Rollmaterialwunschliste: NORMALSPUR

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt 5 (Schweizer Alpen) schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase 5 (Alps extension).
LKW Modell

Beitrag von LKW Modell » Samstag 28. April 2007, 07:42

Stimmt, der Lokführer der den Unfall von Thun verschuldete war der der beiden BLS Re 465...

Er hat ein Signal überfahren und ist dem ICE in den Weg gekommen...

Gast

Re: Es war ein Einser.........

Beitrag von Gast » Samstag 28. April 2007, 09:35

Hallo,
Zuerihegel hat geschrieben:Und als Beispiel aus jüngerer Zeit möchte ich den Ausdruck "Klapperschlange" anfügen, den sogar die Tagespresse verwendete. Damit wurden - absolut nicht zu Unrecht - die "Cobra"- (offizieller Name!!!) Strassenbahnen in Zürich bedacht. Die klappern nämlich wirklich noch immer und, wie mir scheint, tun das die verbliebenen Prototypen 3001-5 heute je länger desto mehr.
Ich fahre gerne mit den "Cobras". So schlimm wie die SBB-ICN (Neigezüge) klappern sie aber noch lange nicht. Wenn der Gleiszustand gut ist (wie z.B. am Limmatquai) fahren sie sogar sehr leise. Bei den ICN's vibrieren aber alle möglichen Blechverkleidungen ständig und man fragt sich, wann einem eine Deckenplatte auf den Kopf fällt ;). Trotzdem fahre ich aber gerne mit dem ICN, aber den Fahrkomfort eines deutschen ICE erreicht er leider nicht.

mit freundlichen Grüssen

Gian

Nykke

Beitrag von Nykke » Samstag 28. April 2007, 17:18

- Beitrag zurückgezogen -
Zuletzt geändert von Nykke am Mittwoch 2. Mai 2007, 15:30, insgesamt 2-mal geändert.

Zuerihegel

Beitrag von Zuerihegel » Samstag 28. April 2007, 22:37

Nykke hat geschrieben:[ ... ]

Um aus diesem Kreislauf auszubrechen, habe ich Gestern um 13:35 extra einen neuen Thread eröffnet.
Er trägt den Namen "Spitznamen für Lokomotiven und sonstige Bahnfahrzeuge" und entwickelt sich prächtig! Bild
Moll, moll - wenigstens etwas, das sich prächtig entwickelt.
Nykke hat geschrieben:Bis jetzt fehlen allerdings noch die Österreicher und Schweitzer, (gell, Zuerihegel?),
Hach, das musste ja noch kommen! "Deutschland einig Maggiland!" Auch wenn er eigentlich "Matschi" gesprochen wird, der gute Suppenkasper aus Kempttal und Singen / Htw... Da kann man natürlich auch die Schweizer "Schweitzer" nennen... Macht man das oft genug - wie bei Maggi -, dann glaubt die Welt doch irgendwann wirklich, dass man Recht hat!
Nykke hat geschrieben:verständlich, wo doch allgemein bekannt ist, dass das einzig wahre Krokodil
die deutsche Baureihe E 94 ist!!! :clown:

[offtopic (Ja, ich weiß!)]
Und niemand soll sagen, dass wir Deutschen nicht auch den Humor beherrschten!
Niemand organisiert den Karneval so gut wie wir!!
Für uns ist Spaß nämlich eine toternste Sache!!!

[/offtopic]

Wie sagt man bei uns im hohen Norden? Salü zusamme!
Dann schlage ich doch vor, Ihr feiert das ganze Jahr über Karneval! Mir sind nämlich lachende Deutsche lieber, als die ewig sauertöpfischen.

Und zum Krokodil: auf unserer Anlage sah das "Seetal-Krokodil", als es seine Runden drehte einfach netter aus, als das eine E 94 / 1020 könnte. Weil das Zappeln der Trieb- und Kuppelstangen halt mehr hergibt, als jede Lok mit Einzelachsantrieb! Dabei ... Ihr hattet doch auch Stangenelloks, die wirkliche Krokodile waren. Das waren die "E 70.2" in Bayern, die Trix als Modell anbot und die "E 71" (ich berichtete an anderer Stelle über die "Eva Braun-E 71" im Bahnhof Basel SBB), die es von Roco gab. Das war eine preussische Schöpfung, die aber zuletzt in Baden lief.

Zur Auflockerung ein paar aktuelle (weil heute "geschossene") Bilder von der Anlage in Samstagern, wo mein "Seetal-Krokodil" heute einen Gastauftritt hatte und mit Post unterwegs war:

http://img231.imageshack.us/img231/1451 ... 07bxj1.jpg

http://img234.imageshack.us/img234/227/ ... 07btw8.jpg

http://img260.imageshack.us/img260/783/ ... 07bco4.jpg

http://img246.imageshack.us/img246/5168 ... 07bse7.jpg
http://img413.imageshack.us/img413/4209 ... 07bha0.jpg
Humor ist, wenn man trotzdem lacht...:lol:

http://img82.imageshack.us/my.php?image ... 07bpy4.jpg
http://img409.imageshack.us/img409/3381 ... 07bhc9.jpg
http://img181.imageshack.us/img181/82/h ... 07bsh4.jpg
http://img101.imageshack.us/img101/342/ ... 07bfz5.jpg
Kommt bei Chiasso und Domodossola zumindest in die Nähe der Schweiz: FS D 345 (Roco SoSe Italien)

http://img301.imageshack.us/img301/5806 ... 07bvs2.jpg
http://img403.imageshack.us/img403/4404 ... 07bde6.jpg
Gleich geht die Fahrt des Postzuges los! Der Z4i ist ein Kleinserienmodell von SIGG Modellbau.

Das war's für den Moment. Ach ja, zum "Seetal-Krokodil" noch dies: die "Schweizer Eisenbahn-Revue" aus dem Minirex-Verlag in Luzern meldete in der vorletzten Ausgabe, dass das überlebende Vorbild - die 15301 - demnächst wieder fahren wird! Es war seit vielen Jahren bei der Oensingen-Balsthal-Bahn nach einem schweren Trafoschaden in Revision. Da bei der OeBB aber kein Bedarf mehr für diese eigentliche Güterzuglok besteht, soll sie nach der Fertigstellung nach Brugg / AG kommen und da einer geplanten Stiftung übergeben werden. Sie ist dann auch näher bei ihrer ursprünglichen Einsatzstrecke (Wildegg-Lenzburg Stadt-) Lenzburg SBB - Beinwil - Hochdorf - Emmenbrücke - Luzern.

Aber zurück zum Auslöser dieser Diskussion: Du hast Recht: hier geht es darum, welche Fahrzeuge zum Schweizteil passen. Da meine ich, ich hätte Euch mit ein paar Exoten einige Zusatzideen gebracht. E 71 der DR/DB, 1089 der ÖBB (als Kompromiss darf es ja auch die fast gleiche 1189 umbeschriftet sein!), die 1020.042 aus Bludenz, die immer wieder in der Schweiz unterwegs ist und die E 40, die ich "SBB-Notnagel der frühen 60er Jahre" nenne. Dann fuhr beim Jubiläum "125 Jahre Centralbahnhof" in Basel eine ozeanblau-beige 111er (mit einem CH-Schleifstück) mit einem Wendezug aus "Silberlingen" mehrmals bis Frick und zurück. Nicht zu vergessen ist auch der "Gläserne Zug" ET 91, der oft in der Schweiz unterwegs war... Es gäbe noch mehr: z.B. war da mal die 218er, die in freund-nachbarschaftlicher Soforthilfe einen auf der Strecke Zürich-Schaffhausen liegengebliebenen SBB-Schnellzug abschleppte und das VT 795 / VB 995 - Gespann (GFN!), das regelmässig aus Singen / Htw. nach Schaffhausen kam, wo der Schom sein Anhängsel weiträumig umfahren musste. Dann die Übergaben beim ältesten Rheinübergang zwischen Waldshut / D und Koblenz / CH, wo auch deutsche Dampfloks in die Schweiz kamen. Ich sah da z.B. die BR 50. Den Personenverkehr besorgten auf dieser Strecke gelegentlich 50er und BR 75.4-10 mit SBB-Stahlwagen, danach Solo-VT 795 und dann VT 798. Kurze Zeit kamen auch ihre späten Nachfolger 628.2 auf dieser Linie in die Schweiz. Nach der Elektrifikation kamen Pendelzüge der SBB zum Zug, und zwar RBe 4/4 klB (Lima), Wagen klB (verschiedene Hersteller) und Steuerwagen BDt klB (Lima, Heris; klB steht für schaffnerlosen Betrieb). Heute fahren da STADLER-Triebzüge von "Thurbo". Ganz aktuell kommen sogar Franzosenloks in die Schweiz, nämlich die "Frettchen" der SNCF (BB 437000, Mehano-Modell), die jetzt ziemlich regelmässig aus Mulhouse nach Buchs / SG fahren. Oft täten sie das, wie mir ein Kollege berichtete, sogar in Doppeltraktion (französisch: UM / Unitée multiple).

Herzliche Grüsse:
Hans-Peter

Benutzeravatar
Kai Eichstädt
Forumane
Beiträge: 2654
Registriert: Samstag 19. Juni 2004, 23:32
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Humor... Für viele ein Fremdwort?

Beitrag von Kai Eichstädt » Sonntag 29. April 2007, 18:55

Moin,

:off topic:
Zuerihegel hat geschrieben:... Und dann der Ausbruch des Ätna, der Pompeij und Herculaneum verschüttete: kein Mensch kann das Euch Deutschen vorwerfen.
nein, wirklich nicht. Aber ich überlege gerade, wem man bei dir einen Vorwurf machen kann: dem Geschichtslehrer, dem Lateinlehrer oder dem Geographielehrer... :wink:

Gruß
Kai, der gerlernt hat, daß es der Vesuv war und nicht der Ätna, der auf Sizilien liegt...

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4280
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Beitrag von Peter Müller » Sonntag 29. April 2007, 18:59

[offtopic]Italienische Vulkane[/offtopic]
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Zuerihegel

Re: Humor... Für viele ein Fremdwort?

Beitrag von Zuerihegel » Sonntag 29. April 2007, 19:28

Kai Eichstädt hat geschrieben:Moin,

:off topic:
Zuerihegel hat geschrieben:... Und dann der Ausbruch des Ätna, der Pompeij und Herculaneum verschüttete: kein Mensch kann das Euch Deutschen vorwerfen.
nein, wirklich nicht. Aber ich überlege gerade, wem man bei dir einen Vorwurf machen kann: dem Geschichtslehrer, dem Lateinlehrer oder dem Geographielehrer... :wink:

Gruß
Kai, der gerlernt hat, daß es der Vesuv war und nicht der Ätna, der auf Sizilien liegt...
Ich entschuldige mich kniefällig bei allen, die den Fehler bemerkt haben. Ich sagte aber nie, dass ich fehlerfrei bin. Das überlasse ich anderen. Also, halt wieder einmal: nix für ungut.

Nun, vielleicht war das aber auch ... Absicht? So darf ich jetzt vermerken, dass meine Beiträge offenbar gelesen werden. Und zwar nicht bloss oberflächlich.

:D

Und das freut mich natürlich sehr, so dass ich meiner Entschuldigung auch noch ein herzliches "Dankeschön!" anhänge! :wink:

Herzliche Grüsse:
Hans-Peter

Nykke

Beitrag von Nykke » Sonntag 29. April 2007, 19:44

- Beitrag zurückgezogen -
Zuletzt geändert von Nykke am Mittwoch 2. Mai 2007, 15:30, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Felix (der erste)
Forumane
Beiträge: 1408
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2002, 19:27
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Beitrag von Felix (der erste) » Sonntag 29. April 2007, 22:08

:spam:
AHHHHHHHHHHHHHH

Ich krieg nen Rappel. :skull:
Bitte kommt mal zum Thema zurück.
ADMIN/MOD:
AUFRÄUMEN BITTE...
:burn:

Ich krieg nen Brechreitz, bei soviel gelabere, was vom Thema weggeht.
Sorry für die harten Worte, aber es nervt total. :mecker:

Zuerihegel

Humor und Krokodile

Beitrag von Zuerihegel » Sonntag 29. April 2007, 22:37

Nykke hat geschrieben:Ich entschuldige mich lieber mal im Voraus, aber das hier wird leider zu fast 100% offtopic... :?

[ ... ]

:wink: Allen anderen unfreiwilligen Mitlesern danke ich für Ihre Geduld, ich will Euch dann auch nicht länger stören...
Sali Nykke.

Irgendwie spasseteln wir aneinander vorbei! Natürlich kenne ich humorvolle Deutsche. Und ich hoffe ja, dass auch Du dazugehörst. Ich kann mich noch immer bremsen und verschweigen, wieso ich deutlich sehe, dass die Deutschen Humor haben MÜSSEN *Richtung Berlin schiele*, aber lange geht das nicht mehr gut.

Also angegriffen fühle ich mich hier überhaupt nicht, und das ist auch gut so. Schliesslich teilen wir uns die Freude an einem sehr schönen Hobby: an den Eisenbahnen nämlich. Und ob jetzt diese oder jene Lok schöner ist, ist wohl Geschmackssache. Ich habe sogar einen guten Kollegen, der den Taurus schön findet. Naja... Sein Geschmack sitzt wohl vor allem in der Hose! Ich fand den nämlich nur einmal schön: als er als "Mozartlok" am 27.8.2006 zwei über hundertjährige Wägelchen zwischen Rorschach und Rorschach Hafen hin- und herzog!

http://img292.imageshack.us/img292/3530 ... 068ol3.jpg

Wegen der Überlast musste dann am Nachmittag eine deutsche Lok als Unterstützung an's andere Zugsende gekuppelt werden:

http://img267.imageshack.us/img267/7550 ... 104hq3.jpg

Dir jedoch müsste das Herzele bei dieser Lok aufgehen:

http://img441.imageshack.us/img441/4748 ... 124dk4.jpg
http://img404.imageshack.us/my.php?imag ... 130bh5.jpg
http://img255.imageshack.us/img255/8955 ... 014yf2.jpg

Richtig: es ist die bludenzer 1020.042, von der ich ein Roco-Modell mein eigen nenne. Du bemerkst vielleicht auf dem Führerstand 1 den fix montierten, schweizer Scherenstromabnehmer "BBC 350/II".

Nochmals zum Thema "Krokodil": in meiner Ausbildung zum Lokomotivführer bV hatte ich sehr viel mit den in Zürich verbliebenen Be 6/8 II, Be 6/8 III und der Ce 6/8 II 14269 zu tun. Das tötete jede Liebe zu diesen Loks ab. Waren die am Samstagmorgen alle im Depot Zürich F, dann musste man sie in zwei Stunden schmieren. Für zehn Loks schleppte man da gut und gern 150 Liter Öl! Oben rein, unten raus... Und dann der Unterhalt, "Ausserdienst / AD" oder "Kleiner Ausserdienst / KA" genannt: das war eine elende Plackerei! Da die Motoren unrund liefen, waren immer wieder Kohlen zu ersetzen, die zerschlagen waren. Bei den Be 6/8 II und III mit Doppelkohlen ging das ja noch. Aber die 14269, die einstige Katastrophenlok von Wädenswil (sie entlief wegen einer Lokführer-Fehlbedienung auf der 50-Promille-Rampe der Südostbahn mit dem Sportextrazug "Hochstuckli"), die war ein wahres Monster! Sie hatte in Bellenz nur noch eine "Pinselrevision" bekommen (sauber putzen, schön anmalen und dann zurück in den Betrieb) und, was viel schlimmer war, sie hatte noch die alten Motoren aus den 20er Jahren. Da waren bei der Kontrolle fast immer alle Kohlen kaputt. Und das Ersetzen dieser Kohlen war eine Sysiphus-Arbeit, denn sie hatte noch Blockkohlen - mit eingegossenen Litzen, die am Kohlehalter mit zwei kleinen Muttern und einer Unterlagsscheibe befestigt waren. Wehe, Dir fiel solch ein Dingelchen in den Motor hinein: der Meister liess Dich suchen, bis Du es gefunden hattest! Und genau diese Lok ist mir dann später im Rangierbahnhof Limmattal fast auseinandergefallen! Ganz tat sie das dann erst am nächsten Tag, als nach dem bei mir gerissenen Drehzapfen (was weder ich noch mein Lehrlokführer sahen) auch noch die Kurzkupplung unter der Lok brach... Endlich sind wir sie los - dachten wir. Aber die HW Bellenz reparierte sie dann doch sehr schnell wieder...

Meine Begeisterung für diese Maschinen hält sich daher in sehr engen Grenzen. Anschauen wie sie zappeln - na gut. Aber daran und damit arbeiten? Nein danke! Das gilt übrigens auch für die Dampfloks, mit denen ich auch arbeitete. Ich habe einfach zuviel Asche und Lösche eingeatmet, um das noch lustig zu finden. Auch da gilt: zuschauen ist o.k.! Aber mehr nicht! Ein Hoch auf die wenigen Eisenbahnfreunde, die sich die Finger dreckig machen, damit wir unseren Spass haben!

Die Schwesterlok der 14269 hat übrigens, obwohl man sie nie zur Rangierlok umbaute wie die 14269, bis heute überlebt:

http://img266.imageshack.us/img266/6854/01wh5.jpg
http://img47.imageshack.us/img47/1493/04cl8.jpg
http://img248.imageshack.us/img248/8248/02ah0.jpg
http://img82.imageshack.us/img82/16/03cg1.jpg

Sie rostet seit Jahren als Denkmallok vor dem Depot Erstfeld vor sich hin...

* * *

Was mich mehr erschütterte, war das:
Felix (der erste) hat geschrieben::spam:
AHHHHHHHHHHHHHH

Ich krieg nen Rappel. :skull:
Bitte kommt mal zum Thema zurück.
ADMIN/MOD:
AUFRÄUMEN BITTE...
:burn:

Ich krieg nen Brechreitz, bei soviel gelabere, was vom Thema weggeht.
Sorry für die harten Worte, aber es nervt total. :mecker:
Hallo, hallo...

Es geht in meinen Beiträgen auch darum aufzuzeigen, welche Exoten im Schweizteil des MiWuLa vorbildgerecht auch eingesetzt werden können. Also kein Grund, aus der Haut zu fahren. Denk bitte an's HB-Männchen... :lol:

Ich will wirklich niemandem auf die Nerven gehen, doch jedes Forum lebt doch erst mit den Beiträgen, die wir schreiben. Ich erlebte ein anderes Forum, das im wahrsten Sinn des Wortes "totreglementiert" wurde. Bis keiner mehr Lust hatte, etwas zu schreiben. Das muss ja auch nicht sein...

Trotzdem entschuldige ich mich bei Dir, wenn ich nicht genau das geschrieben habe, was Du lesen wolltest. Aber Du weisst ja auch: allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann!

Herzliche Grüsse:
Hans-Peter

Gast

Beitrag von Gast » Montag 30. April 2007, 06:12

Hallo,
Felix (der erste) hat geschrieben::spam:
AHHHHHHHHHHHHHH

Ich krieg nen Rappel. :skull:
Bitte kommt mal zum Thema zurück.
ADMIN/MOD:
AUFRÄUMEN BITTE...
:burn:

Ich krieg nen Brechreitz, bei soviel gelabere, was vom Thema weggeht.
Sorry für die harten Worte, aber es nervt total. :mecker:
Mit solchen Beiträgen stirbt leider jedes Forum. Wenn einem ein Beitrag nicht gefällt, kann man ja auch darüber hinweglesen ;). Aufräumen durch ADMIN/MOD wäre wirklich das letzte - so neben dem Thema waren ja die Beiträge nicht, nur gewürzt mit etwas persönlichem "Pfeffer". Wenn man ganz hart durchgreifen würde, müsste etwa 95% der Inhalte im MIWULA-Forum gelöscht werden, was sicher niemand wünscht.

mit freundlichen Grüssen

Gian

Benutzeravatar
Felix (der erste)
Forumane
Beiträge: 1408
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2002, 19:27
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Beitrag von Felix (der erste) » Montag 30. April 2007, 19:29

Gut, dann werde ich etwas konkreter.
Ich sehe alleine auf dieser Seite von diesem Thread alleine schon 7 Postings, die zu 90% nichts mit dem Thema von RollmaterialWÜNSCHEN zu tuhen hat.
Das fängt bei Diskusionen über persöhnliche Fahrkonfort Eindrücke von Fahrzeugen an und höhrt bei einer total OT Diskusion über den Humor der Deutschen und der Schweizer.
Alles an und für sich interessante Themen, aber doch nicht in einem Thread mit einer ganz anderen Intention. Diese Postings sollten in meinen Augen zumindest verschoben werden und ein neuer Thread dafür aufemacht werden.

@Zuerihegel:
Ich finde deine Beiträge zu großen Teilen sehr informativ. Ich bin ansonsten keiner der lange Texte verschmäht, aber wenn man 3min lesen muss, um zu dem Teil zu kommen, der etwas sich mit dem Thema befasst, vergeht einem die Lust. Und da geht es unter Garantie nicht nur mir so.
Da schalte ich dann irgendwann ab. Vorher war der Thread schön beim Thema. Aber jetzt.. ich bleibe dabei: aufräumen incl. meiner beiden letzten Postings.

MFG
Felix

Benutzeravatar
Maik Costard
Forumane
Beiträge: 2481
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2004, 08:51
Wohnort: Göppingen

Beitrag von Maik Costard » Montag 30. April 2007, 22:28

Hallo Hans-Peter, kannst Du Fotos von den "Gastarbeitern" besorgen? Ich freue mich über jede Meldung von nicht alltäglichen Kompositionen. Aber da uns immer wieder falsche Zugbildungen(ich weiß, das es bei uns noch "falsche" Züge gibt) vorgeworfen werden, möchte ich solche Sachen gerne mit Foto belegen können. Also wenn es irgendwie geht, bei Zugvorschlägen bitte ein Foto oder eine entsprechende Fotoquelle dazuschreiben.
Mit dankbaren Grüßen
Maik
Die blaue Schrift sind Links zum draufklicken

Zuerihegel

Exoten auf schweizer Schienen

Beitrag von Zuerihegel » Dienstag 1. Mai 2007, 23:06

Maik Costard hat geschrieben:Hallo Hans-Peter, kannst Du Fotos von den "Gastarbeitern" besorgen? Ich freue mich über jede Meldung von nicht alltäglichen Kompositionen. Aber da uns immer wieder falsche Zugbildungen(ich weiß, das es bei uns noch "falsche" Züge gibt) vorgeworfen werden, möchte ich solche Sachen gerne mit Foto belegen können. Also wenn es irgendwie geht, bei Zugvorschlägen bitte ein Foto oder eine entsprechende Fotoquelle dazuschreiben.
Mit dankbaren Grüßen

Maik
Sali Maik.

Nun, das ist nicht so einfach, aber: es gibt schon ein paar nette Bilder, die ich selber aufnahm und die Züge zeigen, die besonders nett aussahen (bzw. noch immer aussehen). Leider aber ist bei mir Vieles noch immer verpackt, denn ich muss noch einmal umziehen. Die jetzige 2-Zimmerwohnung ist für einen Menschen mit Klaustrophobie (DAS IST NICHT "PLATZANGST"!!!) schlichtweg zu klein! Ich brauche 3 Zimmer. Aber such das mal in der Region Zürich zu einem von mir bezahlbaren Preis von etwa EUR 750.- / Monat!

Doch zurück zum Thema. Was hätte ich gerade greifbar, das ich noch nicht in einem der Foren zeigte? Da wäre zum einen etwas, das für immer vorbei ist und was seinen Ursprung im Rollmaterialmangel der freiburger Bahnen GFM hatte:

http://img457.imageshack.us/img457/7691 ... 2mcrl3.jpg
Modell und (klein) Vorbild!

http://img247.imageshack.us/img247/5996/ae3mrmc7.jpg
Das Bild gibt es auch ohne den "Schönling" Hans-Peter:
http://img517.imageshack.us/img517/198/ ... hpbyj4.jpg
Das Personal der GFM in Bulle war auf den Umbau der beiden "Holzroller" zu Recht stolz! Sie bekamen dafür eine Plakette in den Führerständen:
http://img211.imageshack.us/img211/2853 ... elbws1.jpg
Führerstand dieser Lok:
http://img76.imageshack.us/img76/2632/fhrerstandzt1.jpg
Man beachte: die GFM-Loks behielten den alten E 42-Fahrschalter! Ausserdem bekamen sie keine elektrische Bremse. Ganz im Gegensatz zu den Loks für die mittellose Thurgaubahn, oder, wie sie eigentlich hiess: "Mittelthurgau-Bahn / MThB" und für die Südostbahn. Bei letzterer ist die letzte ex-E 42 (braun mit gelben Zierstreifen) noch immer in Samstagern zu sehen!
http://img128.imageshack.us/img128/7067 ... d02vj6.jpg
Der Führerstand solch einer Umbaulok mit Impulsgeber-Steuerung:
http://img368.imageshack.us/img368/2933 ... rerwr1.jpg
Einige alte Fahrschalter aus diesen Loks wurden günstig verkauft. Der hier steht bei mir zuhause:
http://img363.imageshack.us/img363/1553 ... 477bn6.jpg
Ein weiterer "Lokoop-Holzroller" (Lokoop hiess die Betreibergesellschaft der Loks):
http://img131.imageshack.us/img131/2333 ... kenkd3.jpg
Diese Loks, auch die beiden von der GFM, sind, bis auf die braune SOB-Maschine, unterdessen wieder in Deutschland. Viele Ausführungen gibt es bei BRAWA. Auch die GFM-Lok, nicht aber "den letzten Mohikaner" der (alten) SOB. BRAWA behauptet offenbar, hier sei die Nachfrage zu klein...

Die Loks der Lokoop waren, vor allem im Bereich der Südostbahn / SOB, auch mit Reisezügen im Einsatz. Gelegentlich sehr zum Ärger der SBB, denn der "Gipfelizug" (Gipfeli = Croissants) für Abonnenten blieb mit diesen Loks hin und wieder liegen... Anders bei der Bahn "Gruyères-Fribourg-Morat-Anet / Greyerz-Freiburg-Murten-Ins / GFM". Da brauchte man starke Güterloks! Der schon erwähnte grosse Fahrzeugmangel führte dann aber dazu, dass die Loks 191 und 192 - also die ex-E 42 - auch mit Personenzügen liefen. Dazu wurde dann eine sogenannte "Dolmetscher-Steuerung" eingebaut, mit der die Loks auch von einem GFM-Steuerwagen her ferngesteuert werden konnten. Das sah dann SO aus:

http://img411.imageshack.us/img411/8268/hpim5477nf2.jpg
(Bahnhof Romont, an der SBB-Strecke Bern-Freiburg-Losann / Berne-Fribourg-Lausanne)
http://img250.imageshack.us/img250/5422/hpim5479qu3.jpg
(Im Steuerwagen ABt hinter der Lok)
http://img244.imageshack.us/img244/4693/hpim5485un4.jpg
(GFM-Bahnhof Bulle / FR, mit Normal- und Schmalspurbahnen)
http://img62.imageshack.us/img62/1692/hpim5524nc1.jpg
(Lok etwas näher)
http://img293.imageshack.us/img293/8089/hpim5482ut5.jpg
(Vom Steuerwagen her gesehen)
http://img250.imageshack.us/img250/4669/hpim5487xf9.jpg
http://img241.imageshack.us/img241/4334/hpim5489to0.jpg
(Detailansichten der Lok. Der schöne GFM-Schriftzug in Schattenschrift wurde leider durch den blöden TPF-Kleber überdeckt, aber das geschah, nachdem die GFM wegen dem neuen Bahnhof Bulle fast ebenso pleite gegangen wäre, wie die MThB! TPF heisst "Transports publics fribourgeoises")

Und nun noch etwas "GFM-Schmalspur":

http://img411.imageshack.us/img411/7356/hpim5515ia0.jpg
(Bulle - sprich: Büll. Zug nach Broc fabrique)
http://img411.imageshack.us/img411/6/hpim5561sv8.jpg
(Montbovon; Anschlussbahnhof zur MOB / Montreux-Oberland bernois Bahn)
http://img384.imageshack.us/img384/8324/hpim5562tc1.jpg
(MOB und GFM in Montbovon)

Soviel zur GFM. Zum Schluss noch dies: den Güterverkehr auf den GFM-Strecken übernahmen später "Crossrail" und SBB Cargo. Die Ae 417 ex-E 42 mussten wegen abgefahrenen Radreifen abgestellt werden. Die Reparatur war (leider) offenbar zu kostspielig! Sie gingen nach Deutschland zurück. Wie oben erwähnt: die Lok gibt es als H0-Modell von BRAWA. Der Steuerwagen lässt sich aus einem Heris-Modell des SBB-ABt umspritzen, denn der war praktisch gleich. Ich nehme an, dass das für das MiWuLa kein Problem darstellt. Einer der Steuerwagen hatte die gleiche Farbgebung wie die Lok. Mein Pech, dass an dem Tag der andere lief (für mich "das hässliche Entlein"!). Die Züge Ae 417 / ABt nahmen oft auch noch Güterwagen mit, denn zu GFM-Zeiten waren reine Güterzüge auf der Strecke Bulle-Romont selten. So liefen auf der GFM die letzten schweizer GmP's!

Und dann sah ich in Romont noch eine Perversität, die es so heute nicht mehr gibt:
http://img159.imageshack.us/img159/9600/hpim5461bi8.jpg
http://img95.imageshack.us/img95/4752/hpim5464ws0.jpg
Die Geschichte hierzu: Böse Mädels und Buben dürfen in der Schweiz seit einiger Zeit auf einigen Strecken im "Jail-Train" reisen! Der "Zellenwagen" ist ein Steuerwagen aus der ehemaligen Serie "DZt" (den leider noch kein Hersteller als H0-Modell anbietet), den man aus einem Steuerwagen von Heris oder Lima umbauen müsste; Lima würde vom Vorbild her auch im Dachbereich besser passen! Ich frage mich nur, was der trottelige Angestellte der "Securitas" macht, wenn mit diesem Zug einmal ein Unglück passiert! Den Zugbegleiter stellen nämlich die, und nicht etwa die SBB!!! Heute wird der Wagen von einem Triebwagen des Typs "RBe 540" gezogen und geschoben:
http://img248.imageshack.us/img248/6865/hpim5468ai1.jpg
Vom Zug selber habe ich noch keine Bilder! Diesen Triebwagen lieferte Lima.

Das war's für den Moment. Im nächsten Beitrag zeige ich Dir die "Sahlenweidli-Pendelzüge" der BLS Lötschbergbahn - wenn Du möchtest.

Oder...doch... Da war doch noch dieser Fund aus einem uralten Exemplar der Zeitschrift "Eisenbahn-Amateur":

http://img169.imageshack.us/img169/8114/collagemi9.jpg
http://img360.imageshack.us/img360/6192 ... ollyb2.jpg
http://img96.imageshack.us/img96/494/eamittextmrqz1.jpg
(Im Text steht, worum es geht)

Im Modell sah das dann so aus:

http://img525.imageshack.us/img525/5372 ... 005mu7.jpg
(Lok V 36.4: Lenz; V 36.2: Lima, Märklin. Wagen: Liliput-Bücherl)
http://img459.imageshack.us/img459/5910 ... 002gf4.jpg
(Lok BR 75.0, 75.4 oder 75.10, Liliput oder Märklin-Trix, Wagen wie bei V 36)

Im Text steht, dass diese herrlichen Züglein durch "Schienenbusse" abgelöst wurden. Das dürften dann die gewesen sein:

http://img168.imageshack.us/img168/1589 ... rmtza6.jpg
(Der miserabel erhaltene Wagen im Technikmuseum Berlin)
http://img469.imageshack.us/img469/1124 ... rmtfx2.jpg
(Hier liefert GFN ein schönes Modell)

Mit denen wurde ja auch die Strecke Waldshut (D) - Koblenz (CH) lange Jahre bedient.

Ach ja, Maik...

Bitte tut mir einen persönlichen Gefallen. Auch der Triebwagen, den ich meine, ist heute ein "Exot". Ich meine den "Roten Pfeil" der SBB, den CLe / RCe / RBe / RAe 2/4, von dem es heute noch immer drei Exemplare gibt - davon zwei fahrbereit. Lasst auch den bei Euch fahren! Der gehört einfach zur schweizer Eisenbahn, wie die Sahne auf den Kaffee.

http://img127.imageshack.us/img127/8594/04bph6.jpg

Vor Jahren war der - damals in Winterthur beheimatete - RAe 2/4 1001, der heute zu "SBB Historic" gehört, bei uns am Zürichsee mit Regierungsräten zu Gast. Diese Gesellschaft verliess den Wagen in Au/ZH (Halbinsel Au). Das Fahrzeug selber wurde dann in Wädenswil abgestellt. Und da passierte etwas, das auch mein Vater einmal mit solch einem Fahrzeug erlebte: ich durfte als einziger Fahrgast mitfahren!!!

Das sind die dabei entstandenen Bilder:

http://img396.imageshack.us/img396/1643/01xb3.jpg
http://img169.imageshack.us/img169/5122/02at9.jpg
(Au/ZH. Links liegt das Weinbaumuseum)

http://img116.imageshack.us/img116/5329/03dd9.jpg
http://img525.imageshack.us/img525/3351/04ed9.jpg
(Abgestellt in Wädenswil)

Sie gehören einfach zu den schweizer Eisenbahnen, diese eleganten "Schnelltriebwagen"...

Auch auf der "Schweizer Alpenbahn-Modell-Anlage Morgensonne Zuerich beim Zoo" (Spur 0-Anlage) seligen Angedenkens war der "Rote Pfeil" für mich stets ein Highlight!

Aber nun ist für heute wirklich Schluss!

Herzliche Grüsse:
Hans-Peter

Benutzeravatar
Maik Costard
Forumane
Beiträge: 2481
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2004, 08:51
Wohnort: Göppingen

Beitrag von Maik Costard » Mittwoch 2. Mai 2007, 08:23

Hallo Hans-Peter, herzlichen Dank für die aussagekräftigen Fotos. Wir können natürlich nicht alles umsetzen, was wir an Vorschlägen bekommen. Teilweise gibt es die Fahrzeuge noch nicht oder nicht mehr, anderseits ist auch unser verfügbarer Platz nicht unendlich. Also nicht traurig sein, wenn die eine oder andere Zugkomposition nicht zu sehen sein wird. Trotzdem freue ich mich über alle Vorschläge, man kann ja auch mal was verändern.
Herzlichen Gruß
Maik
Die blaue Schrift sind Links zum draufklicken

Zuerihegel

Der -rote Pfeil- - -La Flèche rouge-

Beitrag von Zuerihegel » Mittwoch 2. Mai 2007, 11:52

Maik Costard hat geschrieben:Hallo Hans-Peter, herzlichen Dank für die aussagekräftigen Fotos. Wir können natürlich nicht alles umsetzen, was wir an Vorschlägen bekommen. Teilweise gibt es die Fahrzeuge noch nicht oder nicht mehr, anderseits ist auch unser verfügbarer Platz nicht unendlich. Also nicht traurig sein, wenn die eine oder andere Zugkomposition nicht zu sehen sein wird. Trotzdem freue ich mich über alle Vorschläge, man kann ja auch mal was verändern.
Herzlichen Gruß
Maik
Sali Maik.

Das von mir waren ja nur Vorschläge. Und zum "Roten Pfeil" könnte ich Euch ja verhelfen. Zumindest zu einem Wechselstrommodell (Kt.Nr.3125), denn ich habe deren zwei. Einen möchte ich jetzt bei SB auf Glockenankermotor System Faulhaber umbauen lassen. Doch zuerst muss ich wissen, was das kostet.

Aber ... etwas vergass ich noch! Diese "Roten Pfeile" - es gab sie "elektrisch mit Stromabnehmer" und dieselmechanisch - waren ja nicht für den Ausflugsverkehr konzipiert. Sie sollten leichte Züge auf Nebenlinien bedienen. Doch wie später der "Jura-Pfeil" (zuletzt RBe 4/4 1010) wurden sie Opfer ihres eigenen Erfolges! Meistens waren sie für Fahrplanzüge zu klein. Laut Schneeberger konnte es durchaus sein, dass zweihundert Personen auf solch ein Fahrzeug mit 100 Personen Fassungsvermögen warteten! Da sie aber a) zu leistungsschwach waren und b) ohne normale Zug- und Stossvorrichtungen ausgeliefert wurden (wie der deutsche Schienenbus VT 95), konnten sie keine Anhängewagen mitführen. Erst in den vierziger Jahren wurden sie dann umgebaut. Zuerst liefen sie mit leichten 2- und 3-achs Wagen, dann wurden die speziellen "leichten, vierachsigen Anhängewagen für die roten Pfeile" gebaut.

http://img177.imageshack.us/img177/8500 ... al2rv2.jpg
(Personenzug bei Glattfelden, Strecke Schaffhausen - Bülach (-Zürich HB); Bild aus "Elektro-Veteranen der SBB")

Diese Fahrzeuge - BCF und später ABD 4 mit geschlossener und ABDi mit offener Plattform Seite Polsterklasse - waren nur gerade 22 Tonnen schwer. Sie durften von den Triebwagen bis maximal 18 Promille mitgeführt werden. Auch wenn sie so leicht waren - bei den schwachen Triebmotoren der als Alleinfahrer konzipierten roten Pfeile war dies ein furchtbarer Murks! Es gab übrigens - ähnlich wie bei deutschen Schienenbus aus Uerdingen - auch noch einen einachsigen Skianhänger (ohne Nummer) zu diesen Triebwagen. Der durfte gezogen sogar mit der Vmax des Triebwagens fahren - 125 km/h!!! Nur Fliegen ist schöner... Es gab das Gespann "Roter Pfeil mit Skianhänger" auch einmal bei Märklin / Trix, doch das Set ist schon längst vergriffen... Da hat der TW auch den richtigen, weinroten Anstrich, so wie ich ihn kannte. Hellrot wie mein Modell war m.W. kein Wagen, zumindest nicht ab den 50er Jahren.

Der Modellbahnhersteller Heris ermöglicht jetzt aber geübten Bastlern, die den "Märklin- / Trix-Pfeil" umbauen können, solche Züge zu bilden, denn er liefert die ABD / ABDi mit epochegerechter Beschriftung!

Die "Diesel-Pfeile RCm 2/4" wurden - ebenfalls im Krieg oder kurz danach - "elektrifiziert", wobei das mechanische Getriebe beibehalten wurde. Sie bekamen danach die Nummern 1008 / 1009. Ihr letzter Einsatz erfolgte im EXPO-Jahr 1964 (Landesausstellung in Lausanne). Danach wurden sie in einer Blitzaktion ausrangiert und abgebrochen. Leistungsmässig waren sie noch schwächer, als ihre Brüder, die von Anfang an für elektrischen Betrieb gebaut wurden.

Falls gewünscht kann ich auch Bilder aus dem Schneeberger-Buch einlesen und hier präsentieren!

Nun noch Bilder (als "Collage") des Modell-Gespanns "RCe 2/4 203 - BDF4 4654", das ich allerdings - mangels Kupplung am Triebwagen - so nicht fahren lassen kann. Übrigens: beim Bahnhof Pfäffikon / SZ steht noch solch ein Mehrzweckwagen!

http://img245.imageshack.us/img245/117/ ... bcfmx4.jpg

Und auch das kam immer wieder vor:

http://img149.imageshack.us/img149/8093 ... 007gz6.jpg

Vorspann für Schnelltriebwagen auf starken Steigungen und Gefällen, zur Schonung der ziemlich schwachen Fahrmotoren! Die SBB - Seetalstrecke (Luzern-) Emmenbrücke - Hochdorf - Beinwil - Lenzburg SBB - Lenzburg Stadt - Wildegg und Beinwil - Beromünster hat Steigungen und Gefälle bis 38 Promille. Da war, vor allem Gegen das Ende der Einsatzzeit dieser Fahrzeuge, Vorspann vorgeschrieben, um die Wagen zu schonen. Beim Vorbild sah das dann so aus:

http://img143.imageshack.us/img143/480/original1ki4.jpg
(Bild aus "Elektro-Veteranen der SBB")

* * *

Die Verteilung der Original-"Roten Pfeile" heute:

- RAe 2/4 1001: SBB Historic (betriebsfähig; Olten?);

- RCe 2/4 603 (später SBB RBe 2/4 1003): Verkehrshaus Luzern (nicht betriebsfähig; SBB Historic);

- RBe 2/4 202 (betriebsfähig; ex-SBB 1007): Oensingen-Balsthal-Bahn / OeBB. Er war vorübergehend hellblau, denn das sind die Stadtfarben von Balsthal. Und nur dank deren finanziellen Engagement konnte die OeBB erhalten werden, als das Werk von "Von Roll" in Klus seine Pforten schloss. Wir konnten dem damaligen Betriebsleiter der OeBB einige Verbesserungen für den heutigen Einsatz des Fahrzeuges vorschlagen. Heute gehört der Wagen einer "Stiftung Roter Pfeil und Seetal-Krokodil";

- RAe 4/8 1021 "Churchill-Pfeil" (zweiteilig): nach einem Gastspiel bei der Mittelthurgaubahn / MThB heute SBB Historic (betriebsfähig; steht in Zürich neben der "Lokleitung").


Nun hoffe ich halt auf einen "Roten Pfeil" im MiWuLa...

Herzliche Grüsse:
Hans-Peter

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Mittwoch 2. Mai 2007, 14:19

Hallo allerseits!

Bevor das hier endgültig zu einer Privatdiskussion über schweizer Rollmaterial-Kuriositäten verkommt, gibt es jetzt für alle, die sich nach dieser "Textwüste" (sorry ;-) ) nach etwas erfrischendem sehnen, was richtig Handfestes auf die Augen! ;-)

Was könnte da besser geeignet sein, als 1600 Tonnen Stahl, die den Gotthard runter kommen?
Hannes hatte den Zug eingangs glaube ich schon mal erwähnt, jedoch lohnt es sich ihn mal näher vorzustellen:

Bild
Besonders bemerkenswert sind hier natürlich die vier Lokomotiven:
Re 4/4 II + Re 6/6 II ( = Re 10/10) und Re 6/6 II + Re 4/4 II ( = Re 10/10)
Man kann hier also folgerichtig von einer Re 10/10 Doppeltraktion sprechen.

Da ein Foto hier noch nicht sooo anschaulich ist, gibt es noch einen Film dazu:

Bild
Grosse Version (6,14 MB)

Bild
Kleine Version (2,35 MB)

Und um sich das alles noch mal ganz in Ruhe anzuschauen, haben sich ja die Zeichnungen aus der MM-Community bestens bewährt:

Bild
Zeichnungen: Lokomotiven: ©Thomas Kaufmann 2007, Wagen: SBB, Shimms: Mario Fabro, (von mir angepasst)

Mit den animierten Speichenrädern muss ich mich noch mal gezielt auseinandersetzten, da die bisher alle nur mit schwarzem Hintergrund vorliegen - kommt aber auch noch!

Ich hoffe ich konnte mal wieder etwas Abwechslung in den Thread bringen und überlasse die Bühne jetzt wieder dem Kuriositätenkabinett! :mrgreen:

Nichts für ungut, aber vielleicht sollte man auch die "Brot- und Butterzüge" nicht komplett vernachlässigen, so schön die ganzen extravaganten Rollmaterial-Erscheinungen auch sein mögen... :roll:

In diesem Sinne... - weiterhin viel Spass

wünscht

Flo

:EDIT: Die Stahlcolis "Shimms" von der SBB gibt es als Modell wohl nur in braun und türkis, was aber eigentlich gar nichts macht, denn das können ebenso gut Stahlwagen aus anderen europäischen Ländern sein, am Gotthard treffen sie sich eh alle! ;-)
Bild

andione

Beitrag von andione » Samstag 5. Mai 2007, 10:46

Nicht zu vergessen, die vielen Schlafwagezüge die ab der Schweiz fahren, so z.B der CityNightLine:

Bild

Oder die Nachtzüge nach Rom, Wien, ...

mev

460er Werbeloks

Beitrag von mev » Mittwoch 30. Mai 2007, 22:56

Falls sich jemand für die Werbevarianten der 460er interessiert.

Auf folgender Seite sind alle Werbeloks aufgelistet die es im Verlaufe der Zeit gegeben hat.

http://www.bahnforum.org/dany/460/

Mein pers. Favorit wäre die Lok mit dem Krokodil Stangenntrieb als Motiv.

http://www.bahnforum.org/dany/460/46004 ... okodil.htm

Auch toll wäre die Euro 08 Lok. Diese wird sicherlich früher oder später auch im Massstab 1:87 erscheinen

http://www.bahnforum.org/dany/460/46001 ... _Fotos.htm

Benutzeravatar
Yann
Forumane
Beiträge: 280
Registriert: Freitag 18. Juni 2004, 19:36
Wohnort: Schweiz Abschnitt
Kontaktdaten:

Beitrag von Yann » Sonntag 26. August 2007, 13:12

Maik Costard hat geschrieben:Ich hätte da aber noch einen kleinen Wunsch: Sendet doch bitte auch Seltenheiten und Kuriositäten, nach Möglichkeit mit Beweisbild, damit nachher keiner sagen kann, das gibt es doch gar nicht.
Hallo Maik,

Noch eine Idee mit dem Roter Pfeil und seine Skiwagen. Diese Modelle war von Märklin vorstellen aber ist leider heute nicht mehr Lieferbar.
Das sieht aus:
Bild

Kleine Erklärung von
lokifahrer.ch hat geschrieben:Das Fehlen von Abstellmöglichkeiten für Gepäck hatte sich von Anfang an auch im Gesellschaftsverkehr bemerkbar gemacht. Die SLM baute daher 1937 einen einachsigen Skiwagen nach dem Muster von Autobusanhängern. Das wohl bisher skurillste Fahrzeug in der Schweiz wog gerade mal 1’440 Kilogramm und konnte etwa 80 Paar Ski sowie Schlitten und Rucksäcke aufnehmen. Das Ladegut wurde mit einer Segeltuchdecke zugedeckt, welche an den niedrigen Wänden festgeschnallt wurde. Das exotische Vehikel war beidseits mit einer Anhängevorrichtung versehen. Mit dem Gegenstück, einer entsprechenden Öse, waren die Triebwagen 206 und 207 ausgerüstet. Vor dem Abkuppeln wurden am Anhänger seitliche Stützen herunter gelassen, damit er nicht kippen konnte.
Viele Grüsse aus der Kanton Waadt - Schweiz
Yann

Antworten