Exklusivöffnung nur für Rollstuhlfahrer und Schwerstbehinder

Hier finden Sie brandaktuelle Mitteilung vom Miniatur Wunderland Team
Benutzeravatar
cb
Dienstagsforumane
Beiträge: 941
Registriert: Montag 20. Oktober 2003, 16:31

Beitrag von cb » Dienstag 27. April 2004, 15:52

Hallo,
@Brenzbahn:Wieviele Gabelstapler willst du denn durch Miwula fahren lassen,auf einen passenden Stapler passt eine Palette und somit auch nur ein Rollstuhl.Das mit den Rampen wäre glaube ich besser.

Gruß

Christopher

Benutzeravatar
Hannes
Forumane
Beiträge: 1466
Registriert: Freitag 13. Juni 2003, 14:58
Wohnort: Schnaitheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Hannes » Dienstag 27. April 2004, 15:55

Hallo,
weiß nicht, wieviele gibt es denn ? Man muss halt ein bisschen koordinieren, vielleicht einen bestimmten Rundkurs abfahren (hintereinander), damit man sich nicht ins Gehege kommt. Die Rampen machen viel Arbeit und wo willst du die nach der Exklusivöffnung verstauen ?

Benutzeravatar
cb
Dienstagsforumane
Beiträge: 941
Registriert: Montag 20. Oktober 2003, 16:31

Beitrag von cb » Dienstag 27. April 2004, 16:09

Das mit den Staplern wird nicht funktionieren,die sind erstmal sehr teuer,außerdem haben die auch einen wenn auch geringen wende kreis,und sind meiner Meinung nach zu hoch,die Rampen könnten man doch später irgenwo in ner abstellkammer lagern.

Gruß

Christopher

Benutzeravatar
Hannes
Forumane
Beiträge: 1466
Registriert: Freitag 13. Juni 2003, 14:58
Wohnort: Schnaitheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Hannes » Dienstag 27. April 2004, 16:13

Hallo,
wieso zu teuer ? Es gibt doch minestens einen im MiWuLa oder was hab ich da sonst in mehreren Fernsehberichten gesehen ?
So einfach lassen sich die Rampen auch nicht verstauen ! Schon mal überlegt, wie breit und lang die Dinger sind ? Da reicht bestimmt nicht irgend ne Abstellkammer.

Benutzeravatar
cb
Dienstagsforumane
Beiträge: 941
Registriert: Montag 20. Oktober 2003, 16:31

Beitrag von cb » Dienstag 27. April 2004, 16:41

Ja einen Stapler,aber einer reicht nicht,da brauch man mindestens 10 von.

Gruß

Christopher

Benutzeravatar
Hannes
Forumane
Beiträge: 1466
Registriert: Freitag 13. Juni 2003, 14:58
Wohnort: Schnaitheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Hannes » Dienstag 27. April 2004, 18:19

Achso, konnte ich nicht wissen, hätten ja mehr sein können. Aber Rampen sind aufwendig, wenn das nicht öfters gemacht wird. Das ist halt dann Risiko ! Wie damals die Verwirklichung des MiWuLa. Aber schau mer mal, dann seh mer scho !

brummsocke

MiWuLa denkt auch an behinderte Menschen

Beitrag von brummsocke » Freitag 7. Mai 2004, 08:38

Hallo Frederik,
das Ihr auch an die behinderten Menschen denkt finde ich absolut toll von Euch. Ob andere jetzt denken, dass ist eine PR Maßnahme von MiWuLa, kann Euch eigentlich egal sein. Ich finde hier zählt einzig und alleine Euer guter Gedanke. Nennt die Idee nicht „Aktion“ sonder lieber „Initiative“ und wendet Euch direkt an die karitativen Einrichtungen. Die sind sicher sehr dankbar und geben die frohe Botschaft Eurer Initiative an die richtigen Stellen weiter. So erreicht Ihr auch die richtige Zielgruppe ohne Umweg.

Keks125

Behindertenfreizeit

Beitrag von Keks125 » Freitag 7. Mai 2004, 10:10

Hallo!

Im Zeitraum vom 13.07. - 17.07.04 bin ich als Betreuer mit einer Gruppe von 4 Behinderten (2 davon Rollifahrer) und 2 weiteren Betreuern auf einer Ferienfreizeit im Hamburger Großraum. Wir sind an der Aktion sehr interessiert und würden gerne wissen, ob sie in diesem Zeitraum auch durchgeführt wird?

Mit freundlichen Grüßen
Sascha

Keks125

Beitrag von Keks125 » Montag 31. Mai 2004, 09:42

Danke für die vielen Antworten :(

Wird wohl nix draus.

Benutzeravatar
Sebastian
Forumane
Beiträge: 1895
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian » Montag 31. Mai 2004, 10:10

Immer mit der Ruhe, gut Ding braucht weil. Ich denke wenn diese Aktionen immer mehr Anklang finden, können die auch ruhig noch häufiger durchgeführt werden.

Also abwarten, Newsletter abonnieren, da steht auch immer drin wenn eine Aktion ansteht.

Sebastian
Videos rund um Car System und Funktionsmodellbau: https://www.plastikschnitzer.de

Benutzeravatar
Frederik Braun
Geschäftsleitung
Beiträge: 773
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 10:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Frederik Braun » Dienstag 1. Juni 2004, 14:22

Leider ist der nächste Termin erst nach den Sommerferien, wo täglich bis mindestens 20 Uhr geöffnet ist. Also leider erst wieder ende August oder anfang September.

Der letzte Termin vor den Ferien ist also Montag, 21.6.2004

Datterine
Stammgast
Beiträge: 149
Registriert: Montag 17. Mai 2004, 15:33
Wohnort: Sachsen

Exklusivöffnung für Rollstuhlfahrer und Schwerstbehinderte

Beitrag von Datterine » Mittwoch 2. Juni 2004, 08:41

Ich wohne in Sachsen und würde sehr gerne einmal euer Wunderland besuchen. Da ich einen behinderten Partner (Rollstuhl) habe, wäre ein Terminkalender möglichst mittelfristig sehr schön, denn dann läßt sich eine derartige Anfahrt planen.

Wäre es nicht möglich, so 3-4 mal im Jahr einen Termin festzulegen, und diese Termine hier zu veröffentlichen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das auch den weiter entfernt lebenden Betroffenen eine große Hilfe wäre. Und es würde die Amortisation eurer guten Idee bestimmt fördern.

Datterine

Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2139
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Exklusivöffnung für Rollstuhlfahrer und Schwerstbehinder

Beitrag von Stephan Hertz » Mittwoch 2. Juni 2004, 09:32

Datterine hat geschrieben:Amortisation eurer guten Idee bestimmt fördern.
Diese Aktion kann nicht kostendeckend werden, dazu ist der Eintrittspreis einfach viel zu niedrig. Aber es geht auch nicht darum, mit dieser Aktion Geld zu verdienen, sondern schlicht und ergreifend darum, den Menschen, die es sonst am schwersten haben, einfach mal einen ungestörten Blick auf die Anlage zu ermöglichen.

Ich kann nur jedem Rollstuhlfahrer raten, wenn irgendwie möglich, an einem solchen Termin zu kommen - mehr wird man zu keiner anderen Zeit sehen können.
Stephan
Miniatur Wunderland

Kiezkicker

Beitrag von Kiezkicker » Dienstag 24. August 2004, 21:09

Öhm, und Menschen auf Paletten mit einem Gabelstapler hochzuheben, ist ganz gewiss nicht erlaubt. ;-) man Unfallverhuetungsvorschriften, man Gabelstapler Klaus. :D
Nein, sowas kann man nicht machen

hein

Fortsetzung Rolli-Abende

Beitrag von hein » Sonntag 31. Oktober 2004, 11:33

Hallo,

gibt es denn schon Pläne, die Aktion "Rolli-Abend" fortzusetzen?

Ich war mit meinem schwerbehinderten Sohn am Montag da - er ist totaler Eisenbahnfan und hatte selten so leuchtende Augen...

Bei laufendem normalem Betrieb kann man mit ihm und seinem Rolli sich ja doch nicht bis vorn durchdrängeln...

Bitte macht weiter - wir kommen wieder und haben schon überall erzählt, wie toll es war!

Martin

Kristian
Forumane
Beiträge: 339
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 13:36
Wohnort: Norderstedt

Beitrag von Kristian » Sonntag 31. Oktober 2004, 20:52

Moin Martin,

ja gibt es. Der letzte war am 25.10.

Die neuen Termine kommen per nesletter. Du kannst sie aber auch hier nachlesen.

Gruß
Kristian
Ein H0 Fahrer, Forumane und ich war auch beim SMFM,1.und 2. MFM dabei!

Bahnfilm

Behindertenabend eine ganz tolle Idee

Beitrag von Bahnfilm » Dienstag 28. Dezember 2004, 03:55

Eine super Idee mit dem Behindertenabend da ich selber betroffen bin. So kann man sich die bahn in aller ruhe anschauen aber immer noch längst nicht alles sehen..... werde auf jedenfall wieder kommen :lol:

Datterine
Stammgast
Beiträge: 149
Registriert: Montag 17. Mai 2004, 15:33
Wohnort: Sachsen

Behinderte Besucher

Beitrag von Datterine » Dienstag 1. Februar 2005, 14:40

Ja, in diesem Jahr werden wir auch von dieser guten Möglichkeit Gebrauch machen und extra aus der Nähe von Dresden anreisen. Vielen Dank für so viel Nächstenliebe!

Datterine

Robin1982

Einfach genial

Beitrag von Robin1982 » Donnerstag 24. März 2005, 12:54

Moin Freddy,

ich sitze selbst seit ca. 10 Jahren im Rolli und finde die Idee mit den Abenden nur für Behinderte einfach einsame spitze. Ich finde es nur schade, dass es nicht mehr Organisationen wie Euch gibt. Ihr seid aber auf jeden Fall einen Schritt in die richtige Richtung gegangen ....
Vielleicht noch ein kleiner Tipp. Es ist schon klar das ihr nicht von jedem Besucher den Arztberich einsehen könnt, aber wie wär es denn wenn ihr an diesen Behindertenabenden nur solche Besucher einlasst die ein G für gehbehindert in ihrem Behindertenausweis stehen haben. Das dürfte doch kein Problem sein, oder?

Ich wünschen allen Lesern und Leserinnen diesen Beitrags noch einen schönen Tag und vielleicht sieht man sich ja mal oder so...

Bis denn

Bye Robin

Benutzeravatar
Rolling_Metty
Forumsgast
Beiträge: 8
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 12:37
Wohnort: Möttau
Kontaktdaten:

Beitrag von Rolling_Metty » Montag 23. Oktober 2006, 13:37

Hallo ihr da im hohen Norden,

mein Name ist Markus und ich sitze seit einem Arbeitsunfall von 2004 im Rollstuhl. Aus einer Eisenbahner - Familie stammend habe ich das Modellbahn - Gen schon sehr früh verspürt.

Gestern habe ich dann mit meiner Freundin euere Anlage besucht. Ein Besuch in der Woche an einem der besonderen Abenden ist im Moment nicht möglich, da wir eine Anreise von 480 km haben und eine Übernachtung in entsprechend eingerichteten Hotel auch nicht unbedings so billig zu bekommen ist.

Im Vorfeld wurde über eine Email die Barrierefreiheit der Anlage geklärt. Als wir dann vor dem Eingang standen waren wir etwas Ratlos. Der an der Wand stehende Hinweise: 'Rollstuhlfahrer mögen eine Begleitperson an die Kasse schicken' war nicht unbedingt sofort zu sehen. Da aber kurz vorher eine Rolli-Fahrerin mit Begleitperson angekommen war schlossen wir uns diesen einfach an. Allerdings möchte ich bemerken, dass sich Rollifahrer immer weniger (je nach Behinderungsart und -grad natürlich) vor der Öffentlichkeit verstecken. Daher solltet ihr vielleicht mal im Ebay nach einer Notruf-Säule Ausschau halten und dies unten im Foyer aufstellen, damit auch Single - Rollifahrer vielleicht einen direkten Draht nach oben bekommen oder der Begleitperson der Spiesrutenlauf an den wartenden Leuten vorbei erspart bliebt.

Das äußerst nette und zuvorkommende Personal brachte uns dann mittel Aufzügen zur Ausstellung und nach der Bezahlung der Eintrittspreise (sehr human!) haben wir erst mal euere Gastronomie getestet! Sowohl Menge als auch Geschmack und Preis fanden wir beide spitze. Gerade wenn man bedenkt, wo man is(s)t.

Danach sind wir dann zur Anlage. Dazu selbst möchte ich an dieser Stelle nichts schreiben, da es nicht hier in den Treat gehört. Kurz: Überwältigend!

Die Idee, die hier öfters zu lesen war, die sitzenden (die stehenden sehen ja wie alle anderen Menschen,egal ob behindert oder nicht - blinde natürlich ausgeschlossen) anzuheben wäre wirklich sehr lohneswert. Ich selbst habe auf meiner Augenhöhe sehr wenig gesehen, aber was ich gesehen habe war aller erste Sahne.....

Daher hier mal der Hinweise, das einige Rolli - Fahrer über eine Stehversorgung mittels Stehrolli verfügen. Diese sollte man entsprechend informieren, diese mitzubringen. Ich würde es beim nächsten Mal auch so tun!

Weil ich hier den Eindruck gewonnen habe, als wäre die Resonanz nicht gerade überwältigend: Die lokale Presse sehe ich da nicht so unbedingt als idealen Ansprechpartner. Die Hilfsorganisationen sind da wohl auch die bessere Wahl. Aber: es gibt auch entsprechende Fachzeitschriften, die auch zum größten Teil in Fachkliniken zur Lektüre ausliegen. Vielleicht sollte da mal ein Bericht hinein. (Vielleicht ein Bericht eines Betroffenen, damit es nicht wieder nach PR aussieht). Ich kann da z.B. die Handicap oder den Paraplegiker empfehlen.

So, das ist wohl genug Lesestoff. Aber ich wollte den Besuch gestern nicht unkommentiert lassen. Die Idee, für nicht so mobile Menschen einen speziellen Abend anzubieten, finde ich klasse.

Dabei fällt mir noch eine Frage ein: Wieviele Rollstuhlfahrer sind eigentlich bei euch auf der Anlage? Zwei haben wir gefunden.

Grüße aus dem Taunus

Markus

Antworten