Jetzt auf dem Truck-Trip

Für Diskussionen rund ums Car-System und bewegte H0-Autos
Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 21512
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von günni » Montag 28. September 2009, 17:45

Mehdornsbaggerfahrer No.1 hat geschrieben:Das hatte die Wehrmacht damals noch nicht.
Moin,
es ist doch normal, dass alte Technik weiter entwickelt wird. Hier, glücklicher Weise, zu friedlichen Zwecken.

Benutzeravatar
j1180
Forumane
Beiträge: 309
Registriert: Donnerstag 28. August 2008, 19:31
Wohnort: Seesen, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von j1180 » Montag 28. September 2009, 17:46

Mal zurück zum eigentlichen Thema.
Wie findet ihr meinen "Feuertruck"?
Videos
MFG
Jens

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 21512
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von günni » Montag 28. September 2009, 17:55

j1180 hat geschrieben:Wie findet ihr meinen "Feuertruck"?
Moin,
durch suchen! Habe ihn auf Seite 33 gefunden. (War ein Spaß)

Im Ernst, das Teil schaut gut aus!

Benutzeravatar
j1180
Forumane
Beiträge: 309
Registriert: Donnerstag 28. August 2008, 19:31
Wohnort: Seesen, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von j1180 » Montag 28. September 2009, 18:05

günni hat geschrieben:
j1180 hat geschrieben:Wie findet ihr meinen "Feuertruck"?
Moin,
durch suchen! Habe ihn auf Seite 33 gefunden. (War ein Spaß)

Im Ernst, das Teil schaut gut aus!
:lol:
Danke Günni.
Ich bin auch echt Stolz auf den LKW. Da es mein erster kompletter umbau war.
Zumindest was LKW angeht. :D
Videos
MFG
Jens

Benutzeravatar
sebithoma310
Forumane
Beiträge: 1017
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2006, 13:41
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitrag von sebithoma310 » Montag 28. September 2009, 19:50

Moin moin,

Ich war lange weg und melde mich nun wieder zurück! Der Winter beginnt allmählich, und ich habe endlich mein erstes DC Car fertig gestellt. Langsam Anfahren und alles tut es schon, jedoch kann ich euch noch keine Beleuchtung zeigen, da ich noch auf die Multimaus warten muss. Danke nochmal an den DC-Car'ler der mich seelisch beim Bau unterstützt hat.

Mitte Oktober gehts zum Workshop, und da schauen wir mal ob wir schonmal ein erstes Feuerwehrfahrzeug in Angriff nehmen. Hier die Bilder meines ersten Umbaus:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

LG

Sebi
Gerrit + Freddy sind die Größten!
Bild

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Dienstag 29. September 2009, 03:02

Damit es nicht ganz unter den vielen anderen tollen Modellen untergeht, wollte ich Sebastian noch mal zu seinen bisher überaus erfolgreichen Versuchen mit dem Monster-Schwertransport gratulieren und freue mich schon riesig darauf, dieses unglaubliche Gespann in Schrittgeschwindingkeit über die 10 Meter lange Brücke kriechen zu sehen! 8)

Flo
Bild

Benutzeravatar
Dankwardt
Forumane
Beiträge: 1763
Registriert: Montag 27. Oktober 2003, 23:12
Wohnort: 40721 Hilden - 402 km von Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Dankwardt » Donnerstag 1. Oktober 2009, 07:01

So wie das aussieht braucht der mehr als 2 Spuren zum Abbiegen.

Der wird schon richtig Probleme auf der Modellautobahn haben.
Auf der gerade geht es, aber er müsste an den Enden Wenden.
Da wird er mit einer Spur nicht auskommen.

Dafür müsste noch weitere Spurwechsel eingebaut werden, damit der Transport immer außen fährt.
Gruß Siegmund
Schon in der modellbau-wiki.de oder Forum.DC-Car.de gesucht?
oder Steuerungen für Car-Systeme -> WIKI.DC-Car.de
oder bei www.modellautobahnen.de Seit 1.4.2004 nun 16 Jahre

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Donnerstag 1. Oktober 2009, 17:42

Hallo Siegmund

Ich will Sebastian nicht vorweg greifen, aber da er heute keine Zeit hat, erlaube ich mir mal, stellvertretend für ihn zu antworten.

Die im Video zu sehende Kombination mit zwei 8-achsigen Kombinationen ist nur ein Übergangs-Versuchsmodell.
Später sollen zwei 14-achsige Modulverbände mit einer 65cm langen, röhrenförmigen Last gefahren werden.
Gezogen wird dann von einer TGA 41.660 mit 1:600-Getriebe.

Ausgelegt ist das riesige Gespann dann NUR auf unsere TB-Autobahn über die 10m-Brücke mit 40cm-Mindestradius in den Wendestellen.
Allerdings braucht der Transport dann auch das gesamte Lichtraumprofil und kann nicht mehr überholt werden.

Für eine Passage (ca. 14m Strecke) wird das Gespann dann geschätzte 10 Minuten unterwegs sein. Also seeehr langsam.

Grüsse

Flo
Bild

Benutzeravatar
Sebastian
Forumane
Beiträge: 1895
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian » Montag 5. Oktober 2009, 16:23

Die Kombination mit 2 8-achsigen Nachläufern benötigt auf der Straße nicht mehr Platz als ein normaler Sattelschlepper, in der Luft auf Höhe der Last jedoch weitaus mehr wie man im Video unschwer erkennen kann.

Die Kombination mit 2 14 achsern wird jedoch nur auf meinen Teststrecken sowie der Teppichbahning-Autobahn-Brücke fahren. Inzwischen fährt die Zugmaschine für diese Kombination sogar, hier ein Bild der unverkleideten Maschine

Bild

Zuerst eine Schnecke die ein 30 Zahnrad mit 30 Zähnen antreibt, auf dieser Achse steckt wiederrum eine Schnecke, die die Antriebsachse mit 20 Zähnen antreibt. Das ganze von einem Mabuchi N20 mit 3,6V aus dem Li Ionen Akku mit 1200mAh kombiniert gibt gigantische Zugkräfte...


Mein neuestes Projekt:
www.wiking-datenbank.de/images/632-4-1.html

Die Reifen bereiten mir noch Kopfzerbrechen... 15mm Durchmesser...

Benutzeravatar
sabahn
Forumane
Beiträge: 530
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 06:52
Wohnort: Thüringen

Beitrag von sabahn » Dienstag 6. Oktober 2009, 23:10

Hier mein Sachsen-Truck, fertig bis auf die SBL. Die müssen aber jetzt warten, nun ist das Modul wieder dran.

Bild

Bild

Ein Video gibt es auch, danke an carsystemfan für die Fahrt auf seinem super gelungenem Modul.
Das Geheimnis des Erfolges liegt in der Beständigkeit des Ziels.
Gruß Torsten
Webseite Sulzangen H0 und Zittau H0e mit DC-Car

Benutzeravatar
Sebastian
Forumane
Beiträge: 1895
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian » Donnerstag 8. Oktober 2009, 17:17

So weiter gehts:

Wie langsam ist eigentlich 1:600?

So langsam: http://www.youtube.com/watch?v=lrnhtckUhmQ

Der Sound kommt original von Motor und Getriebe.

Ansonsten habe ich den Grove Autokran angefangen, die grobe Elektrik, Motor, Getriebe, Akku usw ist schon drin:

Bild

Die Lenkung erfordert echt komplett neue Ideen von mir. Das Modell ist 3,3cm breit, also eine breitere Lenkachse die ich komplett eigens neu aufbaue. Gelenkt werden die ersten beiden Achsen, die 5. ist angetrieben.
Im Vorbild sind noch die 5. und 6. Achse gelenkt. Genau so umgesetzt wurde das sogar schon am selben Modell in rot von Hans E: http://www.fcsfm.de/TK.htm
Die spielen was die Lenkungsentwicklung usw angeht definitiv in einer anderen Liga, so werd ich das nicht schaffen aber ich habe meine eigenen Mittel und Wege...

Ein weiteres Problem ist noch die Reifen - das Wiking Modell hat nur die Plastikreifen, und 1,5 cm Durchmesser Gummireifen habe ich leider nicht gefunden. Im Bereifungsthema hier wurde das ja auch schon angesprochen, ich werd erstmal mit einfräsen und Dichtungsringen oder Schrumpfschlauchüberzug versuchen. Aber wenn irgendwer genau DIE Räder in Gumme schonmal irgendwoher bekommen hat, bin ich über ne Info sehr dankbar, da der Grove Kran im Grunde nur ein Test für ein noch größeren Autokran ist, der auch natürlich Gummireifen braucht...

octisi

Beitrag von octisi » Dienstag 20. Oktober 2009, 17:10

Hallo alle zusammen,

wollte euch mal mein neues Video zeigen und gleichzeitig meinen 2. umgebauten LKW vorstellen. Es ist ein Actros der Spedition Polack. Der Thread muss ja mal wieder mit Leben gefüllt werden :lol:

Ich hoffe es gefällt euch.

Grüße Markus

Der Link: http://www.youtube.com/watch?v=4Qys_gKVY_4

Benutzeravatar
sabahn
Forumane
Beiträge: 530
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 06:52
Wohnort: Thüringen

Beitrag von sabahn » Donnerstag 22. Oktober 2009, 20:54

Genau, mit Leben und Fotos:

Bild

Ein neuer Holzmichel stellt sich vor. Stirnleuchten und Holzladung wurden verbessert gegenüber der ersten Version. Die "echten" Rundumleuchten sind natürlich obligatorisch.

@Markus: Gratuliere zu den beiden erfolgreich umgebauten DC-Car-Trucks! Ein kleines Foto im Thread und/oder ein bisschen mehr Licht im nächsten Video würden sie vielleicht noch mehr zur Geltung bringen.
Das Geheimnis des Erfolges liegt in der Beständigkeit des Ziels.
Gruß Torsten
Webseite Sulzangen H0 und Zittau H0e mit DC-Car

octisi

Beitrag von octisi » Freitag 23. Oktober 2009, 12:46

Hey danke sabahn.

werde es versuchen. schöner Holztansporter. weiter so..

Grüße und schönes we euch

Markus

beatle95

Beitrag von beatle95 » Samstag 24. Oktober 2009, 10:37

Faszienierend...Der Laster ist super unbeschreiblich cool....Und deine Komplette anlage wo man auf dem clip sieht ist sehr gute Qualität.....also du hast es echt drauf......Kann nur sagen super cool die ganze sache

Benutzeravatar
sabahn
Forumane
Beiträge: 530
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 06:52
Wohnort: Thüringen

Re: Jetzt auf dem Truck-Trip

Beitrag von sabahn » Mittwoch 4. November 2009, 21:30

Danke. Meist heißt es Modellbauer oder Techniker, ich versuche halt beides. Auf meiner Website steht auch wo man das lernen kann.
Der Auto-Truck hat jetzt übrigens seine volle Ladung, den letzten Smart ganz hinten oben hat freundlicherweise carsystemfan Daniel gesponsert. Herzlichen Dank!
Dateianhänge
IMG_0231a-700.jpg
IMG_0231a-700.jpg (51.03 KiB) 2178 mal betrachtet
Das Geheimnis des Erfolges liegt in der Beständigkeit des Ziels.
Gruß Torsten
Webseite Sulzangen H0 und Zittau H0e mit DC-Car

Benutzeravatar
LMM-AV
Stammgast
Beiträge: 91
Registriert: Sonntag 9. April 2006, 16:42
Wohnort: Berlin

Re: Jetzt auf dem Truck-Trip

Beitrag von LMM-AV » Mittwoch 11. November 2009, 16:01

Das DC-Car mit der warscheinlich teuersten Ladung :lol:.
Grüße aus der Hauptstadt
Thomas

DC-Car & ZOJE / SOEG in H0e

Benutzeravatar
Sebastian
Forumane
Beiträge: 1895
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Jetzt auf dem Truck-Trip

Beitrag von Sebastian » Montag 11. Januar 2010, 14:04

Es war so lange still hier...


Da ich mit dem Kran nicht weitergekommen bin (Gummireifen fehlen nach wie vor und Eigenkonstruktion der Doppelachselkung ruht) habe ich mich 3 Container-LKWs angenommen. Ziel: Die Container sollen abnehmbar sein, Akku, Motor etc muss also extrem platzsparend verstaut werden. Bin noch am tüfteln wie man am besten den Motor und Getriebe hinein bekommt...
Akkkus kommen in den Unterfahrschutz des Anhängers (Li Ionen) bzw beim Hängerzug zwischen Lenkachse und angetriebener Achse (siehe Bild). Motor wird nach hinten gelegt, die Liftachse ist gar keine Achse, die Reifen sind einzeln in den Radkasten nach oben hinein geklebt.
Dateianhänge
sp1010714.jpg
40'Container Sz Kieserling
sp1010714.jpg (40.74 KiB) 1841 mal betrachtet
sp1010692.jpg
30'Container Sz mit Schwanenhals
sp1010692.jpg (37.48 KiB) 1841 mal betrachtet
sp1010708.jpg
Kieserling 2 x 20'Container Tandemhängerzug
sp1010708.jpg (37.45 KiB) 1841 mal betrachtet
Videos rund um Car System und Funktionsmodellbau: https://www.plastikschnitzer.de

Benutzeravatar
sebithoma310
Forumane
Beiträge: 1017
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2006, 13:41
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Jetzt auf dem Truck-Trip

Beitrag von sebithoma310 » Montag 11. Januar 2010, 14:38

Hallo Sebastian,

interessant wäre doch eine Steckverbindung für die Container. Dann bekommt jeder Container ein Seperates Akkupack sowie eine Ladebuchse. Das garantiert langen Fahrspaß bei 2-3 Containern und Platzersparnis was die Akkus angeht :)

Lieben Gruß

Sebastian
Zuletzt geändert von sebithoma310 am Montag 11. Januar 2010, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.
Gerrit + Freddy sind die Größten!
Bild

Benutzeravatar
Sebastian
Forumane
Beiträge: 1895
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Jetzt auf dem Truck-Trip

Beitrag von Sebastian » Montag 11. Januar 2010, 15:22

Bin zwar nicht Thorsten, denke aber du meinst mich....

Das ganze ist Teil eines großen Projekts mit realer Verladung von Containern mit ferngesteuertem Kran auf die Schiene. Deswegen keine Akkus im Container. Die Container müssen lediglich in die Mitte vom Dach ein Eisenteil bekommen und unterm Boden Schleifpapier, damit sie zum einen vom Kran per Elektromagnet angehoben werden können und auf den Fahrzeugen ohne weitere Rasten usw nur per Reibung halten.

Und die Li Ionen Akkus bieten einiges an Kapazität, da ist Fahrspaß garantiert! Reale Kapazität ist mir leider noch nicht bekannt. Aber da mache ich mir wenig Sorgen, wir reden ja von Li Ion und nicht von NiMH Akkus.

Sebastian
Videos rund um Car System und Funktionsmodellbau: https://www.plastikschnitzer.de

Antworten