Auch höhere Eintrittspreise wären gerechtfertigt !!!

Für alles, was nicht wirklich ein Hauptthema hat, also auch allgemein Lob & Tadel
Benutzeravatar
Ludger
Forumane
Beiträge: 1047
Registriert: Montag 30. Dezember 2002, 08:31
Wohnort: Kamp-Lintfort

Auch höhere Eintrittspreise wären gerechtfertigt !!!

Beitrag von Ludger » Dienstag 1. April 2003, 10:30

Hallo MiWuLa'ner!

Obwohl ich heute schon sehr früh auf den Beinen sein musste, habe ich dennoch den ca. 40 minütigen Bericht auf SAT 1 gesehen.

Ich bin sprachlos (und unter uns - das will schon etwas heissen ...)

Die Anlage ist ja wohl der absolute Hammer!!! So viel Liebe zum Detail - so viel (neu- und eigenentwickelte) Technik - ein Team, das wirklich diesen Namen verdient.

Oft wurden ja in diesem Forum auch die Kosten der Anlage sowie deren Unterhaltung diskutiert. Von daher denke ich, das auch höhere Eintrittspreise absolut gerechtfertigt wären!

Die Anlage ist einfach toll, toll, supertoll! Ich freue mich jetzt schon auf Donnerstag, wo ich endlich mal wieder im MiWuLa bin.

Gruß an alle :P Ludger

Benutzeravatar
Frederik Braun
Geschäftsleitung
Beiträge: 773
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 10:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Frederik Braun » Dienstag 1. April 2003, 20:41

So ein Kommentar freut uns natürlich sehr. Denn 8,- € sind viel Geld. Aber ich muß gestehen, daß im Gegensatz zur Erföffnungszeit vor 17 Monaten die Diskussionen sehr viel weniger geworden sind. Am Anfang mußten wir bestimmt mit 10% der Gäste an der Kasse diskutieren, Jetzt sind es nur noch ein paar Wenige und die wissen meistens nicht was sie erwartet... :wink:

Peter Heß

Re: Auch höhere Eintrittspreise wären gerechtfertigt !!!

Beitrag von Peter Heß » Dienstag 1. April 2003, 21:59

Ludger hat geschrieben:Von daher denke ich, das auch höhere Eintrittspreise absolut gerechtfertigt wären!
Hallo Ludger! Wieviel haben Dir die MiWuLaner denn für dieses Statement bezahlt?? :roll: :wink: :wink:
Eine Jahreskarte und die direkte Beförderung in den Rang eines "alten Hasen" sollte da aber schon drin sein :D :D 8)

Gast

Beitrag von Gast » Dienstag 1. April 2003, 22:04

Im Grunde genommen sind 8 Euro noch wenig,
aber wenn man das mal von einer anderen Seite betrachtet, ist das viel Geld für Schüler und Studenten die auch noch anreisen müssen.
Und wenn ihr auf diese Beiträge die Eintrittspreise immer ein Stück erhöhen würdet, würdet ihr mit der Zeit einen schlechten Ruf in beziehung Eintrittspreis bekommen

Benutzeravatar
Uli
Forenurgestein
Beiträge: 1765
Registriert: Dienstag 7. Januar 2003, 10:30
Wohnort: Bad Ems
Kontaktdaten:

Beitrag von Uli » Mittwoch 2. April 2003, 09:12

Das die Preise irgendwann einmal "angepasst" werden müssen ist ja nun jedem klar.
Aber es ist immer noch eine Frage der Verhältnismässigkeit.
Eine "ähnliche grosse Modellbahn" hatte sich damit mal ganz schön unbeliebt gemacht.
Haben dann die Preise wieder korrigiert ;-)

Uli
Zuletzt geändert von Uli am Mittwoch 2. April 2003, 09:13, insgesamt 1-mal geändert.
*** Ei Gude, Uli ***

Bild

Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2105
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Stephan Hertz » Mittwoch 2. April 2003, 09:13

Ausser Euch hat hier niemand etwas von Preiserhöhung gesagt :lol:
Stephan
Miniatur Wunderland

Michael Petscheitis

Beitrag von Michael Petscheitis » Mittwoch 2. April 2003, 10:18

*Lautdenkmodus ein*

:wink: Das habe ich ja noch nie erlebt, daß um höhere Eintrittspreise geradezu gebettelt wird. :wink:

*Lautdenkmodus aus*

Benutzeravatar
Ludger
Forumane
Beiträge: 1047
Registriert: Montag 30. Dezember 2002, 08:31
Wohnort: Kamp-Lintfort

Na wunderbar - endlich kommen mal Antworten von Euch ...

Beitrag von Ludger » Mittwoch 2. April 2003, 10:22

Hallo MiWuLa-ner!

Mein Beitrag war eigentlich dafür gedacht, mal eine Diskussion unter uns zu entfachen. Ok - lag an mir - ich hätte zum Schluss mal die Frage stellen sollen, wie die Anderen das sehen ...

Das hole ich hiermit nach: A L S O
Wie steht die Fan-Gemeinde denn zu einer Preiserhöhung?

So - lieber Peter Heß - und jetzt zu Dir: Ich muss schon schmunzeln. Wie Du erkennen kannst, ist dies erst der 7. Beitrag - und das seit Dezember! Will heissen, dass es mir persönlich nicht so wichtig ist, welchen Status (Neuling, alter Hase, Stammgast oder Insider) ich hier habe.

Es geht mir hier doch um etwas ganz anderes: Da haben sich ein paar Kameraden aufgemacht, um der grossen Gemeinde der Eisenbahn-Liebhaber eine TOP-Anlage zu präsentieren. Und dies ist den Herrschaften wohl auch gelungen!!! Auf der anderen Seite kostet das Ganze (Eisenbahn-Equipment, Baumaterial, Miet-, Unterhaltungs-, Personal-, Werbungskosten, ...) auch eine Menge an Schotter, Knete, Zaster, Piepen, Knatter - wie immer man das auch nennen mag.

Gütiger Gott - ich weiss nicht, wie oft schon in diesem Forum die Kosten der Anlage debattiert worden sind.

Egal ob Freddy, Gerrit oder Stephan - nie hat hier einer von denen bzgl. der Kosten gejammert, obwohl die Kerle bei realistischer Betrachtung sicherlich schon oft bzgl. der Finanzen viele schlaflose Nächte gehabt haben dürften!

Sehen wir es realistisch - die "Jungs" dürften (zumindest im Augenblick) den "*rsc* voller Schulden" haben und die müssen abgetragen werden. Und keiner von uns Anhängern ist doch wohl so dämlich zu glauben, dass das Trio "dicke Gewinne" macht. Wie denn wohl im Augenblick?

DAS - das ist der Grund, warum ich evtl. höhere Preise akzeptieren und respektieren würde! Das Team hat uns eine Top-Attraktion und Freude an der Sache geschenkt - und wir schenken dem Team unsere absolute Bewunderung; die reicht aber leider nicht aus, um den "Laden am Kacken" zu halten. Geld muss her, wenn's weitergehen soll!

Wenn ich bedenke, dass - um nach Hamburg zu kommen - ich morgen zum MiWuLa eingeflogen werde (ist für mich billiger als Bahnfahren oder Auto) so sehe ich, dass die Reisekosten ein vielfaches des Eintrittsgeldes ausmachen.

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich bin ein ganz normaler Fan wie alle - ich habe keine Vorteile davon, positive Statements über's MiWuLa zu erstellen. Ich werde auch nicht an den Einnahmen beteiligt - warum auch? Ich habe ja auch kein Risiko zu tragen und habe vor allen Dingen auch nicht die Verantwortung der Belegschaft gegenüber - wie Stephan, Freddy und Gerrit.

Gruss an alle :D Ludger

Benutzeravatar
Bernhard
in me­mo­ri­am
Beiträge: 212
Registriert: Montag 30. Dezember 2002, 17:10

Beitrag von Bernhard » Mittwoch 2. April 2003, 11:54

hallo an alle
vor allen an die, die für preiserhöhungen sind. ihrgend wie muss mann (oder frau) denn laden in die schwarzen zahlen bringen.
mal als vorschlag: ein sammelkonto einrichten??. für die leute, die etwas über haben. ich weiss, unter modelbahnern gibt es immer geld knappheit. aber das sind ja nicht alle.
einvorschlag zum weiter diskutieren.
gruss bernhard

Benutzeravatar
martin
Forumane
Beiträge: 2299
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 09:25
Wohnort: Velbert

Beitrag von martin » Mittwoch 2. April 2003, 12:18

Mit Sicherheit währen höhere Preise in Angesicht dessen was einem im MiWuLa geboten wird gerechtfertigt. Aber höhere Preise bedeuten ja nicht automatisch höheren Umsatz, da es ebenso sicher einige potentielle Besucher gibt, die aufgrund einer Preiserhöhung wegbleiben würden.

Aber ich bettel hier bestimmt nicht um eine Preiserhöhung :wink:
Martin (der Z-Bahner) Moderator am Stammtisch und in den Foto-Foren

Mallory

Beitrag von Mallory » Mittwoch 2. April 2003, 13:03

Neulich fiel mir ein alter Bericht des "Hamburger Abendblattes" in die Hände. In dem Bericht ging es um das bald öffnende MiWuLa, den Bau etc. Ein Offizieller sagte: Wenn wir jeden Tag 250 Gäste haben, rechnet es sich.
Aha!
Außerdem war schon damals zumindest der Hamburgteil geplant.
Ich als Hamburger gehe öfter mal ins MiWuLa, auch mit "Anhang". Sozusagen als Freizeitbeschäftigung bei schlechten Wetter, analog zu Kino, Museum etc.
Wenn die Preise noch weiter anzögen (bei der Eröffnung waren es DM 15,00, glaube ich, also EUR 7,66) würde ich mir - bei aller Liebe und Begeisterung für das einmalige Werk - einen Besuch überlegen.

cu

Gast

Beitrag von Gast » Mittwoch 2. April 2003, 13:12

Aber Mallory,
dazu musst du sagen, das die 8€ für die Austellung gerechtfertigt sind, dafür das nur soviele Leute hinein gelassen werden, dass alle noch Platz haben zum Schauen. Was du da siehst ist schliesslich Einzigartig!

Mallory

Beitrag von Mallory » Mittwoch 2. April 2003, 13:36

@christian

Du hast Recht, es ist einzigartig. Ich habe auch nie die überaus fantastische Arbeit des MiWuLa-Teams in Frage gestellt.
Vielmehr wollte ich lediglich aufzeigen, dass es nicht nur Personen gibt, die einmal im Jahr, respektive einmal im Leben, das MiWuLa besuchen, sondern auch Leute, die regelmäßig ins Wunderland kommen, weil Sie eben in der Metropolregion Hamburg leben und für die es ein Klacks ist, einmal dorthin zu fahren und zu staunen.

Benutzeravatar
martin
Forumane
Beiträge: 2299
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 09:25
Wohnort: Velbert

Beitrag von martin » Mittwoch 2. April 2003, 13:56

@Mallory
mit Sicherheit gibt es da schon einen Unterschied zwischen den (entfernungsbedingten) Gelegenheitsbesuchern und der lokalen Stammkundschaft. Aber für zweitere gibt es doch auch noch die Jahreskarte.
Martin (der Z-Bahner) Moderator am Stammtisch und in den Foto-Foren

ofronk
Forumane
Beiträge: 309
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 16:19
Wohnort: Langenfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von ofronk » Mittwoch 2. April 2003, 14:54

Was sich für mich als angenehme Überraschung hier in dieser Diskussion abzeichnet..... Die Fangemeinde ist so treu, so begeistert von der Arbeit des Miluwa Teams, dass die Fans sich schon Gedanken machen wie man selbst dazu beitragen kann diese Attraktion langfristig am Leben zu erhalten (und es ist ja nicht nur die Modelleisenbahn, es ist ja auch das Forum hier, diese unglaubliche Freundlichkeit die einem entgegen gebracht wird bis hin zur Notverpflegung der Leute in den Warteschlangen).
Freddi, Gerrit und all Ihr anderen des Teams: das ist etwas auf das könnt Ihr megastolz sein. Kein deutscher Autofahrer würde freiwilig für seinen Mercedes mehr Geld ausgeben wenn es Mercedes schlecht geht. KEINER!!!!!

Und wenn wir hier schon bei einer Umfrage sind: auch ich denke dass ein Preis von 8 Euro mehr als human ist. Ich fände 10 Euro auch noch okay. Und dann lasst eueren Blick mal weiter kreisen: was kosten Getränke, was kostet eine Pommes oder eine Bratwurst.
Vielleicht eine kleine Gegenüberstellung: ich war vorletzte Woche in Wolfsburg in der Autostadt von Volkswagen. Den hat das Unternehmen aus der Portokasse bezahlt. Eintritt: 14 Euro!!!! Eine 0,3 Liter Cola 2,80 Euro. Eine Pommes mit Majo 2,50 Euro.

So und jetzt beschwert euch nochmal :lol: :idea:
Oliver...
GK h. c. , temp. MdDC + se HG, MdMFM 1/2

Benutzeravatar
Sebastian
Forumane
Beiträge: 1895
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian » Mittwoch 2. April 2003, 15:38

Hallo,

sehr interessante Disskussion. Nur ich sehe das so:
Wenn das MiWuLa die Preise erhöht, dann gibt es vielleicht mehr Diskussionen an der Kasse, und das Drückt den guten Ruf. Ob das Gerechtfertigt oder nicht ist, das interessiert den 08 15 47 11 Besucher der Anlage nicht. Denn der weis ja nicht was ihn da erwartet. Und ich denke das das die meisten Besucher sind.
Ich finde eine Erhöhung sollte man sich gut überlegen, auch wenn sie von Preis-Leistungs-Verhältnis legitim wäre, denn das kann auch nach hinten losgehen.

Sebastian

Gast

Beitrag von Gast » Mittwoch 2. April 2003, 15:52

Ich gebe dir im Grunde genommen ja auch recht.
Man kann immer 2 Rechnungen aufmachen:
man erhöht den Preis um 20% (das sind die eben genannten 2 Euro) und hat dadurch 20 % mehr Einnahmen aus den Eintrittsgeldern. Vorausgesetzt die Zahl der Besucher reduziert sich nicht.
Ab wann läuft man Gefahr dass die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern unter das alte Niveau fallen? Richtig: wenn aufgrund der Preiserhöhung mehr als 20% der Besucher wegbleiben.

Sehr unwarscheinlich! Dennoch gab es ja bereits die Aussage von Freddy dass nur wir bisher über so ein Thema diskutieren. Die Miwula Leitung tut dieses jedoch nicht.

Aber ich denke man muß diese 10 Euro, die jetzt mal so hier im Raum stehen, ein wenig relativieren. Was kostet heute ein normaler Kinobesuch? :roll: , so teuer? 8 Euro im Schnitt für 45 Minuten Dauerwerbung und knapp 90 Minuten Film? Beim Miwula kann ich lange, sogar verdammt lange bleiben, habe ständig einen Gesichtsausdruck der zwischen Dauergrinsen und ungläubigem Staunen wechelt und kann mit allen Leuten sprechen.

Mich würde bei der ganzen Diskussion mal ein wesentlicher Punkt interessieren: woher haben Erstbesucher vom Miwula gehört?
Waren es die Fernsehbreichte, war es das internet, oder die Mund-zu-MundPropaganda? Ich denke hier die Top 3 Quellen erwischt zu haben.
Wenn es primär Fernsehen ist..... dann wissen die Leute was sie erwartet. und das gleiche gilt auch für Internet und Propaganda über Freunde.
Also.... wer fühlt sich durch den hohen Eintrittspreis abgeschreckt?
Desweiteren: wenn ich schon in der Schlange vor der Kasse stehe, dann zahle ich den Eintritt. Egal ob es jetzt 8 Euro oder10 Euro sind. Vielleicht mag da die ein oder andere kleine Discussion aufkommen. Aber das hat sich spätestens nach 10 Minuten erledigt wenn der Besucher in die heiligen Hallen eingetreten ist.

So, und jetzt muß ich noch eines klarstellen: ich will auch keine Preiserhöhung. @Freddie.. bekomme ich jetzt eine Jahreskarte :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Ist natürlich ein kleiner Scherz. Ich will nur eines ausdrücken: wenn es den Jungs auf dem Bankkonto ein wenig eng wird... und bevor sie überlegen nochmal zur sonst so pro eingestellten Stadtsparkasse zu gehen...... können sie von mir aus ruhig den Eintrittspreis ein wenig nach oben korrigieren.

So long

ofronk
Forumane
Beiträge: 309
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 16:19
Wohnort: Langenfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von ofronk » Mittwoch 2. April 2003, 15:56

Mist wenn man so lange auf der Seite online ist und ausgeloggt wird.
Der beitrag über mir war natürlich auch von mir.... ;-)
Oliver...
GK h. c. , temp. MdDC + se HG, MdMFM 1/2

H0-Holger
Dienstagsforumane
Beiträge: 1111
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von H0-Holger » Mittwoch 2. April 2003, 16:03

Moin,

soweit ich das überblicke, ist zur Zeit eh keine Preiserhöhung geplant.
Klar, so lange die Anlage komplett umlagert ist und sich lange Warteschlangen vor der Tür bilden, könnte man durchaus mehr Geld nehmen (Angebot und Nachfrage). Aber wenn es darum geht, langfristig Kunden zu binden, ist eine vernünftige Preispolitik sehr sinnvoll. Wenn der Eintrittspreis human ist, geht man auch gerne ein zweites oder drittes mal hin, aber bei höherem Preis kann ein wiederholter Besuch unattraktiv werden. Wie sagte Herr Gossen schon so richtig: Mit wachsender Anzahl der zur Verfügung stehenden Teilmengen eines Gutes wird der Wert einer Teilmenge sinken. Anders ausgedrückt: bin ich beim ersten Besuch noch bereit, 15 € auszugeben, würde ich beim dritten Besuch vielleicht nur noch 10 € ausgeben wollen. OK, MiWuLa-Süchtige wären auch weiterhin bereit, mehr zu zahlen, aber die haben ja sowieso eine Jahreskarte :wink:
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent

Olli

Beitrag von Olli » Mittwoch 2. April 2003, 16:22

@Oliver

eine Erhöhung von 8 auf 10 EUR wären 25%, nicht 20. :wink:

Tut mir leid, aber ich kann dieses Klugscheißen einfach nicht lassen.

Gesperrt