Spiegel TV-Reportage 20.12.2004

Sendetipps und Diskussionen zu TV-Beiträgen rund ums Thema Miniatur Wunderland
Gast

Beitrag von Gast » Dienstag 21. Dezember 2004, 23:08

Hallo zusammen

Auch ich habe den Bericht gesehen und war entsetzt. Nicht das das MiWuLa kopiert wird (damit müsst ihr gerrit und frederik leider leben), sondern die Art und Weise wie das gemacht wurde. Ich glaube, in Berlin müsste Gaston Plastikbrücken bauen.... Unter "Investitionen" ist das Problem am Besten zusammengefasst:
Natürlich hat jeder Angst vor neuer Konkurrenz, da schließen wir uns auch nicht aus. Aber diese Information ist nicht zur Abschreckung von Konkurrenz gedacht, sondern zur Absicherung der Qualität. Es hat vor nicht langer Zeit eine Schauanlage eröffnet, die mit großen Werbeaussagen trommelt und unglaublich viele enttäuschte Besucher nach Hause schickte. Nicht weil die Ausstellung schlecht ist, sondern nur deswegen weil sie falsch beworben wird. Das bekamen wir zu spüren, da Erstbesucher die vorher bei der genannten Modellbahn waren am Telefon genauer gefragt haben, was sie erwartet. Das ist inzwischen nicht mehr so, da die Ausstellung jetzt anders beworben wird.

Eine gut gemachte Ausstellung dagegen ist gut für die Branche, da das Interesse an so einer Ausstellung steigt. Wir sind uns sicher, dass viele Besucher, die als Touristen in Hamburg auf uns aufmerksam geworden sind nun in ihrer Heimat genauer suchen, ob sie dort auch eine Schauanlage anschauen können.
Darum gibts nur eins: Macht weiter so, alles andere erledigt sich von selbst...

Viele Grüsse aus Zürich - dem Ort eurer Inspiration
Oliver

PS: Das mit der Wendeltreppe ist wirklich eine Super Idee - man muss sich zusätzlich noch vorstellen, wie die Züge in der jeweiligen Etage in die Ausstellung abbiegen oder aus der Ausstellung kommen...

OleWe

Beitrag von OleWe » Dienstag 21. Dezember 2004, 23:23

Was mir aufgefallen ist: Die Herren Doktoren waren doch schon mehr als verkniffen bei der "Arbeit". Und vor laufender Kamera ein bißchen mit dem Reichtstagmodell zu posen??? Mimik und Gestik sagten mir, dass die beiden Berliner Juristen sich anscheinend nicht ganz wohl gefühlt haben in ihrer Haut.

Und als ganzen Gegensatz Gerrit und Freddy. Immer ein Strahlen in den Augen... So sehen Sieger aus!!!

Weiter so,

Ole

guy_g

Beitrag von guy_g » Mittwoch 22. Dezember 2004, 00:26

Hallo..

Versteht mich jetzt bitte nicht falsch, aber ich finde dass die Reporter hier auch nicht gerade ganz neutral waren. Wen wundert's? Die haben ja schon Stunden an Material gefilmt. Und bei den Crash's war eine Szene aus dem MiWuLa eingefügt worden.

Desweiteren darf man nicht vergessen, dass vor MiWuLa auch noch andere Anlagen in Deutschland gibt. Z.b. in Losheim, galt damals als grösste Digitalanlage Europas. Oder in Echternacherbrück stand eine Märklinanlage von 250m2 und 3000m Schienen... :(

Die Idee grösser zu bauen (oder zu versuchen) musste einmal kommen. Im Moment sind nur die Berliner die es versuchen. Aber wer weiss, vielleicht kommen eure Nachbarn die Höllander auch auf die Idee (anstatt mit Dominos zu spielen :lol: ). Oder vielleicht auch die Chinesen..
Wie würde denn eine Anlage gewertet, die genau so gross ist wie die MiWuLa, in Japan mit Spur N gebaut? 500m2 in N wären 2000m2 in HO...

Fest steht:
-dass Berlin eher eine Modellbahnanlage ist und MiWuLa ein Familienerlebnis ist (Freddy mit seiner Umfrage bei den Frauen)
-dass Miwula 3-4 Jahren Vorsprung hat
-dass Miwula fast alles selbst entwickelt hat, was man von Berlin nicht behaupten kann
-dass Miwula phantasievoller und realitätsnaher gebaut wurde
-dass nach 8 Monaten in Berlin die Anlage anfängt zu laufen.
-dass jeder jetzt Miwula und Berlin vergleicht, und Miwula hat die Latte SEHR hoch gelegt..
-nicht viele denken: toll, noch eine Anlage in Deutschland

Also Leute, auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, dass Berlin einmal besser werden würde als MiWuLa (ich glaube es nicht), lasst den Leuten eine Chance ihre Anlage am Laufen zu haben und fertig zu montieren....

(Und Guiness meinte, Rekorde sind da um sie zu brechen )

Mittelrheiner

Beitrag von Mittelrheiner » Mittwoch 22. Dezember 2004, 07:47

Sehr geehrte Gebrüder Braun, verehrte MiWuLa-Gemeinde!

Ich bin normal nicht der "Parteiergreifende Webuser", jedoch hatte ich wie viele meiner "Vorschreiber" nach dem Fernsehbericht das dringende Bedürfnis, Ihnen hier zur Ihrer Anlage zu gratulieren!

Sicherlich müssen(!) Sie mit Ihrer Anlage Geld verdienen, um auch davon Leben zu können. Aber hier von Polemik zu sprechen, wenn man Sie in Begeisterung von Ihren Projekten und Anlagen-Gimmicks sprechen hört - dann ist dies keine gespielte Begeisterung, sondern purer Enthusiamus. Alleine die "Detailbeauftragten"(Ihre Mitarbeiter) sprechen ja in ihrer Erscheinung und Aussageform genau die gleiche "Sprache"!

Wenn man von einem einmaligen Besuch eines Gastes spricht, könnte man annehmen das er als Tourist in der Stadt war und/ oder dem MiWuLa! Wenn Leute aber aus allen Teilen der Welt das 2.- oder 3. mal in die Speicherstadt kommen, kann man von Pilgern sprechen!
Ich selbst muss regelmäßig einen Freund in der Nähe von Boston mit Informationen versorgen und bei seinen Deutschlandbesuchen zieht es ihn dann nicht nach Berlin - sondern nach Hamburg! Nur soviel dazu ....

Wenn ein Mensch das Bild eines Künstlers nachzeichnet, muss er noch lange nicht so gut sein wie der erschaffende Künstler selber! By the way - "Kunst" kommt von "Können"! Da ist es auch unerheblich, ob das MiWuLa 4 Jahre Vorsprung hat und man bei der "Anlage" (Im technischen Sinne stimmt es ja auch ...!) in der Haupstadt davon spricht, dass man ja erst am Anfang steht! Im MiWuLa hat man nach der ersten Phase auch nicht wieder die Berge und Städte gesäubert, um dann neu mit der Begrünung und/ oder Aufteilung zu beginnen.

Wenn dann die beiden Doktors einer Investment-Firma etwas überheblich davon sprechen, dass der eine der Techniker - der andere der Künstler wäre - dann bleibt mir nur ein Fazit: "Abbauen!Setzen! Nachdenken! Neu planen! Einen Fragen der sich damit auskennt!"

Von "Künstler" bei bei fast durchgängig gleicher "Grünstärke" in Matten und Fasern, sowie billigen Gebäude-Nachbildungen mit einer Anordnung die auch jegliche Infrastruktur und Zusammenhänge eines Originals vermissen lässt, sicher ncht die Rede sein! Wenn dann noch soviel Fauna und Flora vorhanden ist, wie nach dem D4-Ernstfall, dann wird es peinlich. Der Techniker, welcher die Technik nicht im Griff hat wäre bei einem Angestelltenverhältnis nach diesem "Bruch & Dalles" fristlos entlassen worden. Er sollte sich eher fragen, ob er nicht nochmal die Grundwerte eine technischen Ausbildung geniesen möchte.

Man hätt enicht soviel Wert auf Uniformen im Spindballett legen sollen - sondern mal eine Kurzweil in einem gutbesuchten Modellbahnladen verbringen sollen! Da wäre bestimmt auch der Enthusiasmus von Modellbauern bemerkt worden, die Fachkompetent zur Seite gestanden hätten.

Alles in allem sind diese "schweren" Statemants im Vorfeld der Anlagenpräsentation mächtig nach hinten losgegangen!

... so könnte ich hier noch weiter fortfahren!

MiWuLa - go, go, go ....

Gute Zeit und viele Grüße an den "Brückenbauer" - neben den "Braun`s" mein absoluter Favorit in den Reportagen!

Gruß
Dirk

Benutzeravatar
modellbahner-michael
Forumane
Beiträge: 389
Registriert: Montag 23. Februar 2004, 18:50
Wohnort: Österreich (EU)
Kontaktdaten:

TV Bericht

Beitrag von modellbahner-michael » Mittwoch 22. Dezember 2004, 10:25

Hallo,

Du meinst wohl Gaston (auch mein 2. Favorit)? Tja - in dieser Sendung lies er ja sein Feuerwehrauto fahren auf der neuen SK- Brücke.... Sah toll aus :lol:

MFG
Michael :wink:
Bild

V200

Beitrag von V200 » Mittwoch 22. Dezember 2004, 11:52

Hallo Fredy, Hallo Gerrit

Haber die Woche den Bericht über die Loxx Berliner gesehen.
Das Ganze hat mich nur sehr böse gemacht, denn ich finde es ein
unmögliches Ding, das einfach ein paar Leute daher kommen und
versuchen eure Anlage zu kopieren. :twisted:
Ihr habt Euch vier Jahre lang viele Gedanken gemacht und das
Ergebnis ist einfach SUPER.
Die Berliner werden Euch nicht das Wasser reichen können, wie auch?
Was Ihr in 4 Jahren erschaffen habt, können andere nicht in wenigen Monaten
übertreffen.
BERLIN IST KEINE REISE WERT
Ich hoffe nur Ihr lasst Euch nicht dadurch entmutigen.
Macht weiter so!!!!!
Ich wünsche Euch schöne Weihnachten und
einen guten Rutsch ins neue Jahr

Viele Grüße aus Hessen
Berthold und Antje

Benutzeravatar
Jörg W.
Forumane
Beiträge: 601
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 17:21
Wohnort: Schönste Stadt Deutschlands, mit der größten Digitaler Eisenbahnanlage Hamburg-(Bergedorf)

Beitrag von Jörg W. » Mittwoch 22. Dezember 2004, 12:41

Hallo,

also das mit dem Rondel sollte man vielleicht mal überlegen.
Die Idee finde ich super klasse.

Zurück zum Thema:
Sofern ich mich erinnere hat das Miwual erst Eröffnet, wie alles
lief (Schienenverkehr, Car-System usw.). Die haben nicht einfach auf
Teufel komm raus eröffnet, sondern (wie jetzt immer) erst getestet.

Das hätten die Berliner auch machen sollen. Aber nein. Auf Teufel komm
raus gebaut und eröffnet. Hier wurde erwähnt das die Loxx-Bro. einen
komischen eindruck hinterließen. Mir kam das genau so vor.
Oder es liegt daran das Sie Juristen sind.

Wie dem auch sei. MIWUA RULES!!!
bis dann
Jörg W.

Björn
Forumane
Beiträge: 2122
Registriert: Montag 23. Juni 2003, 16:19
Wohnort: Löhne/Westf.

Beitrag von Björn » Mittwoch 22. Dezember 2004, 13:05

Ich hatte im Laufe des lesens hier im Thread fast eine Gänsehaut bekommen für soviel Zustimmug fürs MiWuLa. Ich bin auch nur ein Forumane von vielen, aber was in den letzten beiden Tagen hier abging ist einfach mit Worten nicht mehr zu beschreiben.
Ich war gestern im MiWuLa (DezMFM) und wir haben auch mit Freddy gesprochen - und selbstverständlich gratuliert - seine Sorge war nur, wie reagieren die Zuschauer die noch nie im MiWuLa waren?

Doch das MiWuLa hat sich mittlerweile einen guten Namen gemacht, es ist weit über die Grenzen Hamburgs und Deutschlands heraus bekannt. Ob nun Kopie oder nicht - wir Forumanen werden weiterhin zum MiWuLa halten und weiter kräftig Werbung machen. Einfach weil ein Besuch sich absolut lohnt!

Liebe Grüße

Björn

P.S. Am Rande: die ruhige und zumeist sachliche Diskussion hier im Thread ist mir positiv aufgefallen :D
10 Jahre Forumane hier im Forum (2003 - 2013) und begeisterter MiWuLa-Fan

CK

Beitrag von CK » Mittwoch 22. Dezember 2004, 13:16

Ich habe den Bericht auch gesehen und ich finde, dass die noch sehr viel arbeiten müssen um an Hamburg ran zukommen. Die haben einfach zu viel Erfahrung in HH, um die einzuholen müssen die Berliner sich anstrengen.

Das Flair der HH ist einfach besser und die Anlage ist Abwechslungsreicher als die aus Berlin.

M@trin

Beitrag von M@trin » Mittwoch 22. Dezember 2004, 15:39

Michael V. hat geschrieben: Hier nochmal ein Link, der von der Qualität der Anlage zeigt:


http://www.loxx-berlin.com/de/pics/big/ ... all004.jpg



Michael
GERRRRRITTTTTTTT!!!!!!!!!!!

Wo bist du, deine feuerwhr wird verlangt.*ggg*

Das mit dem Wendel, finde ich eine super dolle idee!

Benutzeravatar
Jörg Thyroff
Dienstagsforumane
Beiträge: 435
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 16:40
Wohnort: HafenCity Hamburg :-)

Beitrag von Jörg Thyroff » Mittwoch 22. Dezember 2004, 15:56

Tja, das nennt sich dann Burnout-Syndrom :P
Grz
Jörg

egal

Sch**ß Berlin!!!!!

Beitrag von egal » Mittwoch 22. Dezember 2004, 21:35

Hi,
als ich die Reportage sah und hörte das das Miwula geklont wird, war ich außer rand und band.
Die Berliner bilden sich voll was ein!!!
Dei stellen die teile so blöd auf, warscheinlich alles fertig gekauft!!!!!!
Keine Liebe fürs Detail.
Und die ZÜGE!! Ach du meine güte, alse nur schneller fusch!!!

ICh finde das Miwula bleibt das einzigste!!!!



Mfg
egal
_____________________________________________________________

Miwula ruels, Loxx Lose

Gast

Re: Sch**ß Berlin!!!!!

Beitrag von Gast » Mittwoch 22. Dezember 2004, 22:10

egal hat geschrieben:Hi,
als ich die Reportage sah und hörte das das Miwula geklont wird, war ich außer rand und band.
Die Berliner bilden sich voll was ein!!!
Dei stellen die teile so blöd auf, warscheinlich alles fertig gekauft!!!!!!
Keine Liebe fürs Detail.
Und die ZÜGE!! Ach du meine güte, alse nur schneller fusch!!!

ICh finde das Miwula bleibt das einzigste!!!!



Mfg
egal
_____________________________________________________________

Miwula ruels, Loxx Lose
Wer Dich zum Freund hat braucht keine Feinde mehr!
:?


Eines muß man dem ganzen MiWuLa-Zirkus eingestehen im sich öffentlich Blamieren seid ihr echt spitze!!!!!

MfG Paul,
der im Gegensatz zu vielen polemischen und teils niveaulosen Schreiberlingen hier beide Anlagen besucht hat und keine geschenkt haben will.

sandvik

Beitrag von sandvik » Mittwoch 22. Dezember 2004, 22:15

Tja, wer nicht will der hat schon! Es gibt eben immer Leute die mit nichts zufrieden sind ausser es ist von Ihnen selbst! Nicht wahr "Gast Paul"???

cu

maxkaekenmeister

Ich war neulich im Loxx

Beitrag von maxkaekenmeister » Donnerstag 23. Dezember 2004, 00:28

Hi Leute......
Ich war neulich auf Klassenfahrt in Berlin, dort haben wir mit der ganzen Klasse die Loxx Miniaturwelten besucht.....
Es war echt schade das ich keine Kamera dabei hatte, denn man könnte sich das mal so vorstellen:

Man nimmt eine große Halle, kauft sich bei Conrad Electronik, ein Paar von den Starter- Sets (Diese wo ein Gleisoval, eine Lok mit 2 Wagen und ein kleinses Haus inklusive einem Baum und einem Stück Rasen drinne sind), bastelt den Inhalt davon ohne Liebe zum Detail und ohne Herzblut auf ein Stück Holz und fertig is die sch*****.....
Desweiteren wird bei der Planung anscheinend vergessen, Möglichkeiten zu berücksichtigen um an die Züge ranzukommen, so dass ma eben einfach ein paar Luken in die Anlage gesägt werden *mega- hässlich !!*

Warscheinlich brächte man um dort anzufangen ne Ausbildung zum Bürokaufmann, aba net zum Modellbauer......

Zu den Details: nichts zu sagen, denn es gibt keine.....
Hier is nen kleiner Vorgeschmack: also in so einer leeren gegend möcht ich ja net wohnen....

http://www.loxx-berlin.com/de/pics/big/ ... ihe003.jpg

Also, ein Besuch dieser Anlage lohnt sich wirklich nur, wenn man was zu kaputtlachen braucht.... biz denne, Max :LOLLOL:

Benutzeravatar
Frederik Braun
Geschäftsleitung
Beiträge: 773
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 10:34
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Frederik Braun » Donnerstag 23. Dezember 2004, 09:42

Also, ich möchte mal versuchen hier ein bisschen auf die Bremse zu treten. Ob Ihr es glaubt oder nicht, inzwischen tun mir die Berliner etwas leid. Es ist sicher ein großer Fehler gewesen, so großspurig anzukündigen, was man in der kurzen Zeit beim besten Willen nicht halten kann. Es geht nunmal nicht in 8 Monaten mit der Mitarbeiterzahl und den wenigen Arbeitsstunden eine ca. 400 qm Anlage perfekt zu bauen. Das mußten auch wir damals feststellen als wir die ersten 300qm ebenfalls in 8 Monaten gebaut haben. Der Unterschied bei uns war, dass wir sofort mehr Leute eingestellt haben und bis zur Eröffung mit 50 Mitarbeitern gebaut haben. Heute sind im Miwula über 100 Mitarbieter beschäftigt. Das kann man einfach nicht vergleichen. Laßt uns doch einfach etwas zur Ruhe kommen. Gebt den Berliner Zeit!!! Wir haben nun schon über vier Jahre mit teilweise dreimal so vielen Mitarbeitern gebaut. Ich denke schon, dass die Berliner Anlage in zwei oder drei Jahren ganz anders aussehen wird. Gut Ding braucht Weile, das haben wir auch bei uns erfahren. Ich denke, dass die Berliner nach diesem Bericht sicherlich 10-15 weitere Leute einstellen werden und es damit schaffen werden, das Niveau in den nächsten Jahren noch deutlich zu verbessern.

Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest.
Zuletzt geändert von Frederik Braun am Donnerstag 23. Dezember 2004, 09:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2149
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Stephan Hertz » Donnerstag 23. Dezember 2004, 09:46

Dem ist wirklich nichts mehr hinzu zu fügen!

Und denkt bitte alle daran: Wir haben Weihnachten, da sollte niemand "entgleisen" ...
Stephan
Miniatur Wunderland

Benutzeravatar
jfudickar
Forumane
Beiträge: 211
Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 14:04
Wohnort: Eschborn, Germany

Beitrag von jfudickar » Donnerstag 23. Dezember 2004, 11:25

@Freddy : Eine sehr gute Antwort :!: :!: :!:

marsu_70

Beitrag von marsu_70 » Donnerstag 23. Dezember 2004, 17:46

Eigentlich ist dem nichts mehr hinzuzufügen.

**CLOSED** ???

M@trin

Beitrag von M@trin » Donnerstag 23. Dezember 2004, 20:15

Ok, ich bin auchmal gespannt wie es inberlin weitergeht.
Einige Kommentare waren echt krass. Meine mit eingeschlossen.

Warten wir einfach mal ab.

Antworten