noch eine Ergänzung ein: Blink-LEDs vertragen nur ziemlich saubere Gleichspannung. Batterien wären am geeignetsten (viele Krippen bekommen ja ohnehin 9 V Blockbatterien oder diese großen, flachen 4,5 V Dinger), ein stabilisiertes Netzgerät sollte aber auch funktionieren...

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19224
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von günni » Mittwoch 5. Dezember 2018, 18:17

Moin,
noch was, nimm ganz dünne Birkenreiser. Schneide die dünnen Dinger auf Länge und klebe sie wie ein Tipi zusammen. Von innen (das Tipi ist gemeint) klebst Du Butterbrotpapier. Da leuchten die LEDs durch, sind aber selbst nicht zu sehen. Verwirrung nun komplett? :clown:

mowe789
Forumsgast
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2018, 13:54

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von mowe789 » Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:55

Sehr gute Ideen danke euch.

Widerstände sind auch eingeplant. Bei LED für mich selbstverständlich.

Muss sehen wie ich das umsezte. Krippe ist schon fertig würde mir vor etlichen Jahren als Kind geschenkt. Nur den Strom möchte ich neu machen...

Mal sehen wie es wird.

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4529
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von Mr. E-Light » Mittwoch 5. Dezember 2018, 21:02

Ah, klingt gut, schöne Idee! Dann wünsche ich gutes Gelingen. :D :santasmiley:

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19224
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von günni » Mittwoch 5. Dezember 2018, 21:26

Moin,
toi toi toi, viel Erfolg.

mowe789
Forumsgast
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2018, 13:54

Re: Bautipp: Lagerfeuer

Beitrag von mowe789 » Mittwoch 5. Dezember 2018, 22:30

Danke euch

Antworten